Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Natur + Garten

Basisches Sickerwasser im Hasselbachtal
Umweltamt bereitet Entsorgung vor

HAGEN. Durch ein technisches Versagen auf der Deponie Henkhausen kommt es aktuell zu einem Austritt von basischem Sickerwasser aus der Hangdrainage des Deponiegeländes im Hasselbachtal. Um einen möglichen Schaden an dem angrenzenden Gewässersystem sowie den sich darin befindlichen Lebewesen zu verhindern, bereitet das Umweltamt der Stadt Hagen ab Montag, 16. Mai, als Übergangslösung einen bereits vorhandenen Absatzteich zum Auffangen des austretenden Wassers vor. Der Teich muss dazu zunächst...

  • Hagen
  • 13.05.22
LK-Gemeinschaft
An insgesamt 25 Stellplätzen in Haspe können die Hagener die E-Tretroller ausleihen. Foto: Franziska Michels/Stadt Hagen

Zwischenbilanz in Haspe
Pilotprojekt für E-Tretroller erfolgreich

„Rund 15.000 Kilometer haben die Hagener seit dem Projektstart Ende November mit den E-Tretrollern in Haspe zurückgelegt. Die Tendenz ist steigend und das Projekt wird sehr gut angenommen“, freut sich der Verantwortliche und Mitarbeiter im Bereich nachhaltige Mobilität beim Umweltamt der Stadt Hagen Sivasai Prasad Yeesakonu. Im März wurde die Zahl der E-Tretroller weiter aufgestockt auf 88 an insgesamt 25 Stellplätzen in Haspe. In Hagen wird ein stationsgebundenes System genutzt und kein...

  • Hagen
  • 27.04.22
Politik
Seit Donnerstag ist der Wahl-O-Mat online abrufbar. Damit kann man ermitteln, welche Partei die eigene politische Position am besten vertritt. Graphik: bpb

Wen wählen? Entscheidungshilfe vor der Wahl
Wahl-O-Mat ist online

29 Parteien stehen am 15. Mai in NRW zur Wahl. Welche sollte man warum wählen? Wer sich jetzt noch nicht sicher ist, kann seit Donnerstagvormittag den Wahl-O-Mat befragen. Das von der Bundeszentrale für politische Bildung erstellte Frage-und-Antwort-Tool zeigt, welche Partei die eigenen politischen Positionen am besten vertritt. 28 Parteien in NRW haben die 38 Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Die decken alle politisch relevanten Bereiche ab. Umweltpolitische Positionen werden zum Beispiel mit...

  • Essen-Süd
  • 21.04.22
  • 3
  • 1
Natur + Garten
Nicole Schulte der Stadt Hagen, Josephine Hillebrand Perry von "Hagen.Business" und Christopher Kuppig von der Mark-E (v.l.n.r ).

„HeroPoints" in Hagen
Echter Mehrwert für die Umwelt: Projektteam zieht positive Bilanz der Klimakampagne

Seit August konnten Hagener Bürger mithilfe einer App aktiv dazu beitragen, CO2 einzusparen und wurden für den Wechsel zur nachhaltigen Mobilität belohnt: je mehr umweltfreundliche Fortbewegungsmittel sie nutzten, desto mehr sogenannte „Hero-Points“ sammelten die Nutzer der App. Diese „HeroPoints“ konnten bei teilnehmend en Partnern gegen Prämien eingelöst werden. Zudem wurden im Rahmen der Kampagne 300 Bäume in Hagen am Buscherberg durch eine Spende der Mark-E gepflanzt. „Unser Dank gilt...

  • Hagen
  • 25.01.22
Ratgeber
Mark-E zieht eine erneut erfolgreiche Bilanz ihrer Gas- und Dampfturbinenanlage in Herdecke, die zusammen mit dem Projektpartner Statkraft betrieben wird: So konnte die Anlage in 2020 ihre Betriebsdauer auf über 3.900 Stunden im Vergleich zum Vorjahr weiter deutlich steigern.

