seniorenbüro

Beiträge zum Thema seniorenbüro

Ratgeber
Die Stadt Hattingen ruft dazu auf, Mundschutz zu nähen.

Schutzmasken für alle
Stadt Hattingen ruft zum Nähen auf

Da Nasen-Mund-Schutzmasken momentan im Handel eine Rarität sind und die vordergründige Versorgung vor allem für Pflegepersonal sowie Patienten bestimmt ist, ruft die Stadt Hattingen dazu auf, eigenständig Mundschutzmasken zu nähen. Der selbst gemachte Schutz ist weder geprüft noch zertifiziert, stelle jedoch, so die Stadtverwaltung, eine sinnvolle Alternative für die Bürger dar, wenn im Handel keine mehr zu bekommen sind. Wer zu Hause eine Nähmaschine und den dafür notwendigen Stoff zu...

  • Hattingen
  • 26.03.20
Ratgeber

Wetter hilft sich
In Zeiten von Corona: Seniorenbüro berät ältere Menschen telefonisch

Unter der bekannten Nummer des Seniorenbüros können sich ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger bei der Stadt Wetter (Ruhr) melden, wenn Sie vor dem Hintergrund der Coronavirus- Gefährdung Probleme haben und Hilfen benötigen - etwa wenn es um Besorgungen oder ähnliches geht. Unter Tel. 840384 nimmt Seniorenbeauftragter Axel Fiedler die Anrufe entgegen und berät die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Die Stadt Wetter (Ruhr) freut sich über bereits bestehende private Initiativen im...

  • Hagen
  • 20.03.20
Politik
Der Arbeitskreis "Älter werden in der Hustadt" steckte die Prioritäten für seine weitere Arbeit ab.

Arbeitskreis „Älter werden in der Hustadt“ steckt Prioritäten ab
Wohnberatung, Informationsoffensive und Schaffung von Begegnungsmöglichkeiten

„Die Bürgerkonferenz 'Älter werden in der Hustadt' im vergangenen Spätherbst war ein Sprungbrett für das weitere Vorgehen unseres Arbeitskreises“, umriss Christian Zimmer, Pfarrer der Evangelischen Hustadt-Gemeinde, die Bedeutung des Zusammentreffens im November. Auch das Auswertungstreffen, das kürzlich stattfand, war ungewöhnlich gut besucht. Die verschiedenen Akteure, die sich in der Hustadt engagieren, waren vertreten: vom Seniorenbüro Süd über den interkulturellen Sozialverband IFAK,...

  • Bochum
  • 03.02.20
Vereine + Ehrenamt
Stellen den neuen Veranstaltungskalender für die erste Jahreshälfte vor (v.l.): Alina Sandmann, Manfred Pilz, Axel Fiedler, Elly Moormann und Heide Schmidt.

Bunter Terminkalender
Keine Zeit für Langeweile: Neuer Veranstaltungskalender des Wetteraner Seniorenbüros ist da

Kaum hat das neue Jahr begonnen, liegt auch schon der Veranstaltungskalender des Seniorenbüros für das erste Halbjahr vor. Boule-Nachmittag, Karnevalsfeiern, Tagesausflüge und Vorträge zu verschiedenen aktuellen Themen: Der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt mit vielen abwechslungsreichen Programmpunkten. Einer der Höhepunkte ist der „Fröhliche Seniorennachmittag“, der am 13. Mai bei Musik, Gesang, Kaffee und Kuchen ab 15 Uhr in der Elbschehalle in Wengern gefeiert wird. Skat gespielt...

  • Hagen
  • 19.01.20
Politik

Öffnungszeiten der Kultureinrichtungen in Dortmund
Zwischen den Jahren

Geschlossen sind während der Betriebsferien ab dem 23. Dezember alle städtischen Dortmunder Dienststellen. Sie öffnen im neuen Jahr wieder ab dem 2. Januar. Die Kultureinrichtungen der Stadt haben rund um die Feiertage und den Jahreswechsel teilweise geöffnet. Über die Weihnachtsfeiertage sind die städtischen Hallenbäder Nord, Süd und West vom 23. Dezember bis zum 1 Januar geschlossen. Die zwölf Seniorenbüros sind vom 23. Dezember bis zum 3. Januar geschlossen. Ab dem 6. Januar beantworten...

