Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Politik
Das Plakat kündigt Veränderungen am Borsigplatz an.

Brackeler Straße
Umweltspur und Tempolimit

Ab Freitag werden erste Maßnahmen an der Brackeler Straße umgesetzt. Insgesamt sieben neue Hinweisschilder für den Verkehr sind bereits aufgestellt worden – bislang sind sie noch mit aufgeklebten Kreuzen versehen. Schon am Freitag, 20. März, können die Kreuze entfernt werden. Von da an gelten Tempolimit und Umweltspur an der Brackeler Straße. Die Aussicht auf trockenes Wetter in dieser Woche führen dazu, dass schon am Montag Markierungsarbeiten durchgeführt werden konnten. An einigen Stellen...

  • Dortmund-City
  • 17.03.20
Politik
Dortmunder Greenpeace-Aktivisten informierten Kunden über Billigfleisch im Supermarktregal.

Greenpeace Dortmund informiert zum Thema Billigfleisch und seine Folgen
Aktivisten starteten Sortimentsrecherche in Supermärkten

Schnitzel, Hackfleisch oder Braten zum Billigpreis - kaum eine Supermarkt-Reklame kommt ohne Lockangebote für Fleisch aus. Der Konsum hatFolgen – für Tiere, Umwelt und Klima. Greenpeace empfiehlt: Wenn überhaupt Fleisch, dann nur selten und aus artgerechter Haltung. Doch Fleisch aus besserer Tierhaltung bildet immer noch die Ausnahme im Supermarktregal. Das gilt auch gut ein Jahr nach Einführung der besseren Fleisch-Kennzeichnung im Lebensmitteleinzelhandel, der sogenannten...

  • Dortmund-City
  • 28.01.20
Vereine + Ehrenamt
Bis zum 14. März können sich Gruppen für Abfall-Sammelaktionen in Dortmund anmelden.

Dortmunder bringen ihre Stadt auf Vordermann
Initiative ergreifen und aufräumen

"Mach mit!" fordern EDG und Stadt Dortmunder auf, sich aktiv für eine saubere Stadt einzusetzen. Zum siebten Mal laden sie nicht nur Vereine, sondern auch Nachbarschaften, Familien und Freiwillige zur Aufräumaktion ein. Insgesamt rund 42.500 Dortmunder nahmen seit 2014 an der Aktion teil. Rund 11.000 Helfer stellten im vergangenen Jahr einen Rekord auf: In 192 Gruppen wurde Abfall gesammelt, Wohnviertel, Parks und Viertel rund um Schulen wurden auf Vordermann gebracht. Daher wird die...

  • Dortmund-City
  • 27.01.20
Politik
Nicht nur spielen: Abfallvermeidung und Umwelt waren Themen in den 14 ausgezeichneten Kitas.

Dortmund
Urkunden und Geld für „UmweltBewussteKita“

14 städtische Kitas machen sich stark für Umwelt- und Klimaschutz in Dortmund. Stadträtin Daniela Schneckenburger überreichte 14 Tageseinrichtungen für Kinder bei einer kleinen Feier im Jugendamt Urkunden und Geldprämien. Mit dieser Auszeichnung können die Einrichtungen den Titel „UmweltBewussteKita 2019“ tragen. Damit wird das Engagement hervorgehoben, sich besonders nachhaltig mit den Themen Umwelt und Klimaschutz auseinandersetzen. Das Projekt hatte keinen Wettbewerbscharakter: Alle...

  • Dortmund
  • 07.12.19
  •  1
  •  1
Politik

Dortmund soll Klimanotstand ausrufen
Grüne: Handlungsdruck beim Klimaschutz

Die Stadt Dortmund wird ihr Ziel bei der Verringerung von Treibhausgasen nicht erreichen. Dies teilte die Stadt bei der Vorstellung der aktuellen CO2-Bilanz mit. Der Autoverkehr ist dabei weiterhin das größte Problem. Der Ausstoß der klimaschädlichen Gase ist hier unvermindert hoch. Damit ist klar, dass die bisher ergriffenen Maßnahmen nicht ausreichen. Für die Grünen ein deutliches Signal, dass auch in Dortmund der Klimanotstand ausgerufen werden sollte. Einen entsprechenden Antrag werden sie...

