Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

LK-Gemeinschaft
Mit Feuereifer bei der Sache waren die jungen Müllpiraten, die bei der Auftaktaktion von „Sauberes Wetter“ für Sauberkeit sorgten.

„Warum hängen Menschen Hundekotbeutel in die Bäume?“.
Müllpiraten bei der Arbeit: Gelungener Auftakt der Sammelaktion in Wetter

Die Müllsammelaktion „Sauberes Wetter“ wurde von den Klimabotschaftern der Stadt Wetter gemeinsam mit dem Stadtbetrieb ins Leben gerufen. Sie dauert die ganzen Ferien über an. Am vergangenen Sonntag trafen sich kleine und große Müllpiraten zum Auftakt an insgesamt fünf beliebten Naturorten im Raum Wetter. Die teilnehmenden Kinder erhielten vom Stadtbetrieb gesponserte Kehrpakte, die nicht nur Müllbeutel und -zange enthielten, sondern auch eine piratenmäßige Augenklappe, ein Kopftuch und...

  • Hagen
  • 02.08.20
Vereine + Ehrenamt
  5 Bilder

„Volle Kanne für die Stadtbäume“ – Zweiter Testlauf erfolgreich mit Ehrenamtlichen

Am Samstag haben sich zum zweiten Testlauf zwischen Messe Essen Ost und Alfredstraße Freiwillige und Verantwortliche vom Runden Umwelttisch, Essen packt an, Ehrenamt Agentur Essen e. V., Fridays und Parents for Future zur Rettung junger Stadtbäume zusammengefunden. Die zweite Gießaktion für über 110 Bäume konnte rund 25 Freiwillige mobilisieren und erhielt spontane Unterstützung aus der Nachbarschaft. Mit der Aktion möchten die Initiatoren weitere Engagierte mobilisieren. Anhaltende Hitze...

  • Essen-Süd
  • 29.07.20
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Dr. Maria Lüttringhaus (Parents for Future) und Dr. Dieter Küpper (RUTE)
  3 Bilder

„Volle Kanne für die Bäume“ – Ehrenamtliche erweitern stadtweite Gießaktionen

Um die von Trockenheit und Hitze geplagten Stadtbäume in Essen zu schützen, organisiert sich aktuell eine Initiative um den Runden Umwelttisch, Essen packt an, Ehrenamt Agentur Essen e. V. und Parents for Future. Am vergangenen Samstag setzten die Engagierten mit Hilfe der Stadtwerke und Grün und Gruga eine erste Gießaktion in Rüttenscheid um. Der erfolgreiche Feldversuch soll ausgeweitet werden. Für den 25. Juli 2020 ist eine Folgeaktion geplant. „Hatte es nicht genug geregnet?“, das war die...

  • Essen-Süd
  • 21.07.20
  •  1
Politik

Serie
Altenessen neu denken - Teil 3

Ansichten eines Stadtplaners: Gladbecker Straße und Altenessener Straße mit mehr als 40.000 Pendlern täglich in Autos sind für den Stadtteil eine extrem hohe Belastung. Mit Verbesserungen der Umwelt- und Mobilitätsbedingungen stehen und fallen die Immobilienwerte, denn zahlungskräftigere Schichten, die jeder Stadtteil auch braucht, möchten Lebensqualität, die im Stadtteil und in der täglichen Mobilität erfahrbar werden. Das nutzt dann aber auch allen anderen. Mit dem Fahrrad zum Markt, in die...

  • Essen-Nord
  • 14.05.20
  •  1
  •  1
Ratgeber
Viele gut gefüllte Müllsäcke kamen bei der Aktion der Kanuten zusammen.

Wittener Ruhrufer
Kanuten sammelten Müll

Sieben Aktive waren am Ruhrufer unterwegs und sehr fleißig Vor genau zwei Wochen haben Kanuten der Wittener Kanuslalom-Gemeinschaft (WKG) ihre Uferreinigungsaktion durchgeführt. Es war die letzte Aktion vor den Einschränkungen durch das Coronavirus. Sieben WKG-Kanuten haben sich an der Aktion beteiligt. Die öffentliche Ruhrwiese an der Uferstraße wurde von Müll und sonstigem Abfall gesäubert. Wegen des Ruhrhochwassers musste allerdings auf eine Säuberung des Ruhrufers von Paddelbooten...