  • Dortmund-City
  • 23.12.19
Vereine + Ehrenamt
Seniorenberaterin Iris Schwalbe vor dem Seniorenbüro.
2 Bilder

Neu gestaltetes Seniorenbüro am Repelener Markt geht ins 25. Jahr
„Das ist ja schön geworden“

Sich auf eine gesellige Tasse ins „Marktcafé“ setzen, Beratung zum Thema Patientenverfügung finden, in der Fadenwerkstatt Handwerkskunst pflegen, sich mit egal welcher Frage an Seniorenberaterin Iris Schwabe wenden - das Seniorenbüro Moers-Repelen der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, freut sich über mehr als zwei Jahrzehnte volles Haus. Entsprechend haben jährlich rund 4000 Besuche der älteren Repelener Gebrauchsspuren hinterlassen. „Eine Renovierung war...

  • Moers
  • 18.09.19
Ratgeber
Vertreter des Arbeitskreises Hilfeanbieter stellten gemeinsam mit Axel Fiedler, städtischer Seniorenbeauftragter, die Veranstaltungsreihe vor.

Für mehr Lebensqualität
Älter werden zu Hause: Der Arbeitskreis Hilfeanbieter bietet vier Themenabende

„Älter werden zu Hause.“ Viele Fakten rund um dieses Thema hat der Arbeitskreis Hilfeanbieter gemeinsam mit dem städtischen Seniorenbüro in einer Vortrags- und Informationsreihe zusammengetragen. An vier Terminen (jeweils mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr) beantwortet die Reihe mit Expertenvorträgen viele Fragen rund um das Älter werden in den eigenen vier Wänden. Start ist am 11. September im Bürgerhaus, Kaiserstraße 132. Dann gibt es Tipps zur Pflegeversicherung, zu ambulanten Diensten,...

  • Hagen
  • 30.08.19
Kultur
Die Seniorenmodels mit der Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und den Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros.

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp bedankt sich bei Weseler „Models“

Zwölf junggebliebene „Models“ hatten sich für ein eintägiges Fotoshooting des Seniorenbüros der Stadt Wesel freiwillig gemeldet. Mit einem Kleinbus wurden die neun Damen und drei Herren zu ausgewählten Orten, die charakteristisch für Wesel sind, gefahren. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp dankte am Donnerstag, 16. Mai 2019, den freiwilligen Fotomodellen in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen für ihren Einsatz. Als Dankeschön überreichte die Bürgermeisterin den Seniorinnen und Senioren...

  • Wesel
  • 16.05.19
Ratgeber
3 Bilder

AlltagsTrainingsProgramm

Ab dem 19. September 2018 in Bochum-Mitte Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) zeigt Frauen und Männern ca. 55 Jahren, wie sie nachhaltig mehr Bewegung in ihren Alltag integrieren können, um ihre Gesundheit aktiv zu fördern. Das zwölfwöchige Kursprogramm vermittelt, wie leicht es ist Alltagssituationen und Alltagsfertigkeiten als Trainingsmöglichkeit zu erkennen und zu nutzen - überall und zu jeder Zeit. Es eignet sich ideal als Gesundheitstraining, auch wenn Sie Anfänger oder...

  • Bochum
  • 06.08.18
Überregionales
10 Bilder

Seniorenmesse 2018 ein voller Erfolg

"So voll war es noch nie", strahlte Bärbel Mays von der Stadt Sprockhövel. Das Seniorenbüro war Gastgeber in der Glückaufhalle und hatte für ein umfangreiches Programm mit mehr als fünfzig Ständen, Angeboten drinnen und draußen sowie Mitmachaktionen und Vorträgen gesorgt.  Die Vorträge behandelten Themen wie Patientenverfügung oder Straftaten, es gab aber auch Möglichkeiten zum Selbstsicherheitstraining oder man konnte draußen Elektromobile ausprobieren. Viele Informationenh hielten die...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 22.04.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Viele Besucher fanden bei bestem Wetter den Weg zum "Frühlingsfest" am Seniorenbüro Gladbeck-Süd.