  • Dortmund-City
  • 15.06.19
Politik
Vor der Ratssitzung am 23. Mai fanden sichrund 60 Menschen vor dem Rathaus zu einer Demo für die Bolmke ein.

Klimaschutz
Streit um die Bolmke flammt wieder auf

Eigentlich schien die Sache erledigt: Den Umzug des Dortmunder Reitervereins zur Bolmke hatte die Verwaltung ad acta gelegt, der Reiterverein hatte zugestimmt. Zuvor hatte die Bezirksvertretung Hombruch entschieden: Im Landschaftsplan wird die Fläche nördlich der Stockumer Straße und westlich des Schultenhofes als Landschaftsschutzgebiet mit dem Entwicklungsziel „Erhaltung“ festgesetzt. Der Bebauungsplan Hom 266 „Sport- und Freizeiteinrichtungen Renninghausen“ wird aufgehoben. Der...

  • Dortmund-City
  • 31.05.19
Politik
Mit ihren vielen Ideen, wie man Plastikmüll vermeiden kann und Erklärungen wie Plastikabfälle ins Meer gelangen, machten Schüler und Lehrer der Johannes-Wulff- Schule für Sprachförderung den 1. Platz.
  3 Bilder

Die Förderschule wurde von der Stadt für ihre Umweltschutzprojekte ausgezeichnet
Johannes-Wulff-Schule ist top

Diesmal waren sie nicht zu schlagen, die Schüler und Lehrer von der Kreuzstraße 155 holten den Titel „UmweltBewussteSchule“ beim Wettbewerb der Stadt. 2018 landeten sie mit ihrem Engagement zum Energieeinsparung und Klimaschutz noch auf Platz 4. Mit vielen Aktivitäten konnte die Johannes-Wulff-Förderschule punkten: Seit mehr als zehn Jahren gibt es dort Programme zum Energie- und Wassersparen sowie zur Abfallvermeidung, kreative Ideen zum Basteln mit Abfallprodukten erweitern das Angebot....

  • Dortmund-City
  • 14.05.19
Sport
Bei der Mitmachaktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ an mindestens 20 Tagen in Dortmund mit dem Rad zur Arbeit fahren, das fördert die Gesundheit, die Fitness und schont den Geldbeutel.

Dortmund sattelt auf: Mitmach-Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ gestartet
Jetzt wird wieder geradelt

Bei schönem Wetter macht es besonders Spaß: Das Fahrrad aus dem Keller oder der Garage holen und los geht es. Viele Menschen aus Dortmund freuen sich auf die gemeinsame Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ von der AOK und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Vom 1. Mai bis zum 31. August gilt es an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. „Wer regelmäßig zur Arbeit radelt, fördert nachhaltig seine Gesundheit und Fitness, schont die Umwelt und seinen eigenen...

  • Dortmund-City
  • 10.05.19
Politik
Auf dem Friedensplatz riefen Dortmunder schon 2017 zum Mitmachen beim Ausschalten zur Earth Hour auf.

Zeichen für den Klimaschutz
WWF Earth Hour: Dortmund im Dunkeln

Am Samstag, 30. März, um 20.30 Uhr beginnt die „WWF Earth Hour“ eine weltweite Aktion für mehr Klimaschutz. Rund um den Globus werden Millionen Menschen, Städte und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten. Gebäude und Sehenswürdigkeiten versinken 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz des Planeten. Die WWF Earth Hour motiviert weltweit Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben. Auch in Dortmund machen Unternehmen und Privatleute mit, so wird die...

  • Dortmund-City
  • 28.03.19
Politik
Nico Bredendiek und Anna Martinez Hernandez werben für die Bienen-AG bei der Klima Challenge Ruhr um Punkte.

