Stadtteilgeschichte

Beiträge zum Thema Stadtteilgeschichte

Ratgeber
Unterwegs mit dem Kurs "Fundstücke im Essener Westen": Robert Welzel, Heimatforscher und Autor der Streifzüge-Reihe.

Statistik, Streifzüge und Fundstücke
Den Westen entdecken

Essen hat 50 Stadtteile. Und auf Platz 1 steht seit Jahren Frohnhausen. Nicht im Alphabet, sondern mit Blick auf die Statistik. Denn Frohnhausen ist mit seinen über 32.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Stadtteil Essens. Und auch Altendorf gehört mit seinen über 22.000 Einwohnern zu den echten Größen der Ruhrgebiets-Stadt. Und rangiert damit auf Platz 6. Wer sich einmal etwas genauer mit der Geschichte beschäftigen möchte, dem sei das neue Buch des Frohnhauser Autors und Heimatforschers...

  • Essen-West
  • 02.02.19
Kultur
Das ehemalige City-Kino ziert die Titelseit der neuen Broschüre.

Ickerner Geschichtswerkstatt bringt neue Broschüre heraus
Vom Kino bis zum Marktplatz

Die Ickerner Geschichtswerkstatt feiert im Januar Jubiläum. Rechtzeitig zum 25-jährigen Bestehen ist im Dezember die achte Broschüre zur Ickerner Stadtteilgeschichte erschienen, sozusagen die Jubiläumsausgabe. „Im zweiten Teil zum ‚Ickerner Handel im Wandel‘ wird die Reise durch die Ickerner Geschäftswelt fortgesetzt. Sie beginnt am alten City-Kino und endet am Ickerner Marktplatz“, erläutert Ulrike Merkel, Leiterin der Geschichtswerkstatt, den Inhalt des neuesten Werkes. „Auf dieser Route...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.12.18
  • 1
Kultur
Unterwegs in Sachen Heimatgeschichte: Robert Welzel (49) aus Frohnhausen.
3 Bilder

Frohnhauser Robert Welzel präsentiert den Aufbruch zum Jugendstil
Heimatforscher auf Streifzügen

Aller guten Dinge sind drei: Der Frohnhauser Heimatforscher Robert Welzel (49) hat sich einmal mehr mit der Geschichte der Stadt Essen beschäftigt. Heraus gekommen ist der dritte Band der "Essener Streifzüge" mit dem Thema "Aufbruch zum Jugendstil", der am Donnerstag, 8. November, im Klartext-Verlag erscheint. Am Beispiel von 100 Essener Highlights aus den Jahren 1894 bis 1918 zeigen die „Essener Streifzüge 3“ die ganze Bandbreite des künstlerischen Neubeginns und würdigen die lokalen...

  • Essen-West
  • 31.10.18
  • 2
Kultur
Magnus Heier mit vier von bisher 13 Informationstafeln, die in der Stadtteilgalerie Ickern ausgestellt werden.

Geschichte in Geschichten: Stadtteilgalerie in Ickern eröffnet

Eine Bäuerin, die vor 2.000 Jahren in Ickern starb, ein Steward, der auf der „Hindenburg“ fuhr – „Man denkt, in Ickern ist nicht so viel los, aber das stimmt nicht“, sagt Magnus Heier. Den Beweis wollen er und sein Bruder Andreas Heier mit der „Stadtteilgalerie Ickern“ antreten. Sie wurde heute (3. Juni) am Marktplatz Ickern 10 eröffnet. Mit ihrer Ausstellung im Treppenhaus des Gebäudes, das im Besitz der Familie Heier ist, möchten die beiden Brüder die „Geschichte eines Stadtteils in...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.06.15
Ratgeber
Viel  zu bieten hat der Stadtteil Altendorf. Dies konnten auch die Teilnehmer eines Stadtteilspaziergangs mit Heimatforscher Robert Welzel (rechts) erfahren.

Gesichter Altendorfs

Ganz schön abwechslungsreich ist der Stadtteil Altendorf. Und er hat zugleich ganz viele Gesichter. Auf einer Fläche von 256 Hektar leben rund 20.000 Menschen, knapp über 30 Prozent von ihnen haben keine deutsche Staatsangehörigkeit. Im Vergleich: Im übrigen Stadtgebiet liegt dieser Anteil bei rund 18 Prozent. Während es allerdings auf der Altendorfer und Helenenstraße ganz international zugeht, sind im „Hinterland“ gewachsene Siedlungen zu finden, zum Beispiel die sehenswerte...

  • Essen-West
  • 17.04.15
  • 3
Politik
Schotter statt Rasen, Stein statt Hecke, garniert mit einer   Kohlenlore - fertig ist der arbeitsarme Vorgarten
3 Bilder

Rasen und Hecke retten! - Gestaltungssatzung Arenbergstrasse ernst nehmen!

Nördlich des Rhein-Herne-Kanals und der Emscherdeiche gibt es in Karnap eine Menge ruhiger schöner Wohnsiedlungen zu entdecken. Wer von Westen kommend an der weniger geruhsamen Arenbergstrasse entlang geht oder radelt, stößt allerdings zuerst auf das große Müllheizkraftwerk des RWE. Ziemlich schnell aber kommen zu beiden Straßenseiten auch klassische Steigerhäuser ins Blickfeld, die aus Zeiten stammen, als die Schachtanlage Mathias-Stinnes das Stadtteilleben bestimmte. Umso mehr irritiert es...

  • Essen-Nord
  • 17.08.12
Kultur
die Gumbertstraße im Jahr 1915
3 Bilder

Historischer Rundgang: Eller im 19. Jahrhundert

Am Sonntag, 11. September, ist „Tag des offenen Denkmals“ unter dem Motto „Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert“. Weil Eller hier einiges zu bieten hat, gibt es ab 14 Uhr eine spannende und kostenlose Führung durch den Stadtteil. Treffpunkt ist das bald Bezirksmuseum an der Heidelberger Straße 30b, das im Oktober als „Forum 8“ neu eröffnen wird. In Eller finden sich noch heute an vielen Stellen deutliche Spuren des 19. Jahrhunderts. Die Stationen des Rundgangs im Überblick Auf...

  • Düsseldorf
  • 07.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.