Vincenz-Krankenhaus

Beiträge zum Thema Vincenz-Krankenhaus

Ratgeber
Dr. Andreas Wallasch. Foto: Katholische Kliniken im Märkischen Kreis

Mendener Vincenz-Krankenhaus
Vortrag „Die Schilddrüse regelt fast alles“

MENDEN. Dr. Andreas Wallasch lädt zur Vortragsveranstaltung ins Mendener Vincenz-Krankenhaus Unter besonderen Bestimmungen starten die Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis (KKiMK) wieder mit neuen Vorträgen. Dieses Mal im Fokus: die Schilddrüse. Wer unter Schilddrüsenbeschwerden leidet oder mehr darüber erfahren will, ist bei dieser Veranstaltung genau richtig. Eine vorherige Anmeldung ist aufgrund der Corona-Vorsichtsmaßnahmen nötig. „Die Cafeteria als Veranstaltungsort bietet ausreichend...

  • Menden (Sauerland)
  • 20.07.21
Politik

27. März, Katernberger Markt
Protestkundgebung für wohnortnahe, stationäre Gesundheitsversorgung

Das Internationalistische Bündnis und die Bürgerversammlung laden ein zur einer Protestkundgebung und öffentlichen Versammlung für wohnortnahe, allseitige stationäre Gesundheitsversorgung im Essener Norden. Wir fordern unter anderem: • Wohnortnahe Krankenhäuser mit mindestens der bisherigen Bettenzahl im Essener Norden! Keine Reduzierung auf ambulante Schmalspur-Versorgung! • Statt subventionierter Arbeitsplatzvernichtung - Förderung von Bund und Land für die wohnortnahe Versorgung! •...

  • Essen-Nord
  • 23.03.21
Politik
Kleine Collage zur Entwicklung der Krankenhaus Versorgung im Essener Norden unter der Herrschaft der katholischen Contiliagruppe:  Es ist keine zwei Jahre her, da wollte uns diese Firmengruppe u.a. mit breit verteilten Heftchen weissmachen, dass jetzt der positive Aufbruch für die Gesundheit zwischen Stoppenberg, Altenessen und Borbeck anbrechen würde. Leider hat die damalige  Übernahme der "Katholischen Kliniken Essen Nord" nur dazu geführt, dass der Kahlschlag beschleunigt wurde. "Gesund in Essen" bleiben wir tatsächlich nur, wenn wir gegen diese nur betriebswirtschaftlich gesteuerte Firmenpoltik auf die Strasse gehen. Stadtrat und Land NRW müssen dazu drängt werden, auch selbst sozial verantwortlich zu handeln.
4 Bilder

Krankenhausbeerdigung in Stoppenberg
Einladung zum Protest und Trauermarsch zur Schließung des St. Vincenz Krankenhauses

Trotz und gerade während der Corona-Pandemie geben die Menschen im Essener Norden nicht auf, um ihre Gesundheits- und Krankenhausversorgung zu kämpfen. Bisher ist ja gegen die Kahlschlagaktionen der katholischen Contilia Krankenhausbetreibergruppe weder von kommunaler Seite, noch aus der schwarz-gelben Landesregierung heraus, etwas unternommen worden. Selbst der Versuch, zumindest mit einem Bürgerentscheid die Stadt Essen dazu zu bewegen, diesen Abbau der Krankenhausversorgung zu stoppen, wird...

  • Essen-Nord
  • 28.12.20
Politik
Bild von der Demonstration am 31.10. in Altenessen

Nur wer kämpft, kann gewinnen!
12.12.: Erneut Demonstration gegen die Schließung der Krankenhäuser im Essener Norden

Samstag, 12. Dezember, 11 Uhr Auftaktkundgebung: Barbarossaplatz, Stoppenberg (vor der Thomas-Kirche), anschließend Demonstration zum Vincenz-Krankenhaus Auf Initiative des Internationalistischen Bündnis und von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Essener Norden findet am kommenden Samstag erneut eine Demonstration und Kundgebung gegen die Schließung der beiden Krankenhäuser im Essener Norden statt. Auch wenn das Marienhospital in Altenessen bereits dicht ist und die Schließung des St....