In Herdecke
Unverzichtbarer Baustein der Energiewende: Positive Bilanz der Gas- und Dampfturbinenanlage

Mark-E zieht eine erneut erfolgreiche Bilanz ihrer Gas- und Dampfturbinen (GuD-) anlage in Herdecke, die zusammen mit dem Projektpartner Statkraft betrieben wird: So konnte die Anlage in 2020 ihre Betriebsdauer auf über 3.900 Stunden im Vergleich zum Vorjahr (gut 2.700 Stunden) weiter deutlich steigern – und dies trotz einer längeren Stillstandsphase im ersten Quartal 2020 aufgrund eines technisches Defektes an der Dampfturbine sowie einer geplanten Revision. Die Stromproduktion erhöhte sich...

  • Hagen
  • 26.03.21
Natur + Garten
3 Bilder

Umweltverschmutzung
Altöl in Lenne geflossen

Am Samstag den 14 November wurden die Angelfreunde Lenne Hohenlimburg durch ein aufmerksames Mitglied über einen möglichen Öleinfluß in die Lenne benachrichtigt. Nach umgehender Begutachtung der Situation wurde die Feuerwehr alamiert , welche Ölsperren installierte und das Umweltamt informierte. Es handelt sich wohl um Altöl , welches über ein Kanal /Bachlauf aus dem Industriegebiet zur Lenne geflossen ist. Der Zufluß wurde von einer Fachfirma abgesaugt. Weitere Maßnahmen erfolgen ab Montag...

  • Hagen
  • 16.11.20
Natur + Garten
Die „Faire Woche“ läuft bis Freitag, 25. September in Hagen und informiert über fair gehandelte Produkte.

Für die Umwelt
"Fair statt mehr": "Faire Woche" startet am Rathaus an der Volme

"Fair statt mehr": Um dieses Motto geht es bei der "Fairen Woche 2020", die in Hagen mit einem Verkaufs- und Informationsstand vor dem Rathaus an der Volme startete. Oberbürgermeister Erik O. Schulz eröffnete die Aktionswoche zusammen mit Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer und Claudia Eckhoff vom AllerWeltHaus. In diesem Jahr dreht sich bei der "Fairen Woche" alles um das 12. Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen: Nachhaltiger Konsum und Produktion. Im Fokus steht die Frage, wie...

  • Hagen
  • 15.09.20
Natur + Garten
Hans-Joachim Wittkowski aus dem städtischen Umweltamt und Christa Stiller-Ludwig, stellvertretende Umweltamtsleiterin, vertraten die Stadt bei der Preisverleihung.

Für die Umwelt
„European Energy Award“: Stadt Hagen mit Preis ausgezeichnet

Dank eines großen Engagements über mehrere Jahre rund um die kommunale Energiewende kann sich die Stadt Hagen über die Auszeichnung mit dem „European Energy Award“ freuen. Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz überzeugten etwa das erstellte „Integrierte Stadtentwicklungskonzept“ (ISEK) sowie der Masterplan „Nachhaltige Mobilität“, dessen Umsetzung schon seit zwei Jahren läuft. Als symbolische Anerkennung für die Hagener Leistungen verlieh die EnergieAgentur.NRW im Auftrag des...

  • Hagen
  • 10.09.20
Vereine + Ehrenamt
Laura Zoller (l.), Bundesfreiwillige am Allerwelthaus, und Claudia Eckhoff, Promotorin für das Eine Welt Netz NRW, freuen sich, dass bereits so viele Handy-Altgeräte abgegeben wurden. Das nachhaltige Projekt läuft weiter.

Handy-Altgeräte und Zubehör
AllerWeltHaus-Sammlung übertrifft die Erwartungen

Hagen. Das übertrifft selbst die kühnsten Erwartungen: In kürzester Zeit füllten sich im AllerWeltHaus an der Potthofstraße 22 schon sieben Sammelboxen mit Handy-Altgeräten. Zwei Mal mussten Sammelboxen beim Projekt „Handy-Aktion NRW“ nachbestellt werden für die Flut der abgegebenen Handys samt Zubehör. Das AllerWeltHaus ist seit Ende Mai Sammelstation des landesweiten Projektes. Altgeräte werden gesammelt, weil sie in kleinsten Mengen wertvolle Rohstoffe enthalten, die in den Ländern des...

