Seuche

Beiträge zum Thema Seuche

LK-Gemeinschaft
Die Volme mit einem Teil des Unterbergs, Postkartenaufnahme um 1900.

Seuche in Hagen
Zwei Drittel der Einwohner erkrankt: Seuche in Hagen vor 225 Jahren

Auch in der Vergangenheit ist Hagen immer wieder von Epidemien heimgesucht worden. So wurde während des Dreißigjährigen Kriegs das damalige Dorf Hagen in den Jahren 1635 bis 1636 von einer besonders schweren Pestepidemie heimgesucht, der nach einer zeitgenössischen Quelle 600 Menschen und damit die große Mehrheit der Bewohner zum Opfer fielen. Von Dr. Margrit Sollbach-Papeler 1795/1796 grassierte in der nunmehrigen Stadt Hagen eine Ruhrepidemie. Sie begann im Juni des Jahres 1795 und...

  • Hagen
  • 25.04.20
  •  1
Kultur
Heinrich Behrends war Biologie- und Geschichtslehrer und leitete 13 Jahre lang die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen. Er hat die Geschichte der Spanischen Grippe in Kamen und Umgebung erforscht.
5 Bilder

Spanische Grippe
Steckrübenwinter und Hungertyphus: Die Spanische Grippe in Kamen und Umgebung

Der Coronavirus hat uns momentan und vermutlich noch für längere Zeit fest im Griff. Lässt sich die Pandemie mit der Spanischen Grippe vergleichen, die in den Jahren 1918/19 auf der ganzen Welt auftrat und Millionen Todesopfer forderte? Und was wissen wir eigentlich über die Spanische Grippe? Wie hat sie sich in der Region Kamen ausgewirkt? Heinrich Behrends hat sich mit der Spanischen Grippe in Kamen beschäftigt, aus verschiedenen Gründen. Der ehemalige Biologielehrer und Direktor der der...

  • Kamen
  • 01.04.20
Ratgeber

Corona-Virus: Robert-Koch-Institut informiert über Maßnahmen zur Vorbeugung
Kein Risiko durch Händeschütteln

Das Corona-Virus beunruhigt mittlerweile auch viele Menschen in Herne. Bislang haben sich Tausende in China infiziert, Hunderte sind bereits gestorben. Viele Länder melden nun schon täglich neue Erkrankungsfälle, vor wenigen Tagen sind auch erste Fälle in Deutschland bestätigt worden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat inzwischen den internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Das Virus ist meist auf bestimmte Tiere wie Vögel oder Säugetiere spezialisiert, die sie als Wirt...

  • Herne
  • 06.02.20
Ratgeber
„Um die Ausbreitung zu vermeiden und sich vor einer Ansteckung zu schützen, sollte auf eine gute Händehygiene geachtet werden“, sagt Dr. Wolfgang Mollowitz, Arzt und stellvertretender Fachbereichsleiter Behandlungsfehlermanagement bei der AOK Nordwest.

Coronavirus
Wie groß ist die Gefahr durch das neue Virus?

Das neuartige Coronavirus (2019-nCoV) beunruhigt auch die Menschen im Kreis Recklinghausen. Bislang haben sich tausende in China infiziert, mehr als 200 Menschen sind gestorben. Viele Länder melden täglich neue Erkrankungsfälle, vor wenigen Tagen sind auch erste in Deutschland bestätigt worden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat inzwischen den internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Wie groß ist die Gefahr durch das neue Virus? Und wie kann man sich schützen? Die wichtigsten...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.02.20
Natur + Garten
Die ASP ist ursprünglich in Afrika beheimatet und stellt eine große Gefahr für Haus- und Wildschweine dar.

