Stadtwerke

Beiträge zum Thema Stadtwerke

Politik
(V.l.) Eckhard Lauer (Eissporthalle), Ulrich Flötgen (Eissporthalle), Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, Christian Kühn (Eissporthalle), Josef Kremer (Geschäftsführer Stadtwerke und Dinslakener Bäder), Michael Hörsken (Stadtwerke, Geschäftsführung Dinslakener Bäder) und Christa Jahnke-Horstmann (erste Beigeordnete der Stadt) stellen das erste Konzept der Eissporthalle vor.

12.5 Millionen Euro für Sanierung
Eissporthalle wird zukunftsfähig gemacht

"Wir wollen heute eine gute Nachricht verkünden", sagt Bürgermeister Dr. Michael Heidinger in einer Pressekonferenz heute Vormittag. Denn es drehte sich alles um die Zukunft der Eissporthalle – und somit um eine der bedeutsamsten Sport-, Kultur- und Freizeitanlagen im Stadtgebiet. Aktuell wird die Eissporthalle tatkräftig von vielen Ehrenamtlichen unterstützt, die in den vergangenen Jahren Defizite an Gebäude und Technik kompensiert haben, so Ulrich Flötgen vom Team der Eissporthalle. Das...

  • Dinslaken
  • 29.11.19
  •  1
Wirtschaft
Die Stadtwerke Dinslaken versorgen Betroffene als Grund- und Ersatzversorger weiterhin mit mit Strom und Gas.

„Wir lassen niemanden im Dunkeln und im Kalten“
Versorgungssicherheit für Kunden der Energiegenossenschaft RheinRhur

Zum zweiten Mal in diesem Jahr springen die Stadtwerke Dinslaken ein, damit Wohnungen im Stadtgebiet nicht von der Energieversorgung abgeschnitten werden. Nach der BEV Anfang des Jahres musste nun ein weiterer Energieversorger mit Kunden im Stadtgebiet Insolvenz beantragen. Die Kunden der Energiegenossenschaft RheinRuhr eG werden derzeit von den Stadtwerken Dinslaken informiert, dass sie als Grund- und Ersatzversorger dafür Sorge tragen, dass die Wohnungen nahtlos und zuverlässig mit Strom...

  • Dinslaken
  • 13.11.19
Kultur
Ab sofort sind im Foyer der des Servicecenters der Stadtwerke Dinslaken und der Fernwärmeversorgung Niederrhein an der Gerhard-Malina-Straße 1 wieder die beliebten Kalender erhältlich.

Ausgabe gegen Spende von 1 Euro - Erlös geht an das ND-Jugendzentrum
Die neuen Kalender der Stadtwerke Dinslaken sind da

Ab sofort sind im Foyer der des Servicecenters der Stadtwerke Dinslaken und der Fernwärmeversorgung Niederrhein an der Gerhard-Malina-Straße 1 wieder die beliebten Kalender erhältlich. Es gibt drei Varianten: den großen Bildkalender, dieses Mal mit Fotomotiven aus deutschen Nationalparks, den etwas kleineren Rezepte-Kalender mit Landschafts- und Städtebildern aus aller Welt und den „tierischen“ Familienplaner mit witzigen Karikaturen. Kunden der Stadtwerke und der Fernwärmeversorgung...

  • Dinslaken
  • 08.11.19
  •  1
Kultur
Die Weihnachtsbeleuchtung in der Dinslakener Innenstadt wird in diesem Jahr am Donnerstag, 14. November, um 16.30 Uhr offiziell eingeschaltet.

Weihnachtslichter in Dinslakener Innenstadt werden am 14. November angeschaltet
Hell erleuchtet

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Dinslakener Innenstadt wird in diesem Jahr am Donnerstag, 14. November, um 16.30 Uhr offiziell eingeschaltet. Zuvor strahlen die Lichter nur während der Martinikirmes. Einen Tag später, am Freitag, 15. November, wird der Weihnachtsmarkt unterm Sternenhimmel vor der Neutor Galerie eröffnet. Die Stadtwerke Dinslaken gehören nicht nur zu den Sponsoren, sie sind am Nikolaustag, Freitag, 6., und Samstag, 7. Dezember, persönlich dabei und unterstützen Kinder und...