Seniorenbüro Gladbeck-Süd: Pünktlich zum Fest kam der Frühling

Gladbeck. So was nennt man wohl "perfekte Terminwahl": Das Team des "Seniorenbüro Süd" hatte am Freitag zum "Frühlingsfest" eingeladen und auf die Minute passend hielt der Frühling auch tatsächlich Einzug in Gladbeck. Da war es wenig verwunderlich, dass bei strahlendem Sonnenschein viele Besucher den Weg zum "Seniorenbüro" im Stadtsüden fanden. Entsprechend gut war die Laune der Gäste und auch der Gastgeber. Für Stimmung sorgte zudem Musik, das gemeinsame Singen von Volksliedern sowie ein...

  • Gladbeck
  • 07.04.18
Ratgeber
Neues Wissen: (v.l.) Kursleiter Georg Stark zeigt Friedhelm Koch (79) und Ursula Dorpmund (70) einige Smartphone-Funktionen für Fortgeschrittene.
2 Bilder

Seniorenbüro hat schon über 100 Senioren für das Smartphone fit gemacht

Zahlreiche Kontakte sind dadurch auch offline entstanden – Neue Infoabende am 17. und 22. Januar „Ich bin glücklich, dass ich mich getraut habe, diesen Kurs zu besuchen.“ Ursula Dorpmund ist 70 Jahre alt, hatte früher einen technischen Beruf im Labor und auch der Umgang mit dem Laptop ist ihr nicht fremd. Aber das bewährte Klapphandy vom Discounter gegen ein Smartphone tauschen? Das ist alles viel zu kompliziert! Doch seit sie eins der vom Seniorenbüro Bochum-Mitte organisierten Seminare...

  • Bochum
  • 09.01.18
  •  1
Überregionales
Das Thema "Nachbarschaft" steht in der Ideenschmiede im Mittelpunkt.

Offener Stammtisch der Ideenschmiede am 08.11.17

Im Rahmen der ersten Ideenschmiede im vergangenen Jahr stand das Thema "Was macht das Leben in unserem Stadtteil lebens- und liebenswert?" im Mittelpunkt. Jeder Interessent kann sich mit Ideen und Vorschlägen an diesem Projekt beteiligen. Das zweite Treffen der Ideenschmiede im Sommer stand ganz unter dem Zeichen der Belebung der Nachbarschaft. Der Wunsch, sich zwanglos besser kennen zu lernen, und das mit einem für alle Teilnehmer offenen Stammtisch, wurde kurze Zeit später in die Tat...

  • Dortmund-City
  • 26.10.17
Überregionales
Links Nadine Urlacher, rechts Johannes Bielawa und dazwischen Mitarbeiter aus der Quartierswerkstatt.

Hilfe im Alltag für ältere Mitbürger in Wattenscheid

Unterwegs auf die Toilette müssen, ein Glas Wasser benötigen oder sich einen Moment unterstellen, um einen Regenschauer abzuwarten – viele ältere Menschen haben diese Bedürfnisse, wenn sie zu Fuß unterwegs sind. Im Rahmen des Projekts „Altengerechte Quartiere. NRW“ hat die Quartierswerkstatt nun ein Konzept eingerichtet, das nicht nur Senioren, sondern zum Beispiel auch Müttern mit Kindern helfen soll. „Die Unterstütz.Punkte sollen Anlaufstellen für Menschen sein, die unterwegs sind und...

  • Wattenscheid
  • 22.09.17
  •  1
Ratgeber

Senioren-Sprechstunde kommt nach Altenbochum

Seniorenbüro Bochum-Mitte weitet Service im September und Oktober aus Das Seniorenbüro Bochum-Mitte kommt mit einer Sprechstunde nach Altenbochum. Am Dienstag, 5. und 19. September, sowie am 10. und 24. Oktober freut sich Andrea Lösing auf alle älteren Bochumer, Angehörigen, Akteure und interessierten Bürger. Die Diplom-Sozialarbeiterin ist an den Tagen jeweils von 14 bis 15.30 Uhr im Lutherhaus, Wittener Straße 242, erreichbar. Das Seniorenbüro am Springerplatz, Heuversstraße 2, hat...

