Soma

Beiträge zum Thema Soma

Kultur
Bei seinen Lesungen bekommt Pfarrer Bücker musikalische Unterstützung von der Gruppe SOMA.
2 Bilder

Des Pfarrers Glück ...ist das Schreiben: Pfarrer Bücker veröffentlicht zehntes Buch zum Thema Glück

Als Abiturient hatte er überlegt: Pastor oder Journalist? Er hat sich für den Pastor entschieden und ist es noch bis heute, Pfarrer Heinrich Bücker. Doch die Feder legte er nicht aus der Hand. Er schreibt Artikel für Zeitungen, Predigt-Anregungen für Fachzeitschriften und seit seiner Emeritierung im Jahr 2011 im Alter von 75 Jahren vermehrt Bücher. Im Dezember ist sein zehntes Buch "Glück. Geschichten - Gedichte - Gedanken" im Dialogverlag Münster erschienen. Pfarrer Bückers Bücher sind immer...

  • Recklinghausen
  • 12.01.19
Kultur
Pfarrer em. Heinrich Bücker liest aus seinem neuestem Buch.

Recklinghausen: "Das Lachen der Christen"

Am Freitag, 6. Juli, liest um 20 Uhr Pfarrer em. Heinrich Bücker - musikalisch begleitet von der Gruppe "Soma" aus Marl - aus seinem neuesten Buch "Das Lachen der Christen" im Pfarrsaal St. Franziskus, Friedrich-Ebert-Straße 231. Alle Interessierten sind herzlich zu der Lesung eingeladen. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für den Garten der Religionen, der im Park hinter der Klosterkirche entstehen soll, wird gebeten.

  • Recklinghausen
  • 05.07.18
  •  1
Überregionales
Johannes Schulte-Kellinghaus, Landrat Cay Süberkrüb, Jörg Schneider (v.l.)  Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Johannes Schulte-Kellinghaus und Jörg Schneider"

Jörg Schneider aus Marl geehrt

„Es ist ein Glück für unseren Kreis, dass es bei uns Menschen wie Sie gibt, die durch bürgerschaftliches Engagement zum Wohl unserer Gesellschaft beitragen und durch ihr Handeln zu Vorbildern für andere Bürgerinnen und Bürger werden“ – so eröffnete Landrat Cay Süberkrüb am Montag die Ehrung von Jörg Schneider aus Marl. Jörg Schneider ist Gründungsmitglied und Vorsitzender des 2003 gegründeten „Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Marl e.V.“ (DKSB Marl e.V.). Durch seinen Einsatz wurden in...

  • Marl
  • 22.09.16
  •  1
  •  1
Überregionales
9 Bilder

Musikbeitrag der Gruppe SOMA am Auschwitz-Gedenktag 27.1.2016 im Rathaus Marl

Am 27. Januar vor 71 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit, deshalb wurde im Rahmen einer Gedenkveranstaltung im Marler Rathaus der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Die Gruppe SOMA begleitete den Abend mit bewegenden Musikstücken. Seit 1996 ist der 27. Januar der „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ und damit ein nationaler Gedenktag, an welchem man in Deutschland, der EU und der Welt der über sechs Millionen Juden und der vielen anderen Opfer...

  • Marl
  • 29.01.16
  •  1
Politik
In der Nordstadt gedachten Dortmunder den Opfern.
2 Bilder

Gedenken an Soma

Der türkische Verein Bezent erinnerte mit einer Mahnwache in Dortmund vor der Joseph-Kirche an die Todesopfer bei Grubenunglück im türkischen Soma. Der Verein prangerte die Arbeitsbedingungen in dem Bergwerk an und wendete sich gegen den bevorstehenden Wahlkampfauftritt des türkischen Regierungschefs Erdogan in Köln.

  • Dortmund-City
  • 23.05.14
Überregionales
Eine Kerze zum Gedenken für die Opfer in Soma: Gedenkfeier im Glashaus Herten.
9 Bilder

Herten gedenkt der türkischen Bergleute - Andacht im Glashaus

Mitgefühl ist Menschlichkeit. Sehr berührend war die Gedenkfeier für die Opfer des schweren Grubenunglücks in der Türkei im Glashaus Herten. Es wurden Kerzen entzündet, gemeinam gebetet, der Opfer gedacht und den Hinterbliebenen im fast 3000 Kilometer entfernten Soma Kraft gewünscht. „Sie haben ihre Väter, Söhne, Männer und Brüder verloren", so Pfarrer Bernhard Stahl. Der Anstoß für die Gedenkfeier war von Andreas Dickel und der Initiative „Süd(er)erleben“ gekommen. Der...

  • Herten
  • 23.05.14
Überregionales
20 Bilder

Kermes, Gemeindefest der Fatih-Moschee in Marl-Hamm

­ Zur Kermesveranstaltung hatte die Fatih-Moschee Marl eingeladen. Bereits am Eröffnungstag war es voll auf dem Vereinsgelände in Hamm. Neben verschiedenen Verkaufsständen erwarteten den Besuchern zahlreiche Stände mit türkischen und internationalen Leckereien, ein attraktives Kinderprogramm, eines große Tombola sowie türkische Unterhaltungsmusik live von der Bühne. Die offiziele Eröffnung stand unter den Eindruck des Schweren Bergwerksunglück in der Türkei. In seiner Eröffnungsrede ging...

