Parken

Beiträge zum Thema Parken

Politik
Der Horstmarer See ist ein beliebtes Ziel an schönen Tagen - und genau das macht immer wieder Ärger.

Zu Ostern
Stadt sperrt Zufahrten zum Seepark

Seepark-Besucher, die in den Wohngebieten rund um den Horstmarer See nach Parkplätzen suchen, sorgen seit Jahren für Ärger, nun zieht die Stadt die Notbremse und sperrt die Zufahrten über die Ostertage mit mobilen Barrieren.  Der Wetterbericht für das lange Oster-Wochenende verspricht viel Sonne und das birgt die Gefahr von neuem Park-Chaos. Die Stadt Lünen stellt deshalb von Karfreitag bis Ostermontag von 12 bis 20 Uhr an vier Stellen die Absperrungen auf: Bindestraße, Kreikenhof und...

  • Lünen
  • 17.04.19
Politik
Öffentlicher Parkraum wird immer knapper. Deshalb sollten für Neubauten mehr Stellplätze vorgeschrieben werden. Dafür setzt sich die GFL ein.
2 Bilder

Mehr Stellplätze bei Neubauten
GFL will Parknot im öffentlichen Raum abmildern

Die Parkplatznot im öffentlichen Raum, insbesondere in neuen Wohngebieten, spitzt sich zu. Nach Ansicht der GFL-Fraktion reicht die Anzahl der Stellplätze, die mit Neubauten geschaffen werden müssen, seit Jahren nicht aus. Deshalb will die GFL hier nachbessern. Einen entsprechenden Antrag hat sie bereits an den zuständigen Fachausschuss des Rates gestellt. Ob Triftenteich, Brusenkamp II, Mahlbach oder Riethstraße: Vielerorts reichen die Stellplätze für Lüner Familien nicht mehr aus. Die...

  • Lünen
  • 19.12.18
  •  1
Ratgeber

Es ist nicht zu fassen!

Seit kurzer Zeit ist endlich die Straße vor dem ehemalige Hertie-Haus fertig und schon glauben einige Autofahrer, dass der Platz zwischen den Bäumen und auf den Baumscheiben ihr ganz persönlicher Parkplatz ist. Nur für sie so hübsch hergerichtet. Gestern waren es gleich 9 Fahrer, die offensichtlich die Regeln nicht kennen. Sie sollten es mal mit der Fahrschule versuchen. Hier ist Spielstraße und somit Parkverbot!! Niemand sollte von Abzocke reden, wenn es teuer wird. Ganz in der Nähe sind...

  • Lünen
  • 22.05.18
  •  11
  •  5
Politik
Rektor Michael Schulten und Konrektorin Corinna Braschwitz informierten die GFL-Besucher.

GFL lobt Engagement der Realschule Brambauer

Die Realschule Brambauer ist auf gutem Wege und eine Vorzeige-Adresse im Ortsteil. Allerdings: Um den erfreulichen Trend zu stützen, benötigt die Schule künftig Rückenwind im IT-Bereich, ein angemessenes Parkplatz-Angebot sowie mehr Raumkapazitäten. Zu diesen Ergebnissen kommen die Rats- und Ausschussmitglieder der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) bei einem Besuch vor Ort. Mehr lesen Sie hier: GFL Homepage

  • Lünen
  • 02.10.17
Überregionales
Probleme mit dem Parken gab es an der Zufahrt zum Marien-Hospital.

Stadt erinnert an Parkverbot vor Klinik

Sekunde zählen im Notfall auf dem Weg ins Krankenhaus und damit die Retter freie Fahrt haben, gilt an der Zufahrt zur Notaufnahme des Marien-Hospitals seit Februar ein Parkverbot. Die Von-Wieck-Straße ist als Rettungsweg beschildert, doch es gibt auch fünf Monate später noch immer Probleme. "Viele Autofahrer haben das Verbot in der Vergangenheit trotz ordnungsgemäßer Beschilderung immer wieder missachtet", so die Stadt. Die Verwaltung ließ die Beschilderung nun ergänzen, kündigt weiter...

  • Lünen
  • 19.07.17
Politik
Der Kommentar im Lokalkompass und im Lüner Anzeiger.

Kommentar: Kein Platz für Falschparker

Parkplätze liebt der Deutsche gerne direkt vor der Tür und gerade beim Thema Auto kocht gerne mal das Kühlwasser. Unmut verursachte so auch das neue Parkverbot am Krankenhaus in Lünen. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Im Umfeld des Marien-Hospitals sind kostenlose Parkplätze rar und das führte in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen. Autofahrer kämpften in der Von-Wieck-Straße um jeden freien Platz, oft auch außerhalb der gekennzeichneten Flächen und ohne Rücksicht auf ihre...

