Terminator

Beiträge zum Thema Terminator

Politik
Guido Reil  Foto: Archiv

SPD Essen: Reil ist raus!

KOMMENTAR: Der "integrationspolitische Terminator" der Essener Genossen, Guido Reil, ist am Mittwoch nach 26-jähriger Parteizugehörigkeit aus der SPD ausgetreten. Auch mit seinem Abgang bleibt sich der bisherige Karnaper Ratsherr treu: Er hinterlässt vor allem viele Fragen und keine Antworten. Viele Fragen, keine Antworten Als Erneuerer und Mitentwickler einer "Zukunftswerkstatt" innerhalb der Partei hat Reil bis zum Schluss vor allem mangelnde Basisnähe, kein Gefühl für soziale...

  • Essen-Steele
  • 12.05.16
  •  3
  •  1
LK-Gemeinschaft

Aufstand der Maschine

Nicht dass das Produzieren unserer Geburtstagsausgabe an einem Tag mit doppelt soviel Aufwand und in Unterbesetzung nicht schon aufreibend genug wäre, meint die Technik ausgerechnet wenn es darauf ankommt, uns einen Strich durch die Rechnung machen zu müssen. Da verschwinden spontan Pdf-Dokumente und tauchen dann nach dem Zufallsprinzip irgendwo wieder auf, der Cursor verwandelt sich ohne Vorwarnung in einen ewig rotiernden blauen Kreis, soda.. Genau. Man plötzlich nicht mehr schreiben...

  • Bottrop
  • 17.06.15
  •  1
  •  2
Überregionales
  3 Bilder

Trennung!

Am Montag haben sich Mister Universum "Arnie" Schwarzenegger und die Nichte des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, Maria Shriver, getrennt. Laut eigenen Angaben wohnt das Paar schon seit Wochen nicht mehr zusammen. Während seiner aktiven Zeit als Bodybuilder trat Arnold Schwarzenegger auch im Essener Saalbau zur Wahl des Mister Universum auf. Auch die Fitness- und Bodybuilding Messe besuchte er in Essen.

  • Essen-Süd
  • 10.05.11
  •  6
Überregionales

"Löwes Lunch": „Arni“ is back: Gouvernator!

Wie man richtig Abschied nimmt, nur um etwas später mit einem fulminanten Comeback zu glänzen, das müssen deutsche Politiker noch lernen. Ex-Minister zu Guttenberg weint um sich und wilde Verschwörungstheorien Krokodilstränen. Guido Westerwelle hat parteipolitisch praktisch nichts mehr zu melden, will aber trotzdem Außenminister bleiben. Und Kollege Brüderle möchte als graue Eminenz die „jungen Wilden“ aus den eigenen Reihen ausbremsen. Sie alle könnten sich an einem Bodybuilder aus der...

  • Essen-Steele
  • 05.04.11
Überregionales

"Löwes Lunch": Der Feind in meinem Bett...

Seit gestern herrscht in unserem Schlafzimmer wieder Krieg. Denn mit den ersten Sonnenstrahlen ist sie zurückgekommen, die Mückenplage. Dabei gehe ich fest davon aus, dass mich immer die gleichen Biester erwischen. Spezialisten! Ich will auch nichts von der Vegetarierin nebenan hören, die davon faselt, dass jedes Tier nützlich ist. Quatsch! Ich bin an drei Stellen übelst gestochen worden. Das hat das Biest aber nicht ungerichtet getan. Nein, zweimal auf die Füße, wo es höllisch juckt, wenn...

  • Essen-Steele
  • 03.04.11
  •  9
Überregionales

"Löwes Lunch": "Two and a full Sheen" - Gefährliches Comeback?

Charlie Sheen hat wilde Partys mit Drogen, Alkohol und Erotik-Sternchen gefeiert. Das hat ihn im puritanischen Amerika zur Kult-Figur gemacht. Er gilt als authentisch, weil er lebt, worüber andere nur (in TV-Serien) reden. In einem Land, wo man seine Kanne Bier aus Tüten trinken muss und die "Blaue Lagune" noch unter der Ladentheke gehandelt wird, hat der Gefeuerte mittlerweile sogar das Zeug zum Präsidentschafts-Kandidaten. Sheen ist ein Kämpfer, nach seinem Rauswurf startete er mit neuen...

  • Essen-Steele
  • 23.03.11
  •  6
Überregionales

„Löwes Lunch“: Elfen-Ohren – Darf’s ein Stückchen weniger sein?

Das vielleicht amerikanischste aller „Feste“, Halloween, steht vor der Kürbis-Tür. Da muss man schon mit dem Schlimmsten rechnen. An Vulkanier-Augenbrauen, Harry-Potter-Umhänge und natürlich Twilight-Vampirszähne hat man sich ja schon irgendwie gewöhnt. Doch jetzt legen die „Amis“ nach. Hinterm großen Teich ist es gerade total trendy, sich beim Chirurgen die Ohren beschneiden zu lassen. Dann klebt man das Ganze zusammen und hat nach kurzer Zeit sogenannte Elfen-Ohren. Schon behaupten auch die...

  • Essen-Steele
  • 01.10.10
  •  5
Überregionales

„Löwes Lunch“: Der Lars-Nils-Terminator

Gestern Abend saß im Restaurant ein typischer Lars-Nils neben uns. Das erinnerte mich an einen Namensvetter, mit dem ich auf Amrum Bekanntschaft machte. Wir hatten uns für ein paar Tage einen Strandkorb genommen – so richtig mit Strandburg bauen und dem ganzen Programm. Unsere direkten Nachbarn waren ein Pärchen mit ihrem Lars-Nils. Im Gegensatz zu seiner ständig zeternden Mutter sprach Lars-Nils wenig, man kann sagen, er war sogar ziemlich wortkarg. Dafür ließ er Taten sprechen. Statt seine...

  • Essen-Kettwig
  • 01.09.10
  •  6
Kultur
Flanieren auf der Kö: Richard Patrick, Kopf der Band Filter, stattete Düsseldorf einen Besuch ab.

Würstchen für den Bruder des Terminators

Natürlich ist das neue Album immer das beste Album der Karriere und natürlich sind die deutschen Fans die großartigsten Fans auf dieser Welt, wenn ein Musiker für seine bald erscheinende CD auf Promotion-Tour durch Deutschland zieht. Zum Glück beschränkt sich Richard Patrick im Pressegespräch nicht nur auf Platitüden... Unter dem Namen Filter macht Richard Patrick seit Mitte der Neunzigerjahre Musik. In seiner Heimat USA ist der 42-Jährige dabei weitaus erfolgreicher als in Europa. In...

  • Düsseldorf
  • 19.08.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.