  • Essen-Nord
  • 10.12.20
  • 1
Politik
Kettwiger Strasse und der Burgplatz im schönsten Sonnenschein - wer braucht da zur Gesundung ein herkömmliches Krankenhausbett in Altenessen oder Stoppenberg. Irgendwann gibt es dann später auch ein freies Krankenhausbett südlich des Hauptbahnhofs.
9 Bilder

Gesundheitsversorgung im Essener Norden retten
Nord-Patientenwarteschlangen dringen in den Süden vor

Krankenhausabwicklungen der katholischen Contilia Gruppe jetzt stoppen! Am Samstag, dem 19. September starteten wir Altenessener*innen und andere aus Stoppenberg, Katernberg und den Nachbarstadtteilen im essener Norden auf der Kettwiger Strasse eine erste KrankenhausPatientenWarteschlangen Simulation. In wenigen Wochen könnten solche Warteschlangen aber der Ernstfall werden, dann stehen sie aber vor den Toren des Kruppschen Krankenhauses, des Klinikums oder des Huyssensstiftes und verlängern...

  • Essen-Nord
  • 20.09.20
  • 1
Ratgeber
Derzeit wird an Umzugsplänen für die Fachabteilungen gearbeitet. Bis auch die bekannten drei Ausnahmen sollen alle ins Borbecker Philippusstift umsiedeln.

Zum Jahresende gehen im Marienhospital und im Vicenz Krankenhaus die Lichter aus
Umzug der Fachabteilungen wird vorbereitet: Für Intensivmedizin in Altenessen ist ab 1. Oktober Schluss

Zum Jahresende - so hat es die Contilia geplant - werden im Altenessener Marienhospital und im St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg die Lichter ausgehen. Schon jetzt sind die Zeichen dafür unübersehbar. Aktuell wird der Umzug der geplanten Fachabteilungen beider Häuser in Borbecker Philippusstift vorbereitet.  Sowohl räumlich als auch personell und organisatorisch werden die Voraussetzungen dazu geschaffen - heißt es dazu vom Träger. Konkret geplant werden Prozesse und neue Räumlichkeiten:...

  • Essen-Borbeck
  • 18.09.20
Politik
Über die Schließungsentscheidungen der katholischen Krankenhausgruppe Contilia, an der auch das Ruhrbistum Anteile besitzt, hat das eh immer problematische Nord-Süd-Gefälle in unserer Stadt noch eine zusätzliche Schlagseite bekommen. Auch mit sehr wenig Privatpatienten muss es in unserem Land und unserer Stadthälfte aber möglich sein, moderne wohnortnahe Medizinversorgung abzusichern.
5 Bilder

Gesundheitsgefährdung duch Contilia
Grüne: Gemeinsam kämpfen für zukunftsfeste Krankenhausversorgung im essener Norden

Um den kurzfristig drohenden Verlust der wohnortnahen Krankenhausversorgung im Norden zu verhindern, wird die breite Unterstützung durch Bürgerschaft ,viele Parteien und sicher auch der Gewerkschaften gebraucht. Solidarisch mit den Bürger*innen aus Borbeck, Vogelheim, Altenessen, Stoppenberg und vielen anderen aus den betroffenen Stadtbezirken IV , V und VI kämpfen natürlich auch Grüne für den Erhalt unserer Krankenhäuser. Die vorwarnungslose Entscheidung der katholischen...

  • Essen-Nord
  • 04.07.20
  • 2
  • 1
Ratgeber
Anne Berens (li) und Annett Schümann-Basse (re)

Anne Berens und Annett Schümann-Basse beim Hospizkreis Menden: Sternenkinder im Vincenz-Krankenhaus

Beim letzten öffentlichen Montagstreff ging es um das sensible Thema Totgeburten, um Kinder, die vor, bei oder nach der Geburt sterben. Sternenkinder werden sie genannt. Eltern, die sich auf das werdende Leben freuen, werden plötzlich mit dem Tod ihres Kindes konfrontiert. Aus freudiger Hoffnung wird abgrundtiefe Trauer. Die Eltern befinden sich in einer Ausnahmesituation. Schuldgefühle kommen bei manchen betroffenen Frauen auf: Habe ich mich in der Schwangerschaft falsch verhalten? Seit 2012...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 11.05.15
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.