seniorenbüro

Beiträge zum Thema seniorenbüro

Ratgeber
Ulrike Klotz, Sozialarbeiterin im Seniorenbüro Mengede.
2 Bilder

Patientenverfügung ist Thema des Seniorenbüros bei einem Onlinevortrag
Haben Sie vorgesorgt?

Die Patientenverfügung ist das Thema des Online-Vortrages, zu dem die Seniorenbüros Hombruch und Mengede, gemeinsam mit dem Nachbarschaftstreff Menglinghausen, am Mittwoch (28.7.) um 17 Uhr einladen. Nachdem man zu „Haben Sie vorgesorgt? - Die Vorsorgevollmacht“ informiert hat, möchte man nun mit den Themen „Patientenverfügung“ und „Notfalldose“ fortfahren. Nach der Vorsorgevollmacht stellt die Patentenverfügung einen weiteren wichtigen Baustein in Notfällen dar. Medizinische Maßnahmen...

  • Dortmund-West
  • 19.07.21
Vereine + Ehrenamt

Seniorenbüro Hilden koordiniert Termine
Einkaufshilfe aktiv

Seit Mitte November ist die Hildener Einkaufshilfe erneut im Einsatz und immer noch aktiv. Auch wenn die Nachfrage geringer ist, als zu Beginn der Pandemie, nutzen einige Bürger weiterhin die Unterstützung durch die Koordinierungsstelle der Stadt Hilden und die ehrenamtlichen Helfer. Koordiniert werden dabei unter anderem Einkäufe und Botengänge. Besonders Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, freuen sich über die Unterstützung. Die Stadt Hilden bedankt sich an dieser Stelle bei allen...

  • Hilden
  • 18.04.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Stadt kann zwar keinen klassischen Fahrdienst zum Impfzentrum anbieten, hilft aber im Ausnahmefall. Jetzt übernahm es Bürgermeister Langhard, Doris Fußen für ihre zweite Impfung zum Impfzentrum zu fahren.

250 Impftermine für Senioren
Rührige Hotline des Schwelmer Seniorenbüros

Der Start der Impfkampagne für die Menschen ab 80 Jahren gestaltete sich für nicht wenige Senioren zunächst nicht einfach, gelang es doch erst einmal vielen nicht, über die überlastete Hotline oder die Internetplattform einen Impftermin zu buchen. Die Stadt Schwelm hatte sich früh dazu entschieden, jenen unter den 2000 Schwelmern ab 80 Jahren, die rund um das Thema „Impfen“ Unterstützung benötigen, zu helfen. Zu diesem Zweck schaltete das städtische Seniorenbüro unter der Nummer 801-123 eine...

  • wap
  • 23.03.21
Ratgeber
Dr. Nataliya Tikhonova (r.) und Sabine Böhnke-Egbaria vom Seniorenbüro Süd bieten auch in der Pandemie ein Forum für Gruppen - online oder per Telefon.
2 Bilder

Seniorenbüro Süd mit neuen Gruppenangeboten
Per Telefon und Internet

„Wir setzen seit Beginn der Corona-Pandemie noch stärker auf digitale Angebote als zuvor“, betont Dr. Nataliya Tikhonova vom Seniorenbüro Süd. Doch auch das gute, alte Telefon erlebt in Zeiten der Kontaktbeschränkungen eine Renaissance, wenn es darum geht, neue Gruppenangebote zu etablieren. So ist die Gründung einer „Schachgemeinschaft auf Distanz“ geplant, die sich digital oder am Telefon zusammenfindet. Näheres kann im Seniorenbüro Süd erfragt werden; Informationen gibt es auch im neuen...

  • Bochum
  • 16.02.21
Ratgeber
Das Team vom Seniorenbüro Mitte sucht rätselbegeisterte Menschen aus ganz Bochum.

Seniorenbüro mit neuem Angebot für Rätselfreunde
Ratefüchse aufgepasst

Gemütliche Spiele- und Rätselabende gehören zu den Dingen, die viele in Zeiten der Kontaktbeschränkungen besonders schmerzlich vermissen. Im Seniorenbüro Mitte ist deshalb eine neue Idee entstanden: gemeinsam Kreuzworträtsel lösen – und zwar am Telefon. Mitmachen können Ratefüchse aus ganz Bochum. „Die Idee haben wir gemeinsam mit einer Seniorin entwickelt“, erzählt Christine Drüke vom Seniorenbüro Mitte und erläutert, „es geht darum, sich am Telefon gegenseitig beim Lösen der Kreuzworträtsel...