Mit umweltfreundlichen Aktionen können Dortmunder dem Projekt zu Fördergeld verhelfen
Bienen AG will bei Klima-Challenge punkten

 Das Westfalen-Kolleg nimmt mit Studierenden der Bienen-AG an der Klima Challenge Ruhr des Regionalverbands Ruhr mit dem Projektträger Klimametropole Ruhr 2022 teil. Die Dortmunder Bienen AG ist damit eine von neun innovativen Projektideen aus Dortmund, die online unter www.ruhr2022.de Punkte sammeln. Die Schüler hoffen, dass viele Dortmunder bis zum 6. April mitmachen, denn dann endet die Challenge mit der Bekanntgabe der erreichten Fördersummen in der Warsteiner Music Hall. Die Klima...

  • Dortmund-City
  • 15.03.19
Politik
Auf dem Friedensplatz wurden die Unterschriftenlisten der Initiative Aufbruch Rad gewogen.

Unterschriftenaktion für ein Fahrradgesetz NRW
Aufbruch Fahrrad

Da kamen schon so einige Kilo zusammen, als die Initiative Aufbruch Fahrrad die gesammelten Unterschriften für ein Fahrradgesetz für NRW auf dem Friedensplatz wog. Sie will dem Radverkehr mehr Gewicht verleihen. Denn Schlaglöcher, schmale Schutzstreifen und Radwege, die im Nichts enden, erschwerten das Radfahren. Wären die Wege besser, meinen die Unterstützer der Initiative, würden mehr Menschen aufs Rad umsteigen. Bei Städtevergleichen von ADAC, ADFC und Greenpeace lande Dortmund beim...

  • Dortmund-City
  • 25.02.19
Politik
Dunkel wird es, wenn bei der Earth Hour weltweit für eine Stunde die elektrische Beleuchtung abgeschaltet wird.

Am 30. März gehen für eine Stunde die Lichter aus
Wer macht mit bei der WWF Earth Hour 2019?

Am 30. März, 20.30 Uhr beginnt die „WWF Earth Hour“ – die weltweit größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. Rund um den Globus werden zum 13. Mal Millionen von Menschen, Städten und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten und so gemeinsam ein Zeichen setzen. Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten versinken 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Symbol für den Schutz unseres Planeten. Die WWF Earth Hour motiviert weltweit Millionen Menschen dazu,...

  • Dortmund-City
  • 17.02.19
Natur + Garten
Ein grüner Nordmarkt, Pflanz-, Bienen, Umweltschutzprojekte  werden als Ideen auf einem Workshop gesammelt, um mehr Natur in die Nordstadt zu bringen,

Auf einem Workshop werden Ideen für Projekte gesammelt
Ideen gesucht für "Nordstadt natürlich"

Wer unter dem Motto "Nordstadt natürlich!" in Dortmund mitmachen möchte und sich für Stadtklima, ökologisches Gärtnern, Mobilität, Biodiversität oder Naturelemente interessiert, den lädt das Quartiermangement zu einem Workshop ein: Samstag, 2. Februar, treffen sich von 10 bis 14 Uhr Nordstädter im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule an der Carl-Holtschneider-Straße 9, um Ideen zu sammeln und auszutauschen. Anmeldungen werden per E-Mail unter info@nordstadt-qm.de und Tel:...

  • Dortmund-City
  • 16.01.19
Natur + Garten
Rings um das Dortmunder U sind die Flachdächer schon begrünt.

Grüne Dächer in Dortmund

Die Zukunftsinitiative "Wasser in der Stadt von morgen"  wurde im Mai 2014 durch die Emscherkommunen, das NRW-Umweltministerium und die Emschergenossenschaft gegründet. Ziel der Initiative war es, eine nachhaltige wassersensible Stadt- und Regionalentwicklung voranzutreiben. Unter der Federführung der Stadt Dortmund wurde ein Arbeitskreis gebildet. Dieser sollte die Wirkungen der Dachbegrünung und ihren Beitrag zur Verbesserung des urbanen Lebensraumes aufarbeiten. Und das Vorgehen der...

  • Dortmund-City
  • 10.09.18
Politik
Noch gibt es für den Elektroverkehr zu wenige Ladestationen.