  • Hagen
  • 30.06.20
  • 1
Natur + Garten
8 Bilder

Umweltschutz geht anders
Unterfahrschutz für Motorradfahrer

Chef wir sind fertig mit der Schutzplanke für Motorradfahrer, was machen wir mit dem restlichen Styropor? „Das kann doch nicht so schwer sein!“ So kostengünstig und umweltfreundlich wie möglich entsorgen! Seid mal kreativ. (gesehen neben der Dortmunder Straße, kurz vor der Platte)

  • Hagen
  • 08.04.20
  • 3
  • 2
Natur + Garten
Die Umwelt-AG am Gymnasium Kreuztal (auf unserem Foto mit Rektor Herbert Hass und Lehrerin Ehses) wollen mit Unterstützung des Autohauseses Toyota Keller eine wichtige Pflanzaktion starten.

Für die Umwelt
50 kleine Bäume für jedenverkauften Neuwagen: Toyota Keller startet große Pflanzaktion

Eine große Pflanzaktion im Bereich Siegen-Wittgenstein wird vom Autohauses Toyota Keller unterstützt, das auch in Hagen, an der Feldmühlenstraße 12, eine Niederlassung betreibt: Das Unternehmen stiftet für jeden verkauften Neuwagen 50 Bäume. Wer zwischen dem 15. Januar und dem 28. März ein neues Auto im Kreuztaler Stammhaus oder in einer der Filialen in Siegen, Olpe, Limburg und Hagen kauft, unterstützt automatisch die gute Sache - und das ohne Mehrkosten für den Käufer. Denn die Spende erfolgt...

  • Hagen
  • 24.01.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Am kommenden Wochenende findet wieder die große Wintervogelzählung des NABU statt.

Alle Vögel sind schon da, oder?
„Stunde der Wintervögel“: Große Vogelzählung des NABU vom 10. bis 12. Januar

Wer flattert denn da durch den winterlichen Garten? Der NABU und sein bayerischer Partner LBV rufen wieder zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Vom 10. bis zum 12. Januar können Vogelfreundinnen und -freunde eine Stunde lang Vögel beobachten, zählen und dem NABU melden. „Nach dem zweiten Rekordsommer in Folge könnte die Zählung Aufschluss darüber geben, wie sich anhaltende Dürre und Hitze auf die heimische Vogelwelt auswirken“, so NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. „Je mehr...

  • Hagen
  • 05.01.20
  • 1
Politik

Austausch zwischen „Fridays for Future“ und Vertretern aus Politik und Verwaltung
Umwelt-Aktivisten diskutieren mit Politikern im Hagener Ratssaal

Der Termin steht, die Regie auch: am Dienstag, 10. September, findet ab 18 Uhr im Ratssaal im Rathaus an der Volme der anvisierte, direkte Austausch zwischen Vertreterinnen und Vertretern der Hagener Initiative der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ und Politik und Verwaltung statt. Den Wunsch danach untermauerte der Rat der Stadt Hagen bereits im April dieses Jahres mit breiter Mehrheit mit einem entsprechenden Beschluss. Bei einem ersten Zusammentreffen mit Oberbürgermeister Erik O....

  • Hagen
  • 12.08.19
Politik
Bundesministerin Svenja Schulze diskutiert am Montag in der Hagener Stadthalle zu Thema Klimaschutz und Mobilität.

Ministerin zu Gast
Ministerin Schulze kommt nach Hagen: Prominente Talkrunde zum Thema Mobilität und Klimaschutz

Zu einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde zum Thema Klimaschutz lädt die SPD am kommenden Montag, 1. Juli, um 18 Uhr in die Hagener Stadthalle, Wasserloses Tal 2, ein. Prominentester Gast in der Talk-Runde ist Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukelare Sicherheit. Themenschwerpunkt ist die "Mobilität der Zukunft – Herausforderungen in Zeiten des Klimawandels". Die SPD möchte mit der prominenten Gesprächsrunde einen Beitrag zur Versachlichung leisten und...