  • Bochum
  • 15.02.21
Kultur
Das Seniorenbüro Süd lässt Karnevalsstimmung aufkommen.

Seniorenbüro Süd veröffentlicht neues Kontaktblatt
Nur einmal im Jahr ist Karneval

Es ist so manches anders in Zeiten der Pandemie. Dafür, dass der Karneval 2021 nicht ganz unbemerkt vorbeigeht, sorgt das Seniorenbüro Süd: In der neuesten Ausgabe des Kontaktblatts sind Backrezepte, Erinnerungen an die Faschingsfeste vergangener Jahrzehnte und Reflexionen über das Verkleiden zu finden und versetzen die Leser in närrische Stimmung. Das Kontaktblatt, das gedruckt und digital erhältlich ist, bietet in Zeiten von Corona allen Aktiven im Stadtteil die Möglichkeit, Gedanken und...

  • Bochum
  • 13.02.21
Vereine + Ehrenamt
Wer gerne eine Impffahrt übernehmen möchte, kann sich unter anderem beim Seniorenbüro der Stadt Sprockhövel melden.

Ehrenamtliche für Impf-Taxi gesucht
Stadt Sprockhövel organisiert Fahrdienst

Die Impfungen gegen den Corona-Virus sind gestartet, die Impfzentren nehmen gerade ihre Arbeit auf. Doch für viele, weniger mobile Menschen, stellt sich die Frage: Wie komme ich zu meinem Impftermin? Die Stadt Sprockhövel organisiert einen Fahrdienst. Die Pfarrei St. Peter und Paul Witten, Sprockhövel, Wetter möchte gerne schnell und unkompliziert helfen. Deshalb werden Ehrenamtliche gesucht, die einzelne Fahrten übernehmen könne. Hierfür wird der „Boni-Bus“ der Gemeinde St. Josef zur Verfügung...

  • wap
  • 07.02.21
Ratgeber
Ein Bild aus besseren Zeiten: Vor Corona konnten sich die Besucherinnen und Besucher der Seniorenbüros Nord und Süd noch nahe kommen. Jetzt eröffnen die beiden Büros unter strengen Hygieneauflagen wieder. Foto: Archiv

Beratung ja, gesellige Runden nein
Gladbecker Seniorenbüros öffnen unter Corona-Auflagen

Aufgrund der Corona Pandemie mussten auch die Seniorenbüros Nord und Süd im März diesen Jahres geschlossen werden. Es wurden Möglichkeiten gesucht und geschaffen um die Seniorenbüros für die Beratung vor Ort wieder zu ermöglichen. Am 17. August öffnen die Seniorenbüros Nord (Feldhauser Str. 243) und Süd (Horster Str. 349) für Beratungen vor Ort. Hierfür ist jedoch eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich. Mithilfe von Hygienemaßnahmen kann nun die Beratung vor Ort stattfinden. Hierfür...

  • Gladbeck
  • 14.08.20
Vereine + Ehrenamt
Rollatorsport mit der Frisbeescheibe
3 Bilder

Outdoor-Sport
Rollatorsport mit dem FS 98 im Fredenbaumpark

Aus der Not eine Tugend machen! Die Sportstätten sind noch nicht verfügbar, also mussten andere Orte zum Sporttreiben gefunden werden. Die Übungsleiter des Rollatorsports des Freien Sportvereins haben deshalb ein Outdoor-Programm unter Berücksichtigung der Cororna-Auflagen erstellt. Jeden Freitag treffen sich Aktiven des Rollatorsports nun im Fredenbaumpark. Dort werden Übungen und Spiele mit, am und um den Rollator verbunden mit viel Spass am Gruppensport gemacht. Sport ist gesund, denn durch...

  • Dortmund-City
  • 20.06.20
  • 1
  • 4
Vereine + Ehrenamt
Die ehrenamtlichen Helfer sind oft auch umweltfreundlich mit dem Rad unterwegs, um Einkäufe oder Botengänge zu erledigen.