Mehr Ladestationen

Dortmund hat in den letzten Jahren eine Vorreiterrolle und Vorbildfunktion für den kommunalen Einsatz von Elektromobilität und die Schaffung der notwendigen kommunalen Rahmenbedingungen übernommen. Seit 2009 wurden bereits über 180 Ladepunkte flächendeckend im Stadtgebiet im öffentlichen und halböffentlichen Raum aufgebaut. Nun soll die Ladeinfrastruktur weiter ausgebaut werden. Gemeinsam mit Schwerte und Iserlohn, den Stadtwerken Schwerte GmbH, der TU Dortmund, der Dortmunder Energie- und...

  • Dortmund-City
  • 10.09.18
Ratgeber
: Neben zahlreichen spannenden Vorträgen in der Weltladenlounge, präsentiert die GEPA – The Fair Trade Company - auch zahlreiche Produkte des Fairen Handels an ihrem Stand.
  10 Bilder

Messe Fair Friends will Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Fairen Handel schaffen

Heute öffent bis Sonntag, 9. September, wieder die Fair Friends in den Westefalenhallen Dortmund. Rund 220 Aussteller aus 17 Ländern präsentieren sich in den drei Messehallen 2, 3A und 3B. Die Fach- und Publikumsmesse bietet Initiativen, Unternehmern, Händlern, gemeinnützigen Organisationen, Umweltbewussten und Engagierten täglich von 10 bis 18 Uhr einen Marktplatz und eine Kommunikationsplattform zugleich. Besucher können sich zu den Themen nachhaltige Lebensstile, Fairer Handel und...

  • Dortmund-City
  • 06.09.18
Natur + Garten
Ein Beispiel für ein Schulprojekt des Ameisenfonds ist das Solarwagenrennen an der Europaschule.

Dr. Gustav Bauckloh Stiftung fördert Schulprojekte zum Umweltschutz

Gegründet wurde der sogenannte "Ameisenfonds" zur Förderung der Jugendumweltarbeit an Dortmunder Schulen von verschiedenen Stadtbetrieben und Verwaltungsbereichen im Sommer 2007. Bis heute wurden an über 50 Schulen mehr als hundert Projekte mit rund 110 000 Euro unterstützt. Inhaltlich beschäftigen sich die engagierten Natur- und Umweltschützer mit den Themenbereichen Natur/Naturerfahrung, Energie, Mobilität und Abfallvermeidung. Der Ameisenfonds wurde eingerichtet, um das Engagement...

  • Dortmund-City
  • 12.06.17
Kultur
An verschiedenen Spielstationen kann viel gelernt, aber auch gezockt werden.
  7 Bilder

„Ab ins Meer – wer schützt gewinnt!“

Das Kindermuseum mondo mio! präsentiert zum Thema Meere und Ozeane ein interaktives Spiel, in dem die Besucher mit- oder gegeneinander um den Umgang mit den Meeren spielen. Mit jeweils bis zu sechs Besuchern wird gezockt, gefeilscht und gerätselt. Bis zum 20. August ist die Ausstellung und das Spiel zu sehen. Danach werden sie bundesweit an weiteren Standorten gezeigt. Das Raumspiel ist geeignet für Meeresschützer, Fischstäbchen-Spezialisten und Wasserfreunde ab zehn Jahren. Meere und...

  • Dortmund-City
  • 08.06.17
Natur + Garten
Wie kann man einen Garten naturnah gestalten, welche Pflanzen eignen sich dafür und welche Pflegearbeiten sind erforderlich? Diese und andere Fragen beantworten die Aktiven der Naturgarten AG des NABU.
  2 Bilder

Der NABU-Kleingarten

Die meisten Schrebergärten sehen traditionell eher aufgeräumt aus: Obst und Gemüse wächst in Reih und Glied, dazwischen ein kleines Stück Rasen und Blumen in Beeten. Der Kleingarten, den der NABU in der Kleingartenanlage Dortmund Nord in der Nähe des Festplatzes an der Eberstraße bewirtschaftet, ist da doch ein bisschen anders. Wege aus Sand verbinden die verschiedenen Beete, ein kleiner Gartenteich ist so von Grün umgeben, das man ihm kaum sieht. Schon seit 20 Jahren gibt es den kleinen...