Krisenübung
Kreis Wesel bereitet sich auf Afrikanische Schweinepest vor

Im Rahmen des Krisenmanagements in Nordrhein-Westfalen hat die Weseler Kreisverwaltung am Donnerstag, 14. März, eine Tierseuchenübung zum Thema Afrikanische Schweinepest (ASP) durchgeführt. Die Übung gab folgendes Szenario vor: Bei einem im Kreis Wesel tot aufgefundenen Wildschwein wurde die ASP nachgewiesen. Daraufhin wurde der Krisenstab einberufen, um das weitere Vorgehen zu koordinieren und durchzuführen. Ein „Gefährdetes Gebiet“ und eine „Pufferzone“ mussten um den Fundort festgelegt...

  • Schermbeck
  • 15.03.19
Natur + Garten

Seuchengefahr
Blauzungenkrankheit +++ Veterinäramt rät zur Impfung +++ Gesundheitsgefahr für den Menschen?

Bereits seit Monaten grassiert die Blauzungenkrankheit unter anderem in Frankreich, Italien und Österreich. Jetzt hat diese Virusinfektion, von der Wiederkäuer wie Rinder, Schafe und Ziegen betroffen sind, auch Deutschland erreicht. Ausbrüche wurden in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bestätigt. "Da um die betroffenen Betriebe eine so genannte Restriktionszone von 150 Kilometern eingerichtet wird, wirkt sich die Krankheit auch auf erste Kreise in Nordrhein-Westfalen aus",...

  • Hagen
  • 21.01.19
Ratgeber
Die Chinaseuche, RHD2 hat bei uns zugeschlagen und meinen Enkel ihre geliebten Kaninchen hingerafft - 2.8.2017 !
5 Bilder

Die Chinaseuche, RHD2 hat bei uns zugeschlagen und meinen Enkel ihre geliebten Kaninchen hingerafft !

Eine der gefährlichsten Kaninchenseuchen ist der RHD-Virus, er führt bei nahezu 100% der betroffenen Kaninchen zum (meist plötzlichen) Tode. Gestern sind "Bibi,Tina und Charlie" plötzlich ins Regenbogenland gehoppelt, aber leider sind es nicht die einzigen,im Dorf alleine sind es fast einhundert und in den umliegenden Dörfern sind ganze Bestände betroffen ! Habt Ihr auch schon von solchen Fälle in eurer Nähe gehört ??? Erste Auffälligkeiten sind meist plötzlich verstorbene,...

  • Düsseldorf
  • 07.08.17
  •  3
Ratgeber
Nach dem Ausbruch der Geflügelpest in einer Putenhaltung im Kreis Soest sind  nun weitere Schutzmaßnahmen notwendig. Foto: Volker Dau

Stallpflicht nun landesweit ausgeweitet: Vogelgrippe erreicht Kreis Soest

Nach dem Ausbruch der Geflügelpest in einer Putenhaltung im Kreis Soest sind nun weitere Schutzmaßnahmen notwendig. Daher weitet das Verbraucherschutzministerium aufgrund der der anhaltenden Dynamik der Seuchenentwicklung die Stallpflicht landesweit aus. All Kreise und kreisfreien Städte in NRW werden ab sofort gebeten, eine generelle Aufstallpflicht anzuordnen. Die Stallpflicht für Hausgeflügel gilt für konventionelle Betriebe und Biobetriebe sowie für private und Halter von Hausgeflügel und...

  • Kamen
  • 21.12.16
Ratgeber
Husch, husch ins Körbchen - auch dieser prachtvolle Gockel und seine Hennen müssen jetzt in den Stall.

Stallpflicht für Geflügel im Kreis Wesel

Wie der Kreis Wesel mitteilt, hat das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW die Kreise und kreisfreien Städte angewiesen, unverzüglich die Stallpflicht für Geflügel flächendeckend anzuordnen. Für den Kreis Wesel treten diese Regelungen am Donnerstag, 22. Dezember, in Kraft. Die Aufstallpflicht gilt dann auch in Kamp-Lintfort, Moers und Neukirchen- Vluyn. Für alle anderen Gebiete im Kreis Wesel gilt sie ohnehin bereits. Geflügel...