Stadt Hilden: Hilfesuchende und Hilfswillige haben zueinander gefunden
Einkaufshilfe kommt gut an

Die vom städtischen Seniorenbüro und dem Jugendparlament Hilden organisierte Einkaufshilfe kommt gut an. Ehrenamtlich unterstützen Hildener ihre Mitbürger. Hilden.Sie helfen sowohl denjenigen, die aufgrund einer Vorerkrankung oder ihres Alters zur Corona-Risikogruppe gehören als auch denen, die unter häuslicher Quarantäne stehen. "Das Angebot kommt gut an", teilt die Stadt mit. „Die Helferinnen und Helfer sind bereits im Einsatz“, berichtet Diana Pohler, Mitarbeiterin der städtischen Kinder-...

  • Hilden
  • 03.05.20
Ratgeber
Die Stadt Hattingen ruft dazu auf, Mundschutz zu nähen.

Schutzmasken für alle
Stadt Hattingen ruft zum Nähen auf

Da Nasen-Mund-Schutzmasken momentan im Handel eine Rarität sind und die vordergründige Versorgung vor allem für Pflegepersonal sowie Patienten bestimmt ist, ruft die Stadt Hattingen dazu auf, eigenständig Mundschutzmasken zu nähen. Der selbst gemachte Schutz ist weder geprüft noch zertifiziert, stelle jedoch, so die Stadtverwaltung, eine sinnvolle Alternative für die Bürger dar, wenn im Handel keine mehr zu bekommen sind. Wer zu Hause eine Nähmaschine und den dafür notwendigen Stoff zu...

  • Hattingen
  • 26.03.20
Ratgeber

Wetter hilft sich
In Zeiten von Corona: Seniorenbüro berät ältere Menschen telefonisch

Unter der bekannten Nummer des Seniorenbüros können sich ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger bei der Stadt Wetter (Ruhr) melden, wenn Sie vor dem Hintergrund der Coronavirus- Gefährdung Probleme haben und Hilfen benötigen - etwa wenn es um Besorgungen oder ähnliches geht. Unter Tel. 840384 nimmt Seniorenbeauftragter Axel Fiedler die Anrufe entgegen und berät die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Die Stadt Wetter (Ruhr) freut sich über bereits bestehende private Initiativen im Stadtgebiet,...

  • Hagen
  • 20.03.20
Politik
Der Arbeitskreis "Älter werden in der Hustadt" steckte die Prioritäten für seine weitere Arbeit ab.

Arbeitskreis „Älter werden in der Hustadt“ steckt Prioritäten ab
Wohnberatung, Informationsoffensive und Schaffung von Begegnungsmöglichkeiten

„Die Bürgerkonferenz 'Älter werden in der Hustadt' im vergangenen Spätherbst war ein Sprungbrett für das weitere Vorgehen unseres Arbeitskreises“, umriss Christian Zimmer, Pfarrer der Evangelischen Hustadt-Gemeinde, die Bedeutung des Zusammentreffens im November. Auch das Auswertungstreffen, das kürzlich stattfand, war ungewöhnlich gut besucht. Die verschiedenen Akteure, die sich in der Hustadt engagieren, waren vertreten: vom Seniorenbüro Süd über den interkulturellen Sozialverband IFAK, den...

  • Bochum
  • 03.02.20
Vereine + Ehrenamt
Stellen den neuen Veranstaltungskalender für die erste Jahreshälfte vor (v.l.): Alina Sandmann, Manfred Pilz, Axel Fiedler, Elly Moormann und Heide Schmidt.

Bunter Terminkalender
Keine Zeit für Langeweile: Neuer Veranstaltungskalender des Wetteraner Seniorenbüros ist da

Kaum hat das neue Jahr begonnen, liegt auch schon der Veranstaltungskalender des Seniorenbüros für das erste Halbjahr vor. Boule-Nachmittag, Karnevalsfeiern, Tagesausflüge und Vorträge zu verschiedenen aktuellen Themen: Der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt mit vielen abwechslungsreichen Programmpunkten. Einer der Höhepunkte ist der „Fröhliche Seniorennachmittag“, der am 13. Mai bei Musik, Gesang, Kaffee und Kuchen ab 15 Uhr in der Elbschehalle in Wengern gefeiert wird. Skat gespielt...