  • Witten
  • 27.03.20
Natur + Garten
Auch Hagen beteiligt sich an der Earth Hour.

Licht aus
„Earth Hour“: Stadt Hagen beteiligt sich erneut

Ein Zeichen gegen die globale Erwärmung setzen und das Bewusstsein für den Klimawandel stärken – dafür sorgt die „Earth Hour“, an der sich die Stadt Hagen auch in diesem Jahr beteiligt und die am Samstag, 28. März, von 20.30 bis 21.30 Uhr stattfindet. In dieser Zeit schalten nicht nur viele Städte weltweit für eine Stunde die Beleuchtung bekannter Gebäude und Wahrzeichen ab, auch Millionen Menschen beteiligen sich an der „Lichtaus-Aktion“ der Naturschutzorganisation „World Wide Fund For...

  • Hagen
  • 27.03.20
Natur + Garten
Wer schon immer mehr über Bienen wissen wollte: Die Volkshochschule gibt einen Einblick in das Leben der Insekten.

Wie können Honigbienen gerettet werden? Hier gibt es Tipps
Hauptthema: Bienen

Wie können Bienen artgerecht in ihrem natürlichen Lebensraum gehalten werden und wie können dadurch die Honigbienen gerettet werden? In einem Kurs der Volkshochschule Moers – Kamp-Lintfort lernen Interessierte mehr über die Insekten. Die Teilnehmenden erfahren, dass der Bienenstock mehr ist als Arbeiterinnen, Drohnen und Königin. Es geht außerdem um die verschiedenen Haltungsformen von Bienen. Das Besondere an dem Kurs ist das neue Konzept: Die Grundlage ist ein Onlinekurs, der sogenannte...

  • Moers
  • 06.03.20
Vereine + Ehrenamt
  4 Bilder

Nachbarschafts-Spontan-Aktion: Müll sammeln im Wald Bergstraße/Blankensteiner Straße in Hattingen
Müll sammeln im Wald Bergstraße/Blankensteiner Straße in Hattingen - 4000 qm Wald retten!

Nachbarschafts – Spontan - Aktionstag: Müll sammeln im Wald Bergstraße / Blankensteiner Straße Die Nachbarschaft traf sich heute und sammelten den Müll auf, den Mitmenschen achtlos hinschmeißen. Plastikverpackungen, Flaschen und Gläser woran sich Tiere (übrigens auch Hunde) verletzen können. Verzinkter Maschendraht und Tonblumentöpfe, Leitern und Begrenzungshütchen. Ich bin Hundebesitzer und es macht mich immer wieder sprachlos: Liebe Mit-Hundebesitzer: Hundekot! Hundekot in...

  • Hattingen
  • 29.02.20
Natur + Garten
Die Umwelt-AG am Gymnasium Kreuztal (auf unserem Foto mit Rektor Herbert Hass und Lehrerin Ehses) wollen mit Unterstützung des Autohauseses Toyota Keller eine wichtige Pflanzaktion starten.

Für die Umwelt
50 kleine Bäume für jedenverkauften Neuwagen: Toyota Keller startet große Pflanzaktion

Eine große Pflanzaktion im Bereich Siegen-Wittgenstein wird vom Autohauses Toyota Keller unterstützt, das auch in Hagen, an der Feldmühlenstraße 12, eine Niederlassung betreibt: Das Unternehmen stiftet für jeden verkauften Neuwagen 50 Bäume. Wer zwischen dem 15. Januar und dem 28. März ein neues Auto im Kreuztaler Stammhaus oder in einer der Filialen in Siegen, Olpe, Limburg und Hagen kauft, unterstützt automatisch die gute Sache - und das ohne Mehrkosten für den Käufer. Denn die Spende...