  • Xanten
  • 21.12.16
  •  1
LK-Gemeinschaft

Eine Seuche geht um

Man muss sich heutzutage nur ein wenig in der Welt umschauen, damit es einem alten Rechtschreib-Fanatiker regelmäßig die Fußnägel hochrollt. Wenn Ihnen bei „Uschi’s Haarstudio“, „Marco’s Frittenbude“ oder „Oma’s Rezept“ nichts auffällt, sind Sie bereits infiziert. Gemeint ist die sogenannte „Apostrophitis“. Jenes Phänomen, das Apostrophe völlig sinnfrei an Stellen auftauchen lässt, wo sie schlichtweg nicht hingehören. Und das Grauen nimmt kein Ende. Auch Werbeagenturen sind schon auf den...

  • Bottrop
  • 28.01.15
  •  3
Überregionales
Archivfoto

Entwarnung: Kein Ebola-Fall in Oberhausen

Oberhausen. Rasche Entwarnung: Der Verdacht auf eine mögliche Ebola-Erkrankung bei einem Patienten afrikanischer Herkunft in Oberhausen hat sich nicht bestätigt. Dies haben Untersuchungen der hinzugerufenen Bio-Taskforce der Berufsfeuerwehr Essen ergeben. Die Entwarnung kam um 14.30 Uhr. Der Patient wurde mit Verdacht auf Lungenentzündung zur Weiterbehandlung ins Evangelische Krankenhaus Oberhausen gebracht. Gegen Mittag war die Berufsfeuerwehr Oberhausen zu einem Patienten an der...

  • Oberhausen
  • 23.10.14
Politik
Das kleine, selbst nicht gerade auf Rosen gebettete Kuba schickt 165 Mediziner nach Westafrika, um die Ebola-Epidemie zu bekämpfen.
2 Bilder

Ebola-Epidemie: Sozialistisches Kuba schickt 165 Mediziner - WHO-Chefin dank für Solidarität - Cuban war on ebola

Die Ebola-Epidemie in Westafrika, benannt nach dem kongolesischen Fluss Ebola, an dessen Ufern es 1976 zum ersten Mal ausbrach, weitet sich aus. Inzwischen gibt es über 2500 Tote. Vor Ort befinden sich aktuell 170 ausländische Mediziner. Diese Zahl wird sich ab Anfang Oktober 2014 verdoppeln. Das kleine sozialistische Kuba, selbst mit einer unbarmherzigen US-Wirtschaftsblockade kämpfend, die Lebensmittel und Medikamente einschließt, entsendet auf Wunsch der UN-Weltgesundheitsorganisation WHO...

  • Dortmund-Ost
  • 14.09.14
Sport
Niklas Hartmann: Kreuzbeinbruch. Foto: Hadasch
4 Bilder

RWO: Der Fluch bei den Torhütern

VON MARC KEITERLING Wehe dem, der bei Fußball-Viertligist RWO das Tor hütet. Erneut ist ein Schlussmann schwerverletzt. Gerade wieder genesen, wird Torhüter Niklas Hartmann mit einem Kreuzbeinbruch lange Zeit ausfallen. Der Keeper klagte bereits nach dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf über Rückenschmerzen, eine MRT-Untersuchung nach dem Aachen-Spiel brachte dann die niederschmetternde Diagnose eines Bruchs des Kreuzbeines im unteren Rücken. Damit gilt für ihn ab sofort absolutes...

  • Oberhausen
  • 11.11.13
Ratgeber

+++ Achtung: Seuche bei Bienenvolk ausgebrochen +++

In einem weiteren Bienenstand im Stadtgebiet Unna ist die Amerikanische Faulbrut festgestellt worden. Das teilt die Veterinärbehörde des Kreises Unna mit. Die Amerikanische oder auch bösartige Faulbrut ist eine gefährliche Erkrankung bei Bienenvölkern, deren Behandlung der Tierseuchen-Gesetzgebung unterliegt. Ihr Erreger ist ein sporenbildendes Bakterium namens Paenibacillus larvae, das ausschließlich die Bienenbrut befällt. Erwachsene Bienen können nicht an Faulbrut erkranken, verbreiten...

  • Kamen
  • 28.06.13
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.