  • Hagen
  • 19.01.20
Politik

Öffnungszeiten der Kultureinrichtungen in Dortmund
Zwischen den Jahren

Geschlossen sind während der Betriebsferien ab dem 23. Dezember alle städtischen Dortmunder Dienststellen. Sie öffnen im neuen Jahr wieder ab dem 2. Januar. Die Kultureinrichtungen der Stadt haben rund um die Feiertage und den Jahreswechsel teilweise geöffnet. Über die Weihnachtsfeiertage sind die städtischen Hallenbäder Nord, Süd und West vom 23. Dezember bis zum 1 Januar geschlossen. Die zwölf Seniorenbüros sind vom 23. Dezember bis zum 3. Januar geschlossen. Ab dem 6. Januar beantworten die...

  • Dortmund-City
  • 23.12.19
Vereine + Ehrenamt
Seniorenberaterin Iris Schwalbe vor dem Seniorenbüro.
2 Bilder

Neu gestaltetes Seniorenbüro am Repelener Markt geht ins 25. Jahr
„Das ist ja schön geworden“

Sich auf eine gesellige Tasse ins „Marktcafé“ setzen, Beratung zum Thema Patientenverfügung finden, in der Fadenwerkstatt Handwerkskunst pflegen, sich mit egal welcher Frage an Seniorenberaterin Iris Schwabe wenden - das Seniorenbüro Moers-Repelen der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, freut sich über mehr als zwei Jahrzehnte volles Haus. Entsprechend haben jährlich rund 4000 Besuche der älteren Repelener Gebrauchsspuren hinterlassen. „Eine Renovierung war...

  • Moers
  • 18.09.19
Ratgeber
Vertreter des Arbeitskreises Hilfeanbieter stellten gemeinsam mit Axel Fiedler, städtischer Seniorenbeauftragter, die Veranstaltungsreihe vor.

Für mehr Lebensqualität
Älter werden zu Hause: Der Arbeitskreis Hilfeanbieter bietet vier Themenabende

„Älter werden zu Hause.“ Viele Fakten rund um dieses Thema hat der Arbeitskreis Hilfeanbieter gemeinsam mit dem städtischen Seniorenbüro in einer Vortrags- und Informationsreihe zusammengetragen. An vier Terminen (jeweils mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr) beantwortet die Reihe mit Expertenvorträgen viele Fragen rund um das Älter werden in den eigenen vier Wänden. Start ist am 11. September im Bürgerhaus, Kaiserstraße 132. Dann gibt es Tipps zur Pflegeversicherung, zu ambulanten Diensten,...

  • Hagen
  • 30.08.19
Kultur
Die Seniorenmodels mit der Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und den Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros.

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp bedankt sich bei Weseler „Models“

Zwölf junggebliebene „Models“ hatten sich für ein eintägiges Fotoshooting des Seniorenbüros der Stadt Wesel freiwillig gemeldet. Mit einem Kleinbus wurden die neun Damen und drei Herren zu ausgewählten Orten, die charakteristisch für Wesel sind, gefahren. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp dankte am Donnerstag, 16. Mai 2019, den freiwilligen Fotomodellen in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen für ihren Einsatz. Als Dankeschön überreichte die Bürgermeisterin den Seniorinnen und Senioren...

  • Wesel
  • 16.05.19
Ratgeber
3 Bilder

AlltagsTrainingsProgramm

Ab dem 19. September 2018 in Bochum-Mitte Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) zeigt Frauen und Männern ca. 55 Jahren, wie sie nachhaltig mehr Bewegung in ihren Alltag integrieren können, um ihre Gesundheit aktiv zu fördern. Das zwölfwöchige Kursprogramm vermittelt, wie leicht es ist Alltagssituationen und Alltagsfertigkeiten als Trainingsmöglichkeit zu erkennen und zu nutzen - überall und zu jeder Zeit. Es eignet sich ideal als Gesundheitstraining, auch wenn Sie Anfänger oder Wiedereinsteiger...