  • Hagen
  • 29.06.19
Ratgeber
Bürgermeister Frank Hasenberg mit Michael Pfänder (Fachdienstleiter Interne Dienste und Personal), Kurierfahrer Wolfgang Ronge und den Vollzugsbeamten Thorsten Frick und Denis Folgado freuen sich über den elektrischen Neuzugang.

Der Umwelt zuliebe
Stadt Wetter setzt auf E-Mobilität: Fuhrpark erweitert

Die Stadt Wetter ist bereits mit zwei Elektrofahrzeugen bei Fahrten im Stadtgebiet unterwegs; nun ist der Fuhrpark durch ein E-Bike erweitert worden. Seit anderthalb Jahren ist die Stadt bereits mit einem E-Fahrzeug unterwegs, das zweite ist seit rund drei Monaten im Einsatz. Noch in diesem Jahr werden zwei weitere E-Bikes angeschafft, so dass dann künftig jedes Verwaltungsgebäude über E-Mobilität verfügt.

  • Hagen
  • 16.06.19
Natur + Garten
Klaus Fähser vom ADFC.

Neue Auflage der Aktion Stadtradeln:
Herdecker erradelten schon 9.722 Kilometer

Radeln für ein gutes Klima: Seit dem 25. Mai beteiligen sich viele Herdecker an der diesjährigen Stadtradel-Aktion. Herdecke nimmt bereits zum 6. Mal an der Kampagne des Klima-Bündnisses teil. Interessierte können sich noch bis einschließlich 14. Juni unter stadtradeln.de/herdecke anmelden, ein Team gründen oder einem Team beitreten, um Kilometer für Herdecke zu sammeln. Die Lokale Agendabeauftragte der Stadt Herdecke, Sonja Fielenbach ist beeindruckt: „Bereits zur Halbzeit des Aktionszeitraums...

  • Herdecke
  • 05.06.19
Natur + Garten

Herdecke radelt für ein gutes Klima

Aktion "Stadtradeln" lockt mit vielen tollen Sachpreisen Fahrrad fahren, Kilometer sammeln, Klima schützen – das ist der Leitgedanke der Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses. Die Stadt Herdecke beteiligt sich vom 25. Mai bis zum 14. Juni bereits zum sechsten Mal an dem bundesweiten Wettbewerb. Im vergangenen Jahr erradelten 88 Herdecker gemeinsam 25.622 Kilometer und sparten somit im Vergleich zur Pkw-Benutzung 3.638 kg CO2-Emissionen. Auch in diesem Jahr sind alle Bürger eingeladen,...

  • Herdecke
  • 08.05.19
Ratgeber
Viel zu schade für die Tonne: Aus den restlichen Weihnachtsplätzchen lassen sich noch viele leckere Zutaten für die winterliche Küche zaubern.

Upcycling von Weihnachtsgebäck
Upcycling von Weihnachtsgebäck: Würziger Brotaufstrich aus Spekulatius und Kuchenboden aus Zimtsternen

Weihnachten ist vorbei – und meist bleiben viele Süßigkeiten übrig. Wie sich weihnachtliches Gebäck verwerten lässt, zeigen die folgenden Tipps der Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Zimtsterne, Vanillekipferl und andere Mürbeteigplätzchen lassen sich in zerbröselter Form vielfältig verwenden: Sie geben zum Beispiel einen leckeren Kuchenboden für Cheesecake ab, verfeinern als Streusel Joghurt oder Crumble und schmecken als knuspriges Extra...

  • Hagen
  • 04.01.19
  • 2
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Programm steht, und die Verantwortlichen freuen sich jetzt auf den großen Kindertag und Umweltmarkt am kommenden Samstag.

Kindertag und Umweltmarkt: Programm mit jeder Menge Infos und viel Spaß für Groß und Klein

Am 15. September ist es wieder soweit: Von 11 bis 17 Uhr finden auf dem Gelände des Stadtbetriebes der Umweltmarkt und der Kindertag statt. Die Eröffnung und einige weitere Programmpunkte finden auf der Bühne im Wendehammer Remestraße statt. Und diese Eröffnung kann sich sehen lassen. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Frank Hasenberg (11 Uhr) fällt der Startschuss für die deutschlandweite Radtour „Inklusion braucht Aktion.“ Die Harkortstadt ist Etappenort dieser Tour, die das Miteinander...