  • Dinslaken
  • 08.11.19
Wirtschaft
Die Sperrung auf der Schloßstraße/Hans-Böckler-Straße bleibt bis einschließlich 7. November bestehen.

Schloßstraße während der Martini-Kirmes stadteinwärts befahrbar
Einbindungsarbeiten an der Fernwärmeleitung werden abgeschlossen

Die Fernwärmeversorgung Niederrhein (FN) teilt mit, dass die letzten Einbindungsarbeiten der Fernwärmeleitung zur Versorgung des Averbruchs an die sanierte Fernwärmehauptleitung auf Höhe Schloßstraße/Hans-Böckler-Straße heute im Laufe des Tages (4. November) abgeschlossen werden. Zu weiteren Unterbrechungen der Versorgung mit Wärme und Heißwasser wird es durch diese Baumaßnahme nicht mehr kommen, allerdings bleiben Verkehrsbehinderungen bestehen. Die Schloßstraße ist bis einschließlich...

  • Dinslaken
  • 04.11.19
Sport
Machen schon jetzt Lust auf den Stadtwerke Dinslaken Energy Run: Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke, Manfred Feldkamp, Vorsitzender von Marathon Dinslaken, Sportwartin Friederike Setzepfandt und Kassenprüfer Erwin Brost.

Ab sofort melden für den Stadtwerke Dinslaken Energy Run am 22. März
Runde um Runde

Schon jetzt, knapp ein halbes Jahr vor der eigentlichen Veranstaltung, "wirft der Stadtwerke Dinslaken Energy Run seine Schatten voraus", sagt Wolfgang Kammann, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit. "Wir hoffen, dass es wieder ein ähnlich großes Ereignis wird wie in den Jahren zuvor." Dabei hätte, erinnert sich Manfred Feldkamp, Vorsitzender von Marathon Dinslaken, im Jahr 2006 keiner daran gedacht, dass dieser Stadtlauf einmal zu einer festen Institution würde. Im Gegenteil: Zweimal schon stand...

  • Dinslaken
  • 18.10.19
Ratgeber
Ähnlich wie hier in Lohberg soll auch in Voerde die Fernwärme ausgebaut werden.

Bei Hinnemann an der Bahnhofstraße
Zweite Informationsveranstaltung der Fernwärmeversorgung Niederrhein in Voerde

Viele interessierte Anwohner des Bereichs Bahnhofstraße/Friedrichsfelder Straße in Voerde besuchten den ersten Informationsabend der Fernwärmeversorgung Niederrhein (FN) Ende August im Gasthof Hinnemann. Derzeit plant die FN die Verdichtung des Fernwärmenetzes im Bereich der Bahnhofstraße/Friedrichsfelder Straße. Um die Pläne vorzustellen und Fragen rund ums Thema Fernwärmeversorgung zu beantworten, lädt sie interessierte Hauseigentümerwie geplant noch zu einem zweiten Termin bei Hinnemann...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 06.09.19
Sport
Um das DINamare wieder so herzurichten, wie es auch die Gäste gewohnt sind, wird es am Mittwoch zwei Stunden lang für eine gründliche Reinigung geschlossen.

Reinigung im Stadtbad
DINamare in Dinslaken am Mittwoch für zwei Stunden geschlossen

Bei der aktuellen Hitzeperiode ist das DINamare stets bis zur Auslastungsgrenze gefüllt. Das hinterlässt leider Spuren. Um das Bad wieder so herzurichten, wie es auch die Gäste gewohnt sind, wird es am Mittwoch, 31. Juli, von 9.30 bis 11.30 Uhr für eine gründliche Reinigung geschlossen. Die Badleitung hat bewusst diesen eher besucherschwachen Zeitkorridor gewählt und bittet alle Badgäste um Verständnis. Ab 11.30 Uhr steht das DINamare wieder blitzblank den Besuchern zur Verfügung.

