st-pius

Beiträge zum Thema st-pius

Kultur
Kfd St. Pius sagt den Adventsbasar in diesem Jahr ab.

Bitte um Unterstützung für Peru
Kfd St. Pius sagt Adventsbasar ab

Die Kfd St. Pius hat ihren Adventsbasar coronabedingt abgesagt. Bittet aber um Unterstützung für die Missionsarbeit der Schwestern in Peru. Seit über 30 Jahren unterstützt die Kfd St. Pius mit ihrem Adventsbasar die Missionsarbeit der Schwestern in Peru. "In Anbetracht der steigenden Infektionszahlen haben wir uns schweren Herzens entschlossen, den Basar in diesem Jahr ausfallen zu lassen", so Sabine Kleine, Sprecherin der Kfd. Das Land Peru ist in unseren westlichen Medien so gut wie nie...

  • Arnsberg
  • 10.11.20
Kultur
Das Weihnachtskonzert der Chorgemeinschaft St. Michael und St. Pius findet in der St. Michael Kirche in Recklinghausen-Hochlarmark statt.

Recklinghausen: Chorkonzert in St. Michael

"Seht, das Wunder ist geschehen", so lautet die Ankündigung auf dem Plakat für das Weihnachtskonzert in St. Michael Hochlarmark. Nach den vielen, nicht immer stressfreien Feiertagen sind alle Interessierten einladen, sich an der Musik zu erfreuen, in der Kirche zur Ruhe zu kommen und die Zeit an der Krippe zu genießen. Das Weihnachtskonzert der Chorgemeinschaft St. Michael und St. Pius findet am Sonntag, 13. Januar, um 17 Uhr in der St. Michael Kirche in Recklinghausen-Hochlarmark statt.

  • Recklinghausen
  • 11.01.19
Überregionales
9 Bilder

Herne: Sternsinger von St. Pius" blieben auf dem Boden"

Die Sternsinger von St. Pius trotzten dem Sturm und blieben bei Windboen von 87 km/h auf dem Boden. „24 junge Sternsinger sammelten mit 17 Erwachsenen in Pöppinghausen und Pantringshof 4650,- für das diesjährige Projekt im Land Philippinen. Zum 18.ten Mal unter der Leitung von Gaby Breitfelder waren die Sternsinger unter erschwerten Bedingungen aufgrund des Unwetters am Samstag in der Gemeinde unterwegs.

  • Herne
  • 11.01.15
  • 3
Ratgeber
(v.l.) Pia Scholz, die zukünftige Verwalterin des Kolumbariums, Gabi Hinz aus dem Kirchenvorstand von St. Gertrud sowie  Pastoralreferent Ralf Tietmeyer auf der neuen Rampe in der „Baustelle“ St. Pius.
2 Bilder

Auferstehungskirche St. Pius - eine neue Bestattungskultur

Über 50 Prozent aller Verstorbenen erhalten mittlerweile in einer Urne ihre letzte Ruhe. Diesem Trend in der Bestattungskultur will die Pfarrei St. Gertrud mit einem neuen Angebot Rechnung tragen, der Auferstehungskirche St. Pius. 60 bis 70 Bestattungen jährlich Im Zuge der Bistumsreform wurde das Gotteshaus an der Ecke Park-/Stresemannstraße 2008 vom damaligen Essner Bischof Felix Genn zur „weiteren Kirche“ erklärt. Während sich der heutige Münsteraner Oberhirte damals noch ersten Pläne für...

  • Wattenscheid
  • 19.09.14
Kultur
Nach dem Umbau bis Mitte 2014 wird eine Rampe einen neuen Zugang zum Altarraum der Begräbniskirche erschließen.
2 Bilder

St. Pius wird zur Begräbniskirche - Kolombarium für 1.500 Urnen

Nach der Auferstehungskirche Heilig Kreuz in Mülheim-Dümpten wir die „weitere Kirche“ St. Pius an der Stresemannstraße in Wattenscheid die zweite Begräbniskirche im Bistum Essen. Schon im zweiten Halbjahr 2014 soll sie für den neuen Zweck fertig gestellt sein, der Umbau kostet rund 800.000 Euro. Das Bistum Essen hat zum Jahresbeginn 2014 die Umgestaltung genehmigt, das Architekturbüro Funke + Popal aus Oberhausen hat im Auftrag der Kirchengemeinde den Umbau begonnen. Genehmigung und Baubeginn...

  • Wattenscheid
  • 07.03.14
Überregionales
18 Bilder

Grundsteinlegung im Sankt-Pius Kindergarten - und feuchte Baggerfahreraugen

Wenn ein gestandener Baggerfahrer weiche Knie und so etwas wie feuchte Augen bekommt, dann muss schon etwas ganz Besonderes passieren. Baggerfahrer Edgar Deckers hat genau das heute erlebt: In der Kindertagesstätte Sankt Pius. In Bedburg-Hau. Da wurde ein Grundstein gelegt. Für den 360 000 Euro schweren Anbau. Alles war schön vorbereitet, der Sekt zum Anstoßen gekühlt, der Orangensaft für die Autofahrer auch, die Kinder standen in Reih’ und Glied, der Pfarrer hatte seine kleine Rede gut...

  • Bedburg-Hau
  • 23.10.13
  • 2
Überregionales

Zwei Männer nach vier Einbrüchen in einer Nacht festgenommen

Wattenscheid - In der Nacht zum Donnerstag (15.) sind zwei junge Männer gleich zweimal bei versuchten Einbruchstaten ertappt worden. Ingesamt verübten sie in wenigen Stunden vier Einbrüche. Gegen 7 Uhr hatte eine Zeugin die beiden Tatverdächtigen dabei beobachten können, wie diese sich im hinteren Bereich eines freistehenden Hauses "An St. Pius" aufhielten. Zuvor schellten die Männer an der Haustür. Nachdem nicht geöffnet wurde, machten sie sich hinterrücks ans kriminelle Werk. Doch bevor sie...

  • Wattenscheid
  • 16.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.