  • Wetter (Ruhr)
  • 13.09.18
Ratgeber
Viele Kunden wünschen sich auffüllbare Becher anstatt die umweltbelastenden Pappbecher.

„Coffee to go“ bald nur noch im eigenen Becher?

Mehrweg statt Müll Nachhaltigkeit ist Trend, bewusster Konsum wird bei vielen Kunden immer wichtiger. Deshalb wünschen sich Coffee to go-Kunden zunehmend den eigenen Kaffeebecher nutzen zu können. Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) weist darauf hin, dass das gastronomische Betriebe, Bäckereien und den Einzelhandel mit Selbstbedienung oder Bedienung vor die Frage stellt, was rechtlich erlaubt ist. „Grundsätzlich ist das Auffüllen kundeneigener Becher möglich und...

  • Hagen
  • 27.07.18
Überregionales

Brandgefahr in Herdecker Entsorgungsbetrieb +++ Hoch brennbare Stoffe gelagert +++ Feuerwehr verhinderte schlimmeres

Die Freiwillge Feuerwehr Herdecke wurde am Montagmorgen gegen 7.46 Uhr zu einem Entsorgungsbetrieb in die Nierfeldstraße alarmiert. Dort brannte Mischabfall in einer 15.000 m2 großen Halle. Die Betriebsangehörigen hatten den Brand frühzeitig erkannt und richtigerweise die Feuerwehr alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte ein ca. 80 m3 großer Abfallhaufen. In der Halle konnte eine leichte Verrauchung vorgefunden werden. Die Halle wurde durch die Feuerwehr geräumt. Mit einem...

  • Herdecke
  • 11.07.18
Politik
Eric Carle: "Happy Earth Day To All" (Amerikanischer Kinderbuchautor)
2 Bilder

*Earth Day*

Seit 1970 gibt es den "Earth Day" als spontane Studentenbewegung in den USA. Mit dem Tag sollte der Washingtoner Politik und der Öffentlichkeit demonstriert werden, dass es in Nordamerika eine Umweltbewegung gab, und dass die Natur jetzt über eine starke Lobby verfügen wird. Der 22. April ist seitdem der weltweit begangene Earth Day. Begründet wurde die Volksaktion von dem sozial engagierten US-Senator Gaylord Nelson. In Kanada wie in vielen anderen Ländern der Erde ist die Earth Day-Idee eng...

  • Hagen
  • 22.04.18
  • 2
  • 5
Politik

Diesel-Fahrverbote: So habt ihr abgestimmt!

Diesel-Fahrverbote sind rechtens. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am Dienstag zu diesem Urteil kam, haben wir eine Umfrage zu diesem Thema gestartet. Jetzt stehen die Ergebnisse fest. Die User im Lokalkompass haben keine eindeutige Meinung zu der Frage, ob Diesel-Fahrverbote nicht nur rechtens, sondern auch richtig sind. 47,62 Prozent der Umfrage-Teilnehmer antworteten mit "Ja". Sie finden also Fahrverbote als Mittel gegen schmutzige Luft in Städten richtig. Dem gegenüber stehen 52,38...

  • Velbert
  • 02.03.18
  • 8
  • 9
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Die Schuldenkrise und ihre Macher - Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel

Hagen, 16.12.2016. Seit 1969 haben die Regierungen unter Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel 2.150 Milliarden Euro mehr ausgegeben, als der Staat eingenommen hat. Das hat rund 768 Mrd. Euro Zinsen gekostet und zum Staatsdefizit von 2.150 Mrd. Euro geführt. Um die Finanznot nach dem Zweiten Weltkrieg zu lindern, wurden Gesetze zum Notopfer Berlin, Lastenausgleich, Länderfinanzausgleich und Solidaritätszuschlag verabschiedet. Durch die Enteignung von Bürgern flossen rund 1.000 Mrd. Euro in...

  • Hagen
  • 16.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.