  • Lünen
  • 14.02.17
Ratgeber
Ein Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Lünen entfernte am Dienstag die letzten Reste einer alten Markierung.
2 Bilder

Abschlepper hängt Autos an den Haken

Schluss mit Parken heißt es seit Freitag vor der Zufahrt zur Notaufnahme am Marien-Hospital. Die Stadt montierte Schilder. Ohne Kritik ging die Einführung des Parkverbots nicht über die Bühne. Zustimmung äußerten viele Leser unserer Berichterstattung im Internet, bei anderen stößt die Änderung auf wenig Begeisterung. Von "Geldmacherei der Stadt" bis zu "Ich frage mich, was in deren Köpfen so vorgeht", reichen die Kommentare. Besucher der Elternschule bemängeln die nun fehlenden Parkplätze...

  • Lünen
  • 14.02.17
  •  3
  •  1
Politik
Wenn Fahrzeuge ungünstig parken, kann es brenzlig werden in der Marktgasse. Deshalb will die GFL das Parken hier neu ordnen.

Parken in der Marktgasse besser ordnen

Lünen. Die Parksituation in der Marktgasse soll neu geordnet werden, damit Hauszufahrten nicht blockiert und ein möglichst reibungsloser Begegnungs- bzw. Ausweichverkehr möglich wird. Das regt die Fraktion Gemeinsam Für Lünen (GFL) in einem Antrag an den Ausschuss für Sicherheit und Ordnung an. „Die aktuelle Verkehrs- und Parksituation in der Marktgasse ist unbefriedigend und im Bereich des Kindergartens sogar gefährlich“, so Sabine Gellissen, Sachkundige Bürgerin der GFL. Hauptursache dafür...

  • Lünen
  • 09.02.17
Politik

Parksituation am Marien Hospital

Am 25.05.2016 brachte ich meine gehbehinderte Frau (100% Schwerbehindert) zur Krankengymnastik ans Krankenhaus,da alle Parkplätze belegt waren,parkte ich an der Apotheke,vor der Einfahrt zu den Behinderten Parkplätzen.Den Behindertenparkausweis meiner Frau legte ich hinter die Windschutzscheibe. Wie ich später sah,eine Benachrichtigung einer Politesse klemmte unter dem Scheibenwischer,ist die Fläche als Feuerwehrzufahrt durch ein Schild gekennzeichnet (behindert hab ich da keinen). Heute kam...

  • Lünen
  • 01.06.16
Ratgeber
Die Parksituation am Seepark ist angespannt.

Parkausweise am Seepark: Besondere Ausgabezeiten beachten

Der Seepark zieht bei schönem Wetter jede Menge Besucher an. Da die meisten mit dem Auto kommen, ist die Parksituation angespannt. Die Stadt Lünen gibt deshalb Parkausweise für Anwohner aus. Die Ausgabe im Technischen Rathaus (Abteilung Verkehrslenkung und -überwachung, 2. OG, Zimmer 236) hat mit der Ausgabe begonnen, kann aber aufgrund personeller Engpässe nicht zu den üblichen Geschäftszeiten erfolgen. Es wurden deshalb folgende Sonderzeiten eingerichtet: Montag, 2. Mai, 9 bis 16...

  • Lünen
  • 02.05.16
Ratgeber
Ohne Parkausweis kommt der Abschlepper.

Seepark-Anwohner können Parkausweise beantragen

Ab Dienstag, 5. April, können Seepark-Anwohner Ausnahmegenehmigungen für die Parkverbotszone Seepark, die vom 1. Mai bis 30. September gilt, bei der Stadt Lünen beantragen. Die Ausgabe erfolgt im Technischen Rathaus, Abteilung Verkehrssicherung, 2. OG, Zimmer 234. Vor dem 1. Mai gelten besondere Öffnungszeiten: - Dienstag, 5. April, und Donnerstag, 7. April, jeweils von 14 bis 18 Uhr; - Montag, 11. April, und Mittwoch, 13. April, jeweils von 11 bis 16 Uhr, - Freitag, 15. April, von...

  • Lünen
  • 29.03.16
Politik
Die Parkkarte für die Mitglieder des Lüner Rates. Unvollständige Angaben auf der Parkrückseite sorgen für Aufsehen.

Knöllchen für Ratsmitglieder - Schluss mit der Ungleichbehandlung

Die Aufregung über das „Knöllchen“ von Bürgermeister Kleine-Frauns im Zuge der Ausübung seiner Ratstätigkeit im Sommer letzten Jahres hat in dieser Sache eine zentrale Schwachstelle der vom SPD-Altbürgermeister Stodollick eingeführten R-Parkkarte für Ratsmitglieder ans Tageslicht befördert: Es gab und gibt bei der Nutzung dieser Park-Regelung für Ratsmitglieder eine unglaubliche Grauzone – ein unseliges Erbe, das Hans Wilhelm Stodollick seinem Nachfolger hinterlassen hat. Die Grauzone...