  • Marl
  • 22.05.14
Vereine + Ehrenamt
Sammeln Spenden für die Opfer des Grubenunglücks in Soma: Konstantinos Boulbos (v.l.) und Kubilay Corbaci. Foto: Wengorz

„Ein Zeichen der Solidarität“: Hilfe für Opfer des Grubenunglücks in der Türkei

Mehr als 300 Todesopfer hat das schwere Grubenunglück in der westtürkischen Stadt Soma gefordert. „Als wir zuerst davon gehört haben, dachten wir gleich an unsere Partnerstadt Zonguldak“, erklärt Kubilay Corbaci, stellvertretender Vorsitzender des vor einem Jahr gegründeten Deutsch-Griechisch-Türkischen Städtepartnerschaftsvereins. Doch auch als klar war, dass es sich um die Stadt Soma handle, sei das Gefühl der Solidarität nicht abgerissen. Deshalb sammelt der Verein nun Spenden, um die...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.05.14
Politik
Miriam Urbat, Moderatorin der Essener Montagsdemonstration, ist auch Kommunalwahlkandidatin des Wahlbündnisses "Essen steht AUF" im Wahlbezirk 26 (Altenessen-Karnap).Außerdem kandidiert sie im Bezirk VI (Zollverein) für die Bürgerliste Nord.

Proteste und Spendenaktionen für die Opfer von Soma

Miriam Urbat, Moderatorin der der Essener Montagsdemonstration, ruft dazu auf, zahlreich zur Montagsdemonstration am 19. Mai um 18 Uhr auf die Porschekanzel zu kommen, um der Opfer der Grubenkatastrophe von Soma zu gedenken und gegen die Verantwortlichen zu protestieren. „Geplant waren zwar Befragungen und Stellungnahmen von Kandidaten zur Kommunalwahl, aber das lässt sich sicher gut miteinander verbinden“, so Miriam Urbat. Dieses Wochenende laufen mehrere Spendenaktionen für die Opfer...

  • Essen-Nord
  • 17.05.14
  •  1
Politik
4 Bilder

Wir für Marl teilt den Schmerz über Katastrophe des schweren Grubenunglück in Soma

Mit großer Bestürzung und auch Trauer hat die Bürgerliste die Nachricht vom Bergwerksunglück in Soma aufgenommen. WIR spricht den Marlerinnen und Marlern türkischer Herkunft sowie den Menschen in der Türkei ein tiefes Mitgefühl zum schweren Grubenunglück in Soma aus. Auf Antrag der Bürgerliste WIR für Marl hat der Stadtrat am Donnerstag zum Gedenken an die Opfer eine Schweigeminute eingelegt. Wir ist mit Gedanken bei den Opfern und teilt den Schmerz über die schwere Katastrophe im Westen der...

  • Marl
  • 16.05.14
Überregionales

Kerzen für tote Bergleute

Auch KiTa-Familien im Bistum Essen trauern um tote und verschollene Angehörige im türkischen Soma. Mehr als 300 Kumpel sind beim Grubenunglück im türkischen Soma ums Leben gekom-men. Noch über hundert Bergleute sind unter Tage eingeschlossen. Rettungskräfte su-chen seit Tagen ununterbrochen nach Überlebenden. Nicht nur vor Ort sind Trauer und Verzweiflung der Angehörigen unendlich groß. Auch im Ruhrgebiet leben viele Türkinnen und Türken, deren Familien und Freunde vom Unglück betroffen sind...

  • Oberhausen
  • 16.05.14
Politik
Oberbürgermeister Frank Baranowski.    Foto: Gerd Kaemper

OB Frank Baranowski hofft auf Rettung türkischer Bergleute

Mit großer Betroffenheit hat Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski heute von dem Grubenunglück in dem Kohlebergwerk Komur Isletmeleri im türkischen Soma erfahren. Dort sind nach bisherigen Meldungen durch eine Explosion und ein Feuer über 230 Bergleute ums Leben gekommen. Viele werden noch vermisst. Frank Baranowski: „In einer Stadt, in der noch vor wenigen Jahren zahlreiche Menschen vom Bergbau gelebt haben und über Generationen hinweg Söhne, Väter und Großväter unter Tage...

  • Gelsenkirchen
  • 15.05.14
Überregionales
Ein tolles Team: Cem Colak (li.) und Fatih Akalin.  „Wir haben beide soviel voneinander gelernt“ sagt Colak „und nebenbei hab ich mein ‚Urlaubs-Türkisch‘ auch einmal auf Vordermann gebracht.“
5 Bilder

Wenn eine Hausaufgabe zur Lebensaufgabe wird

Im Grunde hat alles mit einer Studienarbeit begonnen. Pflichtaufgabe während eines jeden Studiums, oft lästig, schnell geschrieben. Doch in diesem Fall war alles ganz anders. Das Thema der Arbeit: Maria Montessori. Einer der bemerkenswertesten Menschen in der Geschichte. Eine Frau voller Mut, Ambition und Überzeugung. Den meisten Deutschen ist sie wohl vor allem in der vorschulischen und schulischen Ausbildung von Kindern ein Begriff. Dass ihr Wirken und ihre Theorien jedoch auch in der...

  • Kamp-Lintfort
  • 27.02.13
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.