  • Bochum
  • 24.08.17
Ratgeber
Ein Buch mit alten Wattenscheider Ansichten weckt Erinnerungen.
3 Bilder

Schöne Erinnerungen: Senioren denken in der Stadtbücherei Wattenscheid an ihre Kindheit und Jugend zurück

„Wir treffen uns alle sechs Wochen“, erzählt Monika Robrecht vom Seniorenbüro Wattenscheid über die Kooperationsveranstaltung der Einrichtung mit der Stadtbücherei. Das Motto des Lesenachmittags lautet diesmal: „'Weisse noch, wie et dammals war?' - Geschichten aus der guten, alten Zeit“. „Das ist heute die vierte Veranstaltung“, erklärt Robrecht. Sie blickt auf die vergangenen Termine zurück: „Beim ersten Mal ging es um Weihnachten. Passend zu Karneval hatten wir dann eine Veranstaltung, bei...

  • Bochum
  • 28.05.17
  •  1
Ratgeber
Makbule Issa-Sönmez, Mürvet Alkac, Dennis Rüter und Dirk Büker (v.l.) stehen im Flüchtlingsbüro Mitte Geflüchteten und Ehrenamtlern mit Rat und Tat zur Seite.

In Bochum-Mitte eröffnet das zweite von sechs geplanten Flüchtlingsbüros

„Nach einem Arbeitsunfall“, erzählt Dirk Büker, „musste ich meine Arbeit im Schlachthof aufgeben. Im April 2014 habe ich als Heimverwalter in Wattenscheid angefangen – in einem Flüchtlingsheim, in dem überwiegend Familien untergebracht waren. Danach habe ich in einer ähnlichen Einrichtung am Harpener Hellweg gearbeitet. Jetzt freue ich mich auf meine neue Aufgabe im Flüchtlingsbüro Bochum-Mitte.“ „Nach Wattenscheid ist Mitte das zweite Büro. Insgesamt sind sechs Flüchtlingsbüros geplant – eins...

  • Bochum
  • 28.04.17
  •  1
Überregionales
Silvan Olzog vor seinen Werken. Foto: privat

"Ich bin begeistert" - Ausstellung von Silvan Olzog: "Ich male das, was mich begeistert"

Silvan Olzog zeigt im Seniorenbüro Repelen Werke mit besonderer Technik, die ihn begeistern und das steckt an. "Ich bin überwältigt von dem Empfang, der mir hier bereitet worden ist“, freute sich Silvan Olzog am Samstag, 23. September. Denn an diesem Tag war im Beisein vieler interessierter Besucher im Seniorenbüro Repelen die Ausstellung „Malerische Momente“ exklusiv mit seinen Werken eröffnet worden. In seinen Bildern finden sich sowohl gegenständliche als auch abstrahierte...

  • Moers
  • 30.09.16
  •  1
Ratgeber
Das Team vom Seniorenbüro Wattenscheid und dem Projekt „Altengerechte Quartiere.NRW“ lädt zum Tag der älteren Menschen ein.

Tag der älteren Menschen in Wattenscheid

Das Team vom Seniorenbüro Wattenscheid und dem Projekt „Altengerechte Quartiere.NRW“ ist am Samstag, 1. Oktober, dem internationalen Tag der älteren Menschen, für die Bürgerinnen und Bürger da. Am kommenden Samstag ist das Seniorenbüro im Caritas-Zentrum an der Propst-Hellmich-Promenade von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Alle Interessierten sind eingeladen, auf einen Plausch bei Kaffee und Kuchen aus der Cafeteria vorbeizuschauen, sich über laufende und neue Projekte zu informieren oder einen...