  • Dinslaken
  • 29.07.19
Natur + Garten
Bei lang anhaltender Hitze leiden auch die Pflanzen massiv.

Kostenfreie Wasserzapfsäulen zur Pflanzenbewässerung
Gegen die Dürre: Stadtwerke Dinslaken stellen Wasser fürs öffentliche Grün bereit

Nicht nur die Menschen leiden unter der anhaltenden Hitze. Um Bäume, Sträucher und Blumen vor dem endgültigen Vertrocknen zu bewahren, stellen die Stadtwerke Dinslaken in Kooperation mit der Firma Kerkfeld im Stadtgebiet an jeweils sechs verschiedenen Standorten Wasserzapfsäulen, sogenannte Standrohre auf. Hier können die Bürger ab Montag kostenlos Wasser entnehmen und dieses zur Bewässerung der Pflanzen in der Umgebung nutzen. Die Stadtwerke Dinslaken unterstützen damit den Aufruf der...

  • Dinslaken
  • 26.07.19
Ratgeber
Dem Dinslakener Trinkwasser wird seit heute, 24. Juli, kein Chordioxid mehr beigemischt. Das teilten nun die Stadtwerke Dinslaken mit.

Maßnahme wegen Keimbefall beendet
Trinkwasser in Dinslaken wieder ohne Chlordioxid

Dem Dinslakener Trinkwasser wird seit heute, 24. Juli, kein Chordioxid mehr beigemischt. Der Fachbereich Gesundheitswesen des Kreises Wesel hob die prophylaktische Anordnung auf, nachdem in der letzten Woche alle weiteren Trinkwasserproben vollständig keimfrei waren. Der positive Befund war zuvor an einem einzelnen Entnahmepunkt, der nicht im Zuständigkeitsbereich der Stadtwerke Dinslaken lag, festgestellt worden. Da es eine Weile dauert, bis das Wasser aus dem Wasserwerk Löhnen die...

  • Dinslaken
  • 24.07.19
Ratgeber
Die Stadtwerke Dinslaken informieren: Bei einer routinemäßigen Untersuchung des Dinslakener Trinkwassers wurden vereinzelt Keime nachgewiesen, nach der Ursache muss nun geforscht werden.

Vereinzelt Keime nachgewiesen
Trinkwasser in Dinslaken wird vorbeugend mit Chlordioxid versetzt

Bei einer routinemäßigen Untersuchung des Dinslakener Trinkwassers wurden vereinzelt Keime nachgewiesen, nach der Ursache muss nun geforscht werden. Entsprechend dem Procedere in einem solchen Fall meldeten die Wasserwerke Dinslaken den Befund dem Kreis Wesel Fachbereich Gesundheitswesen, der daraufhin eine entsprechende vorbeugende Desinfektion des Trinkwassers anordnete. Seit dem 17. Juli mischen die Wasserwerke Dinslaken dem Trinkwasser in Dinslaken zwischen 0,1 und 0,2 Milligramm pro...

  • Dinslaken
  • 18.07.19
Politik
So könnte das Hiesfelder Freibad wiederbelebt werden. Bei der letzten Mitgliederversammlung war Architekt Wolfgang Hein zu Gast und stellt eine Möglichkeit für das Freibad vor. Bein einem Heben oder Senken des Beckens kann bei diesem Modell die Schwallwasserinne mittels Stellschrauben justiert werden.