  • Hagen
  • 24.01.20
  •  1
  •  1
Natur + Garten

Bauern / Trecker / Umwelt/Landwirtschaft / Gespäche .
Bienen - Blumen - Mix

Bienen - Blumen – Mix Ja, auch bei uns in Emmerich auf den Kauflandparkplatz standen letzte Woche die Bauern, mit zwei Tracktoren und einen Stand und suchten das Gespräch mit den Leuten. Nein es war keine Demo  wie ich erst vermutete. Sie wollten ein offenes Gespräch mit den Verbrauchern führen. Ich habe mich dann auch mit einen der Bauern etwas ausführlicher unterhalten.Da erfuhr ich auch das man gern auf deren Höfen mal vorbei schauen könnte. Wie viele Kinder trinken Milch und wie...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.01.20
  •  16
  •  4
Natur + Garten
Kreishandwerksmeister Günter Bode, Imker Carsten Cebulla sowie Geschäftsführer Holger Benninghoff (von links), freuen sich über die Ansiedlung der zwei Bienenvölker.

Neue Mitarbeiter für das HBZ Moers
Zum Wohle der Natur

Auf dem Gelände des Handwerklichen Bildungszentrums Moers werden im März zwei Bienenvölker eine neue Heimat finden und dort fleißig Honig produzieren. Die Idee hierzu hatte Kreishandwerksmeister Günter Bode, der sich schon länger mit dem Thema auseinandersetzte. Moers Ihm geht es vor allem um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Damit hat er in seinem Betrieb ständig zu tun und wollte diesen Gedanken in die Kreishandwerkerschaft einbringen. „Platz genug ist ja auf dem Gelände“, so...

  • Moers
  • 21.01.20
Kultur
Sind wir schon verloren?
  14 Bilder

Verdammt, ich lieb dich - Songtext von Matthias Reim
Matti : Verdammt, ich will das nicht : Dein Songtext einmal anders

Songwriter: Bernd Dietrich /Matthias Reim Titel: Verdammt ich lieb dich. Ich habe mir kurz meinen Reim gemacht. Titel: Verdammt - ich will das nicht. Umweltlied/Klagelied. Für Matti und den Rest der Welt: Los geht's . Ich ziehe durch die Straßen bis nach Mitternacht. Ich hab das früher echt gern gemacht, das brauch' ich heute nicht. Ich sitze am Tresen,trink noch ein Bier  die Welt sah früher anders aus hier, glaube mir  oder nicht . Ich schau aus dem...

  • Bochum
  • 14.01.20
  •  42
  •  4
Natur + Garten
Am kommenden Wochenende findet wieder die große Wintervogelzählung des NABU statt.

Alle Vögel sind schon da, oder?
„Stunde der Wintervögel“: Große Vogelzählung des NABU vom 10. bis 12. Januar

Wer flattert denn da durch den winterlichen Garten? Der NABU und sein bayerischer Partner LBV rufen wieder zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Vom 10. bis zum 12. Januar können Vogelfreundinnen und -freunde eine Stunde lang Vögel beobachten, zählen und dem NABU melden. „Nach dem zweiten Rekordsommer in Folge könnte die Zählung Aufschluss darüber geben, wie sich anhaltende Dürre und Hitze auf die heimische Vogelwelt auswirken“, so NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. „Je mehr...

  • Hagen
  • 05.01.20
  •  1
Natur + Garten
Frischen Apfelsaft gab es an der Hand-Saftpresse.   Foto: Jörg Prochnow
  5 Bilder

25. Tag des Apfels auf der Ökologiestation war am Samstag wieder Besuchermagnet
Öko-Station freute sich am 25. Tag des Apfels über mehrere tausend Besucher

Bei strahlendem Herbstwetter fand am Samstag der 25.Tag des Apfels auf der der Ökologiestation in Bergkamen-Heil statt. Obwohl die beliebte Veranstaltung erst gegen 12 Uhr offiziell eröffnet wurde, waren bereits eine Stunde vorher alle Parkmöglichkeiten rund um den an den Lippeauen gelegenen Bauernhof besetzt. Mit Blick auf die Besucherströme konnten die Veranstalter mittags bereits zufrieden resümieren, dass die beliebte Veranstaltung auch nach 25 Jahren nichts an ihrer Attraktivität...