  • Wattenscheid
  • 27.09.16
Ratgeber
Symbolbild Telefon, Symbolfoto Büro, Verwaltung, Kommunikation, Schreibtisch, Besuchsdienst, Senioren

Neue Fortbildung für Telefonischen Besuchsdienst startet

Seniorenbüros suchen neue Ehrenamtliche – und auch Senioren, die sich über einen regelmäßigen Telefonkontakt freuen Der Telefonische Besuchsdienst der Bochumer Seniorenbüros bietet einen neuen Fortbildungstermin für ehrenamtliche Helfer an. Am Samstag, 17. September, von 10 bis 16 und am Donnerstag, 22. September, von 18 bis 20 Uhr geht es im Bochumer Albert-Schmidt-Haus, Heuversstraße 2, darum, älteren Menschen am Hörer richtig zu begegnen. Für die regelmäßigen, vertraulichen Telefonate...

  • Bochum
  • 07.09.16
Überregionales
Vom Beamtenplatz aus spazierten die Senioren ins Hordeler Grün.

Gemeinsam die Gegend erkunden

Senioren aus Bochum-Hordel starten ersten Stadtteilspaziergang in ihrem Viertel Schnell war klar: Die Bewohner Bochum-Hordels drehen beim ersten Stadtteilspaziergang in ihrem Bezirk nicht nur eine kleine Runde um den Block. Die Senioren erfreuten sich ausgiebig an der grünen Natur ihres Bezirkes – eine ganze Stunde lang. Dabei ging es nicht darum, möglichst flott voran zu kommen, sondern sich gegenseitig Gesellschaft zu leisten, sich zu unterhalten und die frische Luft zu genießen. Auch...

  • Bochum
  • 11.08.16
Überregionales
Freuen sich über die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung (v.l.): Dirk Plewka (Stadtbücherei), Johannes Bielawa, Monika Robrecht und Rita Kosthaus (alle Seniorenbüro), Sylvia Sommerfeld (Stadtbücherei) sowie Sylvia Hornung (Seniorenbüro).

Kooperationsvereinbarung von Seniorenbüro und Stadtbücherei

Den Anfang machten Stadtbücherei und Seniorenbüro, als sie im April eine gemeinsame Aktion zu Themen des Älterwerdens in der Bücherei veranstalteten. Jetzt folgte am Donnerstag, 14. Juli, mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung der beiden Institutionen der nächste Schritt, um künftig enger zusammenzuarbeiten. Unterstützung des lebenslangen Lernens, Erhöhung der Medienkompetenz von Senioren sowie Hilfe bei der Alltagsbewältigung durch zielgruppenorientierte Wissensvermittlung...

  • Wattenscheid
  • 16.07.16
Überregionales

Im Anzug Alter fühlen

Wie sich das Alter in Hörde anfühlt, will die CDU Fraktion Hörde erfahren und zieht den Testanzug des Seniorenbüros an. In der Öffentlichkeit vorgestellt wird das am 15. Juli auf dem Wochenmarkt Hörde. Der gerontologische Testanzug bietet die Möglichkeit, die Einschränkungen des Alters „hautnah“ und realistisch zu erleben. Der Anzug ermöglicht die Alterszunahme um rund 40 Jahre. Einschränkungen wie Greifvermögen, Beweglichkeit, Sehvermögen, Schwerhörigkeit, Gelenksteifheit, Kraftverlust und...

  • Dortmund-Süd
  • 11.07.16
Politik
2 Bilder

Seniorenbeirat will Barrierefreiheit für Evinger Seniorenbüro

Das Seniorenbüro in Eving ist in der Bezirksverwaltungsstelle untergebracht. Der Eingang zum Seniorenbüro liegt zwar ebenerdig, aber recht versteckt an der Rückseite des Gebäudes. Zwei schwere Türen behindern den Zugang für ältere Menschen mit Rollatoren oder Rollstühlen. "Beide Türen lassen sich nur schwer öffnen, häufig sind Besucher gezwungen, an die Fensterscheibe des Büros zu klopfen, damit die Mitarbeiter ihnen die Tür aufhalten können", weiß Helmut Adden vom Seniorenbeirat. Auf die...

  • Dortmund-Nord
  • 29.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.