"Wir brauchen das Freibad Hiesfeld"
Weitere Vorwürfe des Freibadvereins gegen die Stadtwerke - Petition gestartet - Crowdfunding geplant

von Jana Perdighe Lange, sehr lange ist das Hiesfelder Freibad bereits Thema in der Stadt. Jetzt werden seitens des Freibadvereins neue Mängel in der Handhabung mit dem leerstehenden Becken laut. "Wir brauchen das Freibad Hiesfeld", sagt Lilo Wallerich vom Freibadverein. "Es ist ein Bad für Dinslaken", meint Thomas Giezek, Vorsitzender des Vereins. Zwei der drei Punkte des letzten Ratsbeschlusses - Voraussetzungen, um eine Sanierung überhaupt vorantreiben zu können - habe man...

  • Dinslaken
  • 25.06.19
Sport
Am Freitag begannen im Beisein des Schwimm-Clubs Dinslaken, des Kneipp-Vereins, Reha-Aktiv und der DLRG die Bauarbeiten zur Erweiterung des DINamare mit dem symbolischen ersten Spatenstich.

Erster Spatenstich zur Erweiterung des DINamare in Dinslaken
Die Schaufeln geschwungen

Die Kräne und Bagger stehen bereit. Am Freitag begannen im Beisein des Schwimm-Clubs Dinslaken, des Kneipp-Vereins, Reha-Aktiv und der DLRG die Bauarbeiten zur Erweiterung des DINamare mit dem symbolischen ersten Spatenstich. Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke Dinslaken und designierter Geschäftsführer der Dinslakener Bäder GmbH, Michael Hörsken, technischer Geschäftsführer der Dinslakener Bäder GmbH (Dinbad), Badleiter Fabian Friese, dessen Stellvertreterin Tanja Kampen und Jochen...

  • Dinslaken
  • 14.06.19
Politik
Die Dinslakener Stadtwerke sollen der KSBG, in der sie und andere kommunale Energieerzeuger aus der Region ihre STEAG-Anteile gebündelt haben, ein Darlehen in Höhe von 2 Millionen Euro gewähren.

Darlehen in Höhe von 2 Millionen Euro
Rat der Stadt Dinslaken beschließt Kredit für die STEAG

Die Dinslakener Stadtwerke sollen der KSBG, in der sie und andere kommunale Energieerzeuger aus der Region ihre STEAG-Anteile gebündelt haben, ein Darlehen in Höhe von 2 Millionen Euro gewähren. Das hat der Rat der Stadt Dinslaken am heutigen Mittwochabend beschlossen. Für diesen Kredit soll die Stadt eine Ausfallbürgschaft in Höhe von 1,52 Millionen Euro übernehmen. Auch dies hat der Stadtrat entschieden. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Finanzierung der KSBG bis Mitte 2023 zu...

  • Dinslaken
  • 29.05.19
Wirtschaft
 Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke Dinslaken Unternehmensgruppe, tritt am 1. Juli in die Geschäftsführung der Dinslakener Bäder GmbH ein.

Dinslakener Bäder bei den Stadtwerken nun „Chefsache“
Josef Kremer tritt in die Geschäftsführung der Dinbad ein

Allein schon der Name „DINamare – das stadtwerkebad“ macht es deutlich: Die Dinslakener Bäderlandschaft wird von der Dinslakener Bäder GmbH (Dinbad) betrieben, aber hinter dieser stehen als 100-prozentige Gesellschafter die Stadtwerke Dinslaken. Und gerade die schweren Entscheidungen zum Freibad Hiesfeld, das Ringen um eine Lösung, ausreichend Schwimmflächen für alle Dinslakener bereitzustellen und die Wahrnehmung dieser Prozesse in der Öffentlichkeit zeigten: Alles, was die Dinslakener Bäder...

