Römerzeit

Beiträge zum Thema Römerzeit

Kultur
War das Ende der Römerzeit friedlich oder gewaltsam? Ein Vortrag gibt Auskunft.
Foto: T. Lison

Vortrag im Römischen Museum auf Haus Bürgel
Auf Spurensuche

Der Archäologe Dr. Dieter Hupka berichtet am kommenden Samstag, 9. November, von spannenden Grabungen und Funden aus Xanten. In seinem Vortrag, der um 15 Uhr im Römischen Museum auf Haus Bürgel, Urdenbacher Weg, beginnt, deutet er die Spuren der Beendigung der Römerzeit, ob der Wandel gewaltsam oder friedlich verlief. Der schwierige Übergang von der römischen Provinz Niedergermanien zu einer der zentralen Landschaften des mittelalterlichen Imperiums kann anhand von Grabungen und Funden in...

  • Monheim am Rhein
  • 04.11.19
Kultur

Bildervortrag: Die Römer in Keeken

Bei Feldarbeiten in Keeken stößt man seit vielen Jahren immer wieder auf Spuren aus der Römerzeit. Zahlreiche Funde wie Gewandnadeln, Münzen, Dachziegelreste und mehr deuten auf die Anwesenheit von Römern in Keeken schon im ersten Jahrhundert n. Chr. hin. Der Ort hatte strategische Bedeutung für die Sicherung der Grenze des Römischen Reiches, dem Limes, der zwischen Remagen und Katwijk als „nasser Limes“ bestand. Hier gab es also keinen Wall bzw. keine Mauer, wie an anderen Grenzabschnitten....

  • Klever Wochenblatt
  • 02.10.19
Reisen + Entdecken
Edelsteine schleifen leicht gemacht.

Interessante Einblicke in die Römerzeit
Besuch der Werft

Xanten. Ein erweitertes Programm bietet das lange Römische Wochenende ab Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai,  bis Sonntag, 2. Juni, im LVR-Archäologischen Park Xanten. Beim Tag der offenen Werft am Donnerstag erläutert das Team der Schiffsbauer den aktuellen Stand der Arbeiten an dem Nachbau eines großen römischen Ruderbootes. Tatkräftig selbst Hand anlegen können die Besucher an allen vier Tagen beim Knochenschnitzer und am Samstag und Sonntag auch beim römischen Schmied und beim...

  • Xanten
  • 29.05.19
  • 1
Reisen + Entdecken
Kann der Xantener Filmemacher Wolfang Wilhelmi das Geheimnis der sogenannten Drusus-Gräben lüften?

Der Filmemacher Wolfgang Wilhelmi taucht in die Welt der Römer ein
Auf den Spuren der Drususgräben

Xanten. Der Xantener Filmemacher Wolfgang Wilhelmi begibt sich in seinem neuen Film auf die Spurensuche nach den sagenumwobenen Drususgräben. In seinem Film zeigt Wilhelmi den möglichen geographischen Verlauf der Kanäle von den Lippebögen unterhalb von Wesel bis nach Elten bei Emmerich auf. Die Vorführung des Filmes „Fossae Drusinae – Römische Wasserwege“ findet am Sonntag, 2. Dezember, um 17 Uhr im RVR-NaturForum Bislicher Insel statt. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten...

  • Xanten
  • 26.11.18
Kultur
Der ein oder andere deftige römische Trinkspruch wird wohl dabei sein, wenn die Schankwirtin Cynthia zum Rundgang im Römermuseum einlädt.
2 Bilder

Am Sonntag (5.6.) ist der Eintritt im LWL-Römermuseum in Haltern frei

Am Sonntag (5.6.) ist der Eintritt anlässlich des Tages der Sehbehinderten frei. Um 14 Uhr macht eine "Tastführung" die Römerzeit für blinde und sehbehinderte Menschen mit ihren Freunden und Familien direkt begreifbar. Mit der Maus, Asterix und der Schankwirtin durch die Römerzeit Was gibt es besseres, als an einem lauen Sommerabend in die Schankstube einzukehren - erst recht, wenn dort der Wein und die Geschichten in Strömen fließen? Gut vorstellbar, dass schon die Römer den Kneipengang zu...

  • Marl
  • 28.05.16
  • 1
Kultur
Römische Marschgepäcke warten auf ihren Einsatz.

Am Pfingstmontag ins LWL-Römermuseum in Haltern am See

Römische Legionäre und ihr Alltag - im LWL-Römermuseum in Haltern am See rücken diese Themen am Pfingstmontag (25.5.) um 14 Uhr in den Mittelpunkt. In der öffentlichen Führung entdecken Erwachsene anhand von Funden aus der Römerzeit das Alltagsleben römischer Legionäre. Im Vordergrund stehen praktische Fragen zu Ausrüstung, Unterbringung und Versorgung der Legionäre. Das Marschgepäck römischer Legionäre können Besucher als originalgetreue Rekonstruktionen schultern. Natürlich wird auch der...

  • Marl
  • 23.05.15
Kultur
Kalle, der Museumsmaulwurf.
3 Bilder

Ein neues Zuhause für Museumsmaulwurf Kalle im LWL-Römermuseum Haltern

Am Sonntag (25.5.) um 14 Uhr können Kinder ab 5 Jahren im LWL-Römermuseum in Haltern am See den Museumsmaulwurf Kalle auf seiner Entdeckungstour begleiten. Das Programm dauert eine Stunde. Kalle ist ein kleiner Maulwurf, der sich sein unterirdisches Quartier in einem Eimer aus der Römerzeit eingerichtet hat. Doch eines Tages wird sein beschauliches Dasein jäh gestört: Als Archäologen seine Wohnung entdecken und den antiken Fund untersuchen wollen, wandert der Eimer prompt ins Museum. Von da...

  • Marl
  • 19.05.14
Kultur
Die Schülerin Anna Glaremin hatte Glück: Sie wollte während der Schulferien Grabungsluft schnuppern und war dabei, als das bislang besterhaltene römische Tintenfässchen in Haltern entdeckt wurde.
2 Bilder

Student und Schülerin finden Tintenfässchen aus der Römerzeit

Haltern. Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben bei der Ausgrabung im Vorfeld des geplanten "Römerparks Aliso" in Haltern (Kreis Recklinghausen) ein kleines römisches Tintenfässchen aus Ton gefunden. Der Römerpark soll neben dem LWL-Römermuseum auf dem Gelände des ehemaligen Römerlagers entstehen. In Haltern wurden bisher nur wenige Fragmente solcher Tongefäße gefunden. Das Tintenfässchen ist das bisher am besten erhaltene Exemplar. Im Oberteil kann man deutlich das...

  • Haltern
  • 11.04.13
Überregionales

Kaiser, Göttinnen, Gladiatoren und Legionäre im Römerlager Hüsten

Rund 200 Ferienkinder in Arnsberg-Hüsten haben ein ehrgeiziges Ziel: sie wollen das alte Rom nachbauen. Dazu treffen sie sich täglich auf einem Schulgelände, um es in ein Römerlager zu verwandeln. Die Aktion findet im Rahmen der 5. Arnsberger Kinderstadt statt. Das ist ein Angebot für Kinder, die in den großen Ferien nicht verreisen. Die Kinderstadt ist ein pädagogisch betreutes Großspielprojekt, das vom Kinder-, Jugend- und Familienbüro der Stadt in Kooperation mit den Schulen und weiteren...

  • Arnsberg
  • 04.08.11
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.