  • Lünen
  • 23.02.16
  •  3
Politik
Im Rathaus der Stadt Lünen gibt es ein Leck - ein Unbekannter verschickte interne Unterlagen.
2 Bilder

Wirbel um Knöllchen für Kleine-Frauns

Knöllchen bekommt im Laufe seines Autofahrer-Lebens wohl jeder Bürger mal und das gilt auch für Ratsmitglieder. Im Fall von Jürgen Kleine-Frauns, mittlerweile Bürgermeister der Stadt Lünen, gibt es nun Ärger um ein Bußgeld. Ein Unbekannter gab interne Schreiben der Verwaltung an die Öffentlichkeit. Ende Juli des letzten Jahres parkt Jürgen Kleine-Frauns an der Marienstraße in der Nähe des Büros der Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen. "Ich hatte Termine im Büro im Rahmen meiner...

  • Lünen
  • 19.02.16
  •  35
Ratgeber
Achtung Fußgängerüberweg!

Frage der Woche: welcher Mindestabstand muss vor einem Fußgängerüberweg beim Halten oder Parken eingehalten werden?

Falschparker sind immer wieder ein Streitthema in der Nachbarschaft, insofern könnte die Antwort unserer Frage der Woche nicht nur bei der Führerscheinprüfung eine Hilfe sein, sondern auch, um den richtigen Abstand zum Zebrastreifen zu finden. Erinnert Ihr Euch noch an Eure theoretische Führerscheinprüfung? Da war der Brennpunkt Zebrastreifen doch auch so ein Thema. Zum Fußgängerüberweg muss man beim Halten mindestens zehn Meter Abstand einhalten. Oder waren es fünf Meter? Wer weiß es genau:...

  • 25.06.15
  •  7
  •  4
Überregionales

Kommentar: Erst das Parken, dann die Moral

Den besten Parkplatz zu ergattern, scheint ein Volkssport zu sein. Lieber fährt man im Auto fünf Extra-Runden am Parkplatz, um nur noch zehn Meter zum Ladeneingang zu haben. Im Innenstadtbereich riskiert man lieber Knöllchen, als einen kleinen Spaziergang zu machen. Der Parksuchverkehr z.B. am Kino ist legendär. Diese Kritik gilt natürlich für gesunde Menschen, denen es nichts ausmachen sollte, etwas zu laufen. Nein, ich will hier nicht den mahnenden und selbstgefälligen Zeigefinger...

  • Lünen
  • 10.01.14
  •  5
  •  4
Überregionales
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Vorsicht Schulanfänger - Vorsicht Eltern!

Nächste Woche ist es wieder soweit, für viele kleine Menschen beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Der Ernst des Lebens, nämlich in der Schule. Und jährlich wird beim Schulbeginn an Autofahrer (das gilt natürlich auch für Radfahrer!) appelliert: „Vorsicht Schulanfänger“. Klar, völlig richtig! Doch eigentlich ist es fast schon etwas traurig, dass man darauf explizit hinweisen muss. Sollten wir nicht sowieso mit größtem Selbstverständnis auf schwächere Verkehrsteilnehmer achten? Auch Zweit-...

  • Lünen
  • 28.08.13
Überregionales

15,00 € für eine Überschreitung der Parkzeit von länger als 30 Minuten…

.. wenn da nicht ein hübsches Sümmchen zusammen kommt. Das Parken ist in Lünen (hier: Parkplatz Pfr.-Bremer-Straße nahe Adler) mit einem Euro je Stunde nicht teuer, aber nach Ablauf der Parkzeit wird es frech! Die Kurzparker müssen seit einer Weile auch bezahlen, ich fand das sehr schade, aber gut, die Stadt braucht Geld. In der vergangenen Woche traf ich ein paar nette Leute vom LK in Lünen auf einen Kaffee. Ich habe die Zeit vergessen und dann tatsächlich über 30 Minuten zu lange auf...

  • Lünen
  • 14.08.13
  •  11
Überregionales

Kommentar: Anarchie am Seepark

„Wo ist mein Auto?“, werden sich die sechs Falschparker gefragt haben, als sie am Wochenende vom Badespaß am Horstmarer See zurückkamen. Die Antwort war ganz einfach: Abgeschleppt! Aus gutem Grund, denn die Fahrzeuge blockierten Behindertenparkplätze und Rettungswege. Sobald die Sonne rauskommt, herrscht Parkplatz-Anarchie am Seepark. Verbotsschilder interessieren nicht, Hauptsache nah dran. Vielleicht sollte man den Seepark gleich in einen großen Parkplatz umwandeln. Auf dem ein Auto neben dem...