  • Dinslaken
  • 29.05.19
Wirtschaft
Josef Kremer (Mitte), Geschäftsführer der Stadtwerke Dinslaken, und sein Team sind mehr als zufrieden mit dem vergangenen Jahr.
2 Bilder

Mehr als gutes Ergebnis
Stadtwerke Dinslaken schütten 15 Millionen Euro an Stadt aus

Ein "mehr als gutes Ergebnis", sagt Geschäftsführer Josef Kremer, können die Stadtwerke Dinslaken für das vergangene Jahr verzeichnen. Bei einem Konzernabschluss von 22,7 Millionen Euro nach Steuern werden rund 15 Millionen Euro an die Stadt Dinslaken ausgeschüttet. Die Zukunft würde zeigen, ob es auch im Jahr 2019 genauso gut liefe, bisher stünde aber alles auf soliden Beinen. Kremer hat dafür eine einfache Erklärung: "Wir haben eben unsere Hausaufgaben gemacht." Bedeutet: Es wurden nicht...

  • Dinslaken
  • 28.05.19
Politik
Dieses Luftbild wurde während der Phase der Baustelleneinrichtung erstellt. Es zeigt zum einen die Bereiche, die in den kommenden Monaten erweitert werden, als auch die mögliche Lage des 25 mal 30 Meter großen Mehrzweckbeckens (Mitte). Sollte sich der Rat der Stadt tatsächlich für diesen Standort entscheiden, würde man in eine optimierte Planung einsteigen und könnte frühestens 2021 mit dem Bau beginnen.

Vier Standorte in engerer Auswahl
Rat beauftragte Stadt Dinslaken mit der Suche nach alternativen Standorten für das Freibad in Hiesfeld: Ausbau am DINamare ratsam - Entwicklung eines Freizeitparks in Hiesfeld

In seiner letzten Sitzung hatte der Rat der Stadt die Verwaltung beauftragt, alternative Standorte für ein Freibad auf Stadtgebiet zu finden. Die Ergebnisse wurden am Montagnachmittag vorgestellt. In einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz Ende Februar verkündete Josef Kremer, Geschäftsführer der Stadtwerke und Mitglied im Aufsichtsrat von Stadtwerke und Dinslakener Bäder GmbH, das Aus für das Freibad Hiesfeld. Der Grund: Mehrere Gutachten hatten ergeben, dass der Boden zu instabil...

  • Dinslaken
  • 27.05.19
Natur + Garten
Wolfgang Kammann, Leiter der externen Kommunikation der Stadtwerke Dinslaken, „schubst“ die Windkraftanlage Lohberg auf dem Graffiti von Urban Arts auf dem Heizwerk in Hiesfeld an.

Grün statt Grau
Urban Arts gestalteten Fassade der Fernwärmeversorgung Niederrhein in Hiesfeld

Blätter und Zweige, die Silhouette von Dinslaken und davor das Maskottchen der Stadtwerke Dinslaken in Arbeitskleidung. Grün statt Grau lautet bei dem kommunalen Energieversorger nicht nur die Devise für die künftig annähernd CO2-neutrale Versorgung der Stadt, sondern auch für die Wände des Heizwerks in Dinslaken-Hiesfeld. Die Graffiti-Künstler von Urban Arts wurden von der Fernwärmeversorgung Niederrhein beauftragt, die Fassade des Gebäudes komplett neu zu gestalten. „Das ist Kunst am Bau...

  • Dinslaken
  • 23.05.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Regelmäßig war das Freibad Hiesfeld in den vergangenen Monaten in den Schlagzeilen. Diesmal geht es aber nicht um die (umstrittene) Zukunft des Bades. Vielmehr soll die Vergangenheit, genauer: sollen die letzten 95 Jahre gefeiert werden.

Spuren der Zeit
Freibad Hiesfeld in Dinslaken feiert am 19. Mai 95. Geburtstag - Zukunft weiter ungewiss

Regelmäßig war das Freibad Hiesfeld in den vergangenen Monaten in den Schlagzeilen. Diesmal geht es aber nicht um die (umstrittene) Zukunft des Bades. Vielmehr soll die Vergangenheit, genauer: sollen die letzten 95 Jahre gefeiert werden. Im Jahr 1923 wurde mit dem Bau des Freibades in Hiesfeld begonnen, damals noch mit Hilfe der belgischen Besatzungsmacht. Sieben Monate später, im Jahr 1924, wurde das 100-Meter-Becken fertiggestellt und offiziell eröffnet. Erstmals beheizt wurde das Becken...