  • Bergkamen
  • 27.10.19
Wirtschaft
Die Redner des Abends. Von links: Johannes Leuchtenberg,  Franz-Josef Fell, Jessica Krebbing, Dr. Ansgar Müller, Thomas Görtz, Pfarrer Hans-Joachim Wefers, Kaplan Christoph Potowski und Waltraud Krüger
  3 Bilder

Kritische Töne beim Erntedankfest der Kreisbauernschaft im Xantener Rathaus
„Man redet nicht mehr mit uns, sondern über uns“

Empfang im Xantener Rathaus Düngeverordnung, Mercosur Abkommen und und und. Dies und einiges mehr kam am Dienstag beim Erntedank Empfang der Kreisbauernschaft im Xantener Rathaus zur Sprache. In seiner Begrüßungsrede bedauerte Franz-Josef Fell, Ortsvorsitzender der Xantener Bauernschaft, die aktuelle politische Entwicklung in Bezug auf die Landwirtschaft. „Hier wird ein gesamter Berufsstand in Misskredit gebracht, um von Missständen abzulenken“. Bürgermeister Thomas Görtz erinnerte in seinem...

  • Xanten
  • 25.10.19
LK-Gemeinschaft
  4 Bilder

Umweltsünde?
Greta ich gestehe ...

Es war wieder einmal so weit unser Fortbewegungsmittel benötigte dringend ein Bad. Also auf ging es zur nächsten Waschanlage. Ich wählte die preiswerte Variante ohne Schnick und Schnack. Kaum bewegt sich mein Auto durch die Wassermassen - schlägt schon mein schlechtes Gewissen. Ich sehe Greta vor mir ... mit erhobener Stimme und erhobenen Zeigefinger. Ihr junges Gesicht wirkt verzehrt und missmutig schaut sie mich an. Oh weh : Je nach Waschanlagentyp sind 120 - 600 Liter im Einsatz,...

  • Bochum
  • 21.10.19
  •  47
  •  4
Politik
  3 Bilder

02.10.2019 - Eichen-Besetzer in Castrop-Rauxel hält Wind und Wetter stand
Eichen-Besetzer Johannes bleibt hartnäckig

02.10.2019 - Den ganzen Tag hat es geregnet und Johannes sitzt immer noch konsequent mitten in der alten Eiche in der Nähe der Heerstraße. Heute bricht die 4. Nacht für den jungen Aktivisten an und die kann man sich auch komfortabler vorstellen: 9°C Temperatur, Regen, ohne Matratze - und das mitten in den dunklen Bäumen von Habinghorst. Langweilig kann ihm allerdings tagsüber nicht werden, denn neben der Eiche haben Anwohner bereits ein kleines Pavillon aufgeschlagen, unter dem sie sich...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.10.19
  •  1
Politik
Wann geht uns endlich ein Licht auf?

Nachgedacht
Ich wünsche mir eine Umwelt - Polizei

Wo du stehst und gehst sind sie schon da - die Security. Ob Veranstaltungen oder im Freibad - es wird bewacht was bewacht werden muss. Aber wer bewacht das wichtigste überhaupt - unsere Natur? Unsere Umwelt ? Mensch entsorgt wo er steht und geht, oft ungestraft. Wie sieht es denn überall aus. Ordnungsämter sind doch längst überfordert . Täter haben leichtes Spiel. Dieses ständige straffreie ausgehen dieser Delikte ist ein Fiasko ,und ehrlich mich nervt das total. Ändern wird sich...

  • Bochum
  • 03.10.19
  •  15
  •  4
Natur + Garten
Foto: ©Rainer Bresslein

Insektensterben
Wenn wir nicht bald umdenken, werden wir nur noch von den "Libellen der Zukunft" umgeben sein!

Das massive Insektensterben lässt sich nicht mehr leugnen. Die Zahl der Insekten hat in manchen Gebieten Deutschlands schon um bis zu 80% abgenommen und das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Vogelwelt. Vögel wie Schwalben oder Mauersegler leben von Insekten. Für eine Vielzahl von Kleinvögeln in der Aufzuchtphase sind Insekten besonders wichtig. Das massive und erschreckende globale und bundesweite Insektensterben nimmt (nicht nur) Schwalben, Mauerseglern und Fledermäusen die...