  • Dortmund-City
  • 04.06.17
  •  1
  •  2
LK-Gemeinschaft

Einzigartige Beutel nähen

Zum Workshop „Mehrweg ist schön – Beutel selber nähen“ lädt das Ev. Bildungswerk am Samstag, den 11.03.2017 ins Reinoldinum, Schwanenwall 34, ein. Von 9:30 bis 12:30 Uhr können schöne Beutel für den Einkauf, den Ausflug oder den Sport genäht werden. Jede Frau oder auch jeder Mann näht eine individuelle, ganz besonders schöne und praktische Tasche. Der Kurs ist auch für Anfänger geeignet. Die Kursgebühr beträgt 12,00 €. Mitzubringen sind 2 m Stoff, gerne auch unterschiedliche...

  • Dortmund-City
  • 27.02.17
Überregionales
Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Stadt und EDG freuen sich schon auf die vierte Auflage von „Sauberes Dortmund – Mach mit!“
  2 Bilder

Sauberes Dortmund: So machen Sie mit bei der stadtweiten Aktion

Sauberes Dortmund 2017: EDG und Stadt Dortmund rufen zum vierten Mal zur stadtweiten Aktion auf. Die Dortmunder setzen sich engagiert für die Sauberkeit in ihrer Stadt ein. Das haben sie in den vergangenen drei Jahren eindrucksvoll bewiesen: An den Aktionen „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ beteiligten sich 300 Gruppen bzw. Einzelpersonen! Stadtweit führten rund 18 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Müllsammelaktionen durch und sorgten in ihrem Lebens-, Wohn- und Schulumfeld für Sauberkeit....

  • Dortmund-City
  • 01.02.17
Natur + Garten
Südafrika schimmert durch eine dichte Wolkendecke, im Indischen Ozean braut sich ein Sturm zusammen: Die Erde, unser einziges Zuhause.

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen?

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar, dass wir Menschen besonders im Laufe der letzten 200 Jahre viel dazu...

  • 24.11.16
  •  72
  •  14
Politik
Mitglieder des Freundeskreises Hoeschpark  diskutieren das geplante Regenrückhaltebecken. v.l.: Irmgard Wegener, Martin Busch und Ute Ellermann.
  6 Bilder

Regenrückhaltebecken in Brügmanns Hölzchen?

Brügmanns Hölzchen, das ist ein kleines Waldgebiet, das an den Hoeschpark angrenzt. Schon seit längerem gibt es dort Probleme mit der Vernässung eines Teils des Wäldchens (der Nord-Anzeiger berichtete) - bisher ohne eine Lösungsmöglichkeit. Besonders der Freundeskreis Hoeschpark e.V. bemüht sich darum, das Problem in den Griff zu bekommen. Nun hat die Stadt eine Machbarkeitsanalyse für ein Regenrückhaltebecken in Auftrag gegeben, das Gutachten liegt jetzt vor. Mittelfristig wollte die...

  • Dortmund-City
  • 23.07.16
Politik
OB Ullrich Sierau (3.v.l.) ist der Schirmherr der Sternfahrt. Gemeinsam mit den Organisatoren freut er sich auf eine gelungene Veranstaltung.

Mitradeln bei der Fahrradsternfahrt

Dortmund radelt los: Am 19. Juni gibt es die vierte Ausgabe der Fahrradsternfahrt, und die Stadtverwaltung radelt ganz vorne mit! Oberbürgermeister Ullrich Sierau übernimmt die Schirmherrschaft für die Fahrraddemonstration. „Wir brauchen eine nachhaltige Mobilität, um unsere Klimaschutz- und Umweltziele zu erreichen und um die Aufenthaltsqualität in der Stadt zu erhöhen“, so der Oberbürgermeister. „Wir sind mobil fürs gute Klima. Der Radverkehr spielt dabei eine tragende Rolle.“ Mit der...

  • Dortmund-City
  • 09.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.