  • Lünen
  • 11.07.13
Überregionales
Wieder ist ein Falschparker bereit zum Abtransport.
2 Bilder

Abschlepper am See im Dauereinsatz

Bade-Lust und Parkplatz-Frust - in Horstmar gibt es das seit Jahren nur im Doppelpack. Die Stadt geht gegen Falschparker vor. Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten am Wochenende viel Arbeit. Scheint die Sonne heiß vom Himmel, strömen die Badegäste in die Siedlungen rund um den Horstmarer See. Denn vor dem Sprung ins kühle Nass steht die leidige Parkplatzsuche. Anwohner können ein Lied singen vom Parkplatz-Chaos, denn scheinbar helfen auch die Schilder wenig, die deutlich auf die Parkverbote...

  • Lünen
  • 08.07.13
  •  1
  •  1
Überregionales
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Warum ist Parken nur so schwer?

Es gibt Parkplätze, die sind für bestimmte Personengruppen reserviert. Für Familien, für Frauen, für Menschen mit Behinderungen. Ihren Sinn zu verstehen, ist nicht schwer. Sich an die Regeln zu halten, dagegen sehr. Oder warum meinen Männer, es sei okay, auf Frauenparkplätzen zu stehen, wenn sie eine Frau im Auto haben? Oder breite Autos gerne Familienparkplätze belegen? Natürlich ohne Familie. Die Mütter können dann sehen, wie sie ihre Kinder samt der dazugehörenden Ausstattung aus dem Auto...

  • Lünen
  • 31.05.13
  •  4
Politik

Anwohnerparken

Sehr geehrte Damen und Herren, seit die Stadt Lünen in der Ernst-Becker-Strasse Parkscheinautomaten aufgestellt hat, ist es tagsüber für die Anwohner der Arndtstrasse in Lünen unmöglich geworden zu Hause vor der eigenen Tür zu parken weil jetzt die fremden die zuvor in der Ernst-Becker-Strasse parkten alle freien Parkplätze zu parken!!!!

  • Lünen
  • 23.01.13
Überregionales
Die Müllabfuhr hat in Lünen immer wieder mit Falschparkern zu kämpfen.

Falschparker bremsen Müllabfuhr aus

Der Biomüll steht bis zum Rand, die Tonne ist voll. Dabei war der Müllwagen gerade erst da. Doch weil falsch geparkte Autos die Straße blockierten, wurde der Müll nicht abgeholt. Anwohnerin Antje Schmiemann stinkt es - im wahrsten Sinne des Wortes - gewaltig, dass sie immer wieder auf ihrem Abfall sitzen bleibt. Die Fahrer der großen Müllwagen trifft dabei keine Schuld, das betont die Lünerin ganz deutlich. Und lobt auch den Service der Wirtschaftsbetriebe Lünen, die mittlerweile schon...

  • Lünen
  • 20.11.12
Überregionales
Am Baukelweg wurden viele Autos abgeschleppt.
2 Bilder

Park-Chaos am See: Autos abgeschleppt

Die Rekordhitze stürzte Horstmar am Wochenende ins Park-Chaos. Rund um den Seepark rollten Besucher in einer Blechlawine durch die Straßen - und parkte dort auch. Dafür kassierten viele ein Knöllchen, andere wurden abgeschleppt. Obwohl Schilder mittlerweile überall deutlich auf das Parkverbot hinweisen, suchten viele in den Siedlungen nach einem Parkplatz. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes Lünen waren besonders am Sonntag, dem bisher heißesten Tag des Jahres, im Großeinsatz. Knöllchen gab es...

  • Lünen
  • 19.08.12
  •  3
Natur + Garten
Keine leeren Worte - die Stadt will durchgreifen.

Wer falsch parkt, wird abgeschleppt

Hoffnung für die Seepark-Anwohner: Nach den Diskussionen um Sicherheit und Ordnung der vergangenen Wochen, will die Stadt Probleme nun verstärkt anpacken. Die ersten Veränderungen sind in Horstmar schon sichtbar. So wurden neue Schilder aufgestellt, die Falschparkern nun ganz deutlich machen, was ihnen droht: Sie werden abgeschleppt. Ein Flyer soll Besucher über die Parksituation informieren. Grillen soll bald nur noch bis 19 Uhr erlaubt sein. Wahrscheinlich im September soll es eine...

  • Lünen
  • 22.06.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.