  • Dinslaken
  • 10.05.19
Kultur
Das Aris Quartett tritt in diesem Jahr beim Fantastival 2019 in Dinslaken auf.

Internationale Shooting-Stars
Preisgekröntes Aris Quartett bei der „Sommernacht der Klassik“ im Rahmen des Fantastivals in Dinslaken

Auch in diesem Jahr präsentieren die Stadtwerke Dinslaken wieder ein international aufstrebendes Ensemble im Rahmen ihrer „Jungen Sommernacht der Klassik“. Am Freitag, 5. Juli, wird das mehrfach preisgekrönte Aris Quartett um 20 Uhr im Burginnenhof Dinslaken nahtlos an den Erfolg des vision string quartet im vergangenen Jahr anknüpfen. Der internationale Durchbruch gelang dem 2009 in Frankfurt am Main gegründeten Quartett schon früh durch gleich mehrere erste Preise bei renommierten...

  • Dinslaken
  • 30.04.19
  •  1
Ratgeber

Leitungen werden temporär verlegt
Stadtwerke beginnen Arbeiten im Vorfeld des Neubaus der Rotbachbrücke Kreuzstraße

Dinslaken. Die Rotbachbrücke an der Kreuzstraße am Rande der Dinslakener Altstadt wird neu gebaut. Do dort aber auch eine Trinkwasserleitung und Stromkabel verlegt sind, müssen die Stadtwerke Dinslaken diese für die Dauer des ersten Bauabschnittes verlegen. Dazu werden in den nächsten Tagen Spunddielen als Aufnahme für die Schutzrohre der Versorgungsleitungen an der westlichen Seite der Brücke über den Rotbach gelegt. Die Stadtwerke Dinslaken weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass für...

  • Dinslaken
  • 03.04.19
Sport
Rund 3.000 Läufer waren für den Stadtwerke Dinslaken Energy Run am vergangenen Sonntag gemeldet.

MIT VIDEO: Knapp 3.000 Läufer bei Stadtwerke Dinslaken Energy Run in Dinslaken
Eyob Solomun gewinnt Hauptlauf

Rund 3.000 Läufer waren für den Stadtwerke Dinslaken Energy Run am vergangenen Sonntag gemeldet. Den Hauptlauf über zehn Kilometer gewann Favorit Eyob Solomun. Ebenfalls auf der Strecke: Dinslakens Bürgermeister Dr. Michael Heidinger. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Veranstalters Marathon Dinslaken sowie auf der Seite des Ergebnisdienstes. Wie es - im wahrsten Sinne des Wortes - am Sonntag gelaufen ist, sehen Sie auch in unserem Video:

  • Dinslaken
  • 01.04.19
Politik
Symbolisch für den Kampf zum Erhalt des Freibades in Hiesfeld haben die Mitglieder des Freibadvereins einen Baum gepflanzt, den sie im Rahmen einer WDR-Aktion gewonnen hatten.

Befürworter des Freibades Hiesfeld suchen rechtlichen Beistand
Kampf um Erhalt geht weiter

Den Kopf in den Sand zu stecken, dieser Gedanke kommt den Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Erhalt des Freibades Hiesfeld ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Heute um 14 Uhr hat Reinhard Claves einen Termin bei einem Fachanwalt für Verwaltungsrecht, der vor allem auf Bürgerbegehren spezialisiert ist. Die Entscheidung, es auf einen Bürgerentscheid ankommen zu lassen, hatten die Mitglieder schon vor Jahren getroffen. Im Jahr 2017 allerdings, nachdem der sogenannte "Bäderkompromiss" in Aussicht...

  • Dinslaken
  • 22.03.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.