  • Bochum
  • 06.08.18
Überregionales
10 Bilder

Seniorenmesse 2018 ein voller Erfolg

"So voll war es noch nie", strahlte Bärbel Mays von der Stadt Sprockhövel. Das Seniorenbüro war Gastgeber in der Glückaufhalle und hatte für ein umfangreiches Programm mit mehr als fünfzig Ständen, Angeboten drinnen und draußen sowie Mitmachaktionen und Vorträgen gesorgt.  Die Vorträge behandelten Themen wie Patientenverfügung oder Straftaten, es gab aber auch Möglichkeiten zum Selbstsicherheitstraining oder man konnte draußen Elektromobile ausprobieren. Viele Informationenh hielten die...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 22.04.18
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Viele Besucher fanden bei bestem Wetter den Weg zum "Frühlingsfest" am Seniorenbüro Gladbeck-Süd.

Seniorenbüro Gladbeck-Süd: Pünktlich zum Fest kam der Frühling

Gladbeck. So was nennt man wohl "perfekte Terminwahl": Das Team des "Seniorenbüro Süd" hatte am Freitag zum "Frühlingsfest" eingeladen und auf die Minute passend hielt der Frühling auch tatsächlich Einzug in Gladbeck. Da war es wenig verwunderlich, dass bei strahlendem Sonnenschein viele Besucher den Weg zum "Seniorenbüro" im Stadtsüden fanden. Entsprechend gut war die Laune der Gäste und auch der Gastgeber. Für Stimmung sorgte zudem Musik, das gemeinsame Singen von Volksliedern sowie ein Quiz,...

  • Gladbeck
  • 07.04.18
Ratgeber
Neues Wissen: (v.l.) Kursleiter Georg Stark zeigt Friedhelm Koch (79) und Ursula Dorpmund (70) einige Smartphone-Funktionen für Fortgeschrittene.
2 Bilder

Seniorenbüro hat schon über 100 Senioren für das Smartphone fit gemacht

Zahlreiche Kontakte sind dadurch auch offline entstanden – Neue Infoabende am 17. und 22. Januar „Ich bin glücklich, dass ich mich getraut habe, diesen Kurs zu besuchen.“ Ursula Dorpmund ist 70 Jahre alt, hatte früher einen technischen Beruf im Labor und auch der Umgang mit dem Laptop ist ihr nicht fremd. Aber das bewährte Klapphandy vom Discounter gegen ein Smartphone tauschen? Das ist alles viel zu kompliziert! Doch seit sie eins der vom Seniorenbüro Bochum-Mitte organisierten Seminare...

  • Bochum
  • 09.01.18
  • 1
Überregionales
Das Thema "Nachbarschaft" steht in der Ideenschmiede im Mittelpunkt.

Offener Stammtisch der Ideenschmiede am 08.11.17

Im Rahmen der ersten Ideenschmiede im vergangenen Jahr stand das Thema "Was macht das Leben in unserem Stadtteil lebens- und liebenswert?" im Mittelpunkt. Jeder Interessent kann sich mit Ideen und Vorschlägen an diesem Projekt beteiligen. Das zweite Treffen der Ideenschmiede im Sommer stand ganz unter dem Zeichen der Belebung der Nachbarschaft. Der Wunsch, sich zwanglos besser kennen zu lernen, und das mit einem für alle Teilnehmer offenen Stammtisch, wurde kurze Zeit später in die Tat...

  • Dortmund-City
  • 26.10.17
Überregionales
Links Nadine Urlacher, rechts Johannes Bielawa und dazwischen Mitarbeiter aus der Quartierswerkstatt.

Hilfe im Alltag für ältere Mitbürger in Wattenscheid

Unterwegs auf die Toilette müssen, ein Glas Wasser benötigen oder sich einen Moment unterstellen, um einen Regenschauer abzuwarten – viele ältere Menschen haben diese Bedürfnisse, wenn sie zu Fuß unterwegs sind. Im Rahmen des Projekts „Altengerechte Quartiere. NRW“ hat die Quartierswerkstatt nun ein Konzept eingerichtet, das nicht nur Senioren, sondern zum Beispiel auch Müttern mit Kindern helfen soll. „Die Unterstütz.Punkte sollen Anlaufstellen für Menschen sein, die unterwegs sind und ein...

  • Wattenscheid
  • 22.09.17
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.