  • Wattenscheid
  • 19.09.19
  •  6
  •  2
Natur + Garten
  13 Bilder

Straßen NRW
Brücken fertig und wieder Bäume gefällt

Hamminkeln: Nach § 39 BNatSchG, dürfen Bäume vom 01 März bis zum 30 September, nicht gefällt werden. Das zählt natürlich nicht für Straßen NRW! Die neuen Brücken über die A3 werden wohl in den nächsten Wochen fertig gestellt sein. Warum man letzte Woche und weit abseits der Brücken, noch hunderte gesunde Bäume fällt, bleibt wohl ein Rätsel.

  • Hamminkeln
  • 08.09.19
  •  3
Politik
(c)duesseldorf.de_stadtplanungsamt

KEINE Bebauung Östlich zur Lindung

Düsseldorf, 29. August 2019 Die Stadtverwaltung Düsseldorf hat auf ihren Internetseiten mitgeteilt, dass „mit Beschluss der Umsetzungsstrategie „Perspektiven für den Düsseldorfer Norden“ der Startschuss für die Entwicklung der Baureserve „Östlich Zur Lindung“ gefallen ist. Ziel ist eine Abrundung des Siedlungsrandes unter Berücksichtigung vorhandener Grünstrukturen. Entstehen soll ein aufgelockertes Wohngebiet. Die 4,55 ha große Fläche liegt im Düsseldorfer Stadtteil Angermund, östlich...

  • Düsseldorf
  • 29.08.19
Natur + Garten
Im Hesperbach werden ganz vorsichtig kleinste Lebewesen eingefangen. 
Foto: Henschke
  5 Bilder

Sommercamp für Grundschüler beim BEW in Heidhausen zum Thema Umweltschutz
Ferien mit dem Umweltfuchs

Es plätschert der Bach, er ladet aber wohl kaum zum Bade. Dafür ist die Hesper einfach zu kalt. Eifrige Umweltforscher in Gummistiefeln schleichen durchs flache Gewässer und halten Ausschau nach klitzekleinen Tierchen. Denn heute geht es bei ihrem Ferienprogramm ums Wasser, noch genauer um seine Bewohner. Nach einer kurzen Wanderung haben die Kinder eine Furt des Hesperbachs gefunden, in der sie gefahrlos auf Entdeckung gehen können. Vielleicht versteckt sich etwas unter diesem Stein? Werde...

  • Essen-Werden
  • 24.08.19
Politik

Ökologie ist kein Ablasshandel

Im Zuge der PR-Offensive der Kiesindustrie im Kreis Wesel, schlägt die Hülskens Holding GmbH & Co.KG nun einen ökologischen Ablasshandel anhand von Solaranlagen auf den entstehenden Baggersehen vor. So soll der umweltverachtende Raubbau des begehrten Rohstoffes als klimafreundliches Geschäft inszeniert werden. DIE LINKE. im Kreistag Wesel sieht in diesem Schachzug lediglich die Fortführung einer anhaltenden Augenwischerei. Der Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Sascha H. Wagner dazu: „Die...

  • Wesel
  • 20.08.19
Natur + Garten
Jörg Schubert / schubertj73 - Titel: Biene. Malerei zum Artikel: Fridays for Future fff Nachricht - Umwelt: Hoffnung für die Biene in Deutschland? Gesunder Menschenverstand auch in NRW möglich?

Fridays for Future fff Nachricht - Umwelt / Natur: Hoffnung für die Biene in Deutschland?
Siegt der gesunde Menschenverstand und die Biene auch in NRW?

Seit langem höre ich Nachrichten über das dramatische Bienen Sterben in Natur / Umwelt von Deutschland und NRW. Auch vom Rückgang der Insekten. Auf Druck der Öffentlichkeit hat der bayrische Landtag, das Bienen Begehren in Bayern angenommen. Genau wie bei Fridays for Future kann gute Öffenlichkeitsarbeit viel bewirken. In Bayern zählen zukünftig straffere Regelungen im Arten-, Natur und Umweltschutz. Annähernd 1,75 Millionen Menschen haben mit Ihrem Namenszug dem Volksbegehren den Rücken...

  • Iserlohn
  • 17.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.