Wald

Beiträge zum Thema Wald

Politik
6 Bilder

Politik
DER IRRSINN GEHT WEITER…

Heute wieder einmal zu beobachten in einem Waldgebiet im Bereich Markenstraße/ Winsterstraße. Auftraggeber dürfte die Stadt Mülheim sein, somit wären Umweltamt, Amt für Baumschutz, Grünflächenamt usw. für diese frevelhafte Aktion in der Verantwortung. Hier dürfte gleich mehrfach gegen das Bundesnaturschutzgesetz verstoßen werden: Es handelt sich um ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet mit sehr altem Baumbestand.Gefällt werden 200 jährige Buchen (und älter), die keine Gefährdung der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.07.21
  • 3
Sport
Die Trailriders Ruhr sind künftig verlässliche Ansprechpartner für die Stadt, um dem Mountainbike-Sport in unserer Stadt mehr Aufmerksamkeit zu geben. Auf dem Foto v.l. die Gründungsmitglieder Florian Sporleder, Michael Birk-Königs, Uwe Briel, Stephan Stanko, David Neleßen, Max Reinartz undMichael Harnisch.
Foto: Trailriders Ruhr
3 Bilder

Die Gründung der "Trailriders Ruhr" ermöglicht neue Perspektiven
Sport und Naturschutz sind vereinbar

„Wir haben schon das Gefühl, dass wir viele offene Türen einrennen, denn aktuell führen wir mit zahlreichen Ansprechpartnern gute Gespräche über die Zukunft des Mountainbike-Sports in Mülheim“, beschreibt Michael Birk-Königs eine „Stimmungslage“, die statt von Emotionen und Unverständnis in der Vergangenheit nun von einer neuen Sachlichkeit und Professionalität im Umgang miteinander geprägt ist. Der begeisterte und engagierte Mountainbike-Sportler, der zurzeit mit Gleichgesinnten den Verein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.07.21
Politik

Politik
UNSER WALD STIRBT…

... und wir schauen alle zu. Auch in Mülheims Wäldern sieht es schlecht aus: Großflächig zeigen sich die vom Klimawandel verursachten Schäden u.a. an Fichten, Birken und Buchen. Besonders katastrophal wiegt das Absterben der großen Hallenwälder im Uhlenhorst (im Bereich Großenbaumer Straße, Stümpenberg, Rottweg, Tannenstraße). Von politischer Seite ist immer noch zu hören: „Es ist fünf vor zwölf, wir müssen etwas für Umwelt- und Naturschutz tun.“ Und dann folgt nichts oder viel zu wenig. Nein –...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.06.21
  • 1
Natur + Garten

Natur & Garten, Politik
"OH TANNENBAUM…

„…Oh Tannenbaum, du kannst mir sehr gefallen! Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit ein Baum von dir mich hoch erfreut!“ In diesem Jahr ganz besonders, denn einige Exemplare sind aufwendig mit Kugeln, Schleifen und Sonstigem geschmückt – und das mitten im Wald, ein Hingucker auf jedem Spaziergang. Ich denke, dass dies Menschen machen, die die Natur lieben und auf diesem Wege zeigen wollen, wie wertvoll ihnen u.a. diese auserwählten Bäume sind. Nach dem 6. Januar, dem „Drei-Königs-Tag“, wird der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.12.20
LK-Gemeinschaft
Der Förster ist sauer: Hundehsalter müssen ihre Tiere im Wald unter Kontrolle haben.

Hund reisst Rehkitz dicht an der Wedauer Straße
Förster ist sauer

Oberförster Dietrich Pfaff "tiefbetroffen" Oberförster Dietrich Pfaff ist "tiefbetroffen", aber auch unendlich wütend: "Ich kann nicht verstehen, wie ein Hundebesitzer dies zulassen konnte", so der städtische Forstfachmann. An der Wedauer Straße hatte eindeutig ein Hunde ein Rehkitz totgebissen. "Knapp zehn Meter von der Straße entfernt, Höhe Haselweg - das muss der Hundebesitzer mitbekommen haben". In diesem Zusammenhang macht die Forstverwaltung nochmals auf die Regeln für Hunde im Wald...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.07.19
Natur + Garten
2 Bilder

Hambacher Forst ist überall...

leider auch in unserer Stadt: Ich habe den Eindruck, dass auf Mülheimer Gebiet in den letzten Jahren so viel abgeholzt wurde wie nie zuvor und das, obwohl der Klimawandel bereits zu spüren ist. Die heftigen Stürme Kyrill wie auch Ela haben schon große Waldflächen zerstört und trotzdem werden offensichtlich gesunde Bäume großzügig gefällt. Beispiele sind eine etwa 250 Jahre alte Buche in Nähe der Markenstraße (siehe Fotos) sowie eine sehr alte Kastanie, die am Hammerstein zu finden war - ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.10.18
Natur + Garten
6 Bilder

Naturschutzgebiete

In Mülheim gibt es eine Anzahl von ausgewiesenen Natur- oder Landschaftsschutzgebieten. In diesen Bereichen sollen die Menschen besondere Rücksicht auf Fauna und Flora nehmen. Zum Beispiel dürfen hier keine Pflanzen beschädigt werden und Tiere sollten nicht gefüttert und in ihrem Lebensraum nicht gestört werden, und es sollte auf keinen Fall Müll entsorgt werden (siehe Tafel). Leider hält sich da nicht jeder dran, an vielen Orten liegt Abfall der schlimmsten Art herum. Die Verursacher werden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.09.18
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  • 15
  • 25
LK-Gemeinschaft
Bis dass der Tod sie scheidet: Brot und Fahrrad gehören zusammen!

Immer wenn ich Brot hole ...

Immer wenn ich Brot hole, fahre ich mit dem Fahrrad durch den Wald. Insgesamt bin ich knapp eine Stunde unterwegs, deswegen gehört so eine Beschaffungstour reiflich überlegt. Per Häkchenkontrolle ist abzuklären:  - Regnet es auch nicht? - Habe ich denn Zeit? - Hat der Bäcker überhaupt offen? Natürlich könnte ich mir das ganze Theater auch sparen und wie jeder normale Mensch die Straße benutzen. Dann wäre die Sache auch binnen zwanzig Minuten erledigt. Aber ich liebe die Tour und habe richtig...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.02.18
  • 36
  • 18
Sport

Platz 2 für die DJK Ruhrwacht bei Waldlaufserie

Waldlauferfolge der Ruhrwacht-Kanuten Platz 2 für die DJK Ruhrwacht bei Waldlaufserie Die DJK Ruhrwacht Mülheim sicherte sich bei der Waldlaufserie des Bezirkes 8 des Kanu-Verbandes NRW den zweiten Platz in der Gesamtwertung aller 8 teilnehmenden Vereine. Den Gesamtsieg in der diesjährigen Serie holte sich die Kanu-Gemeinschaft Essen. Die 44 DJK-Teilnehmer konnten insbesondere in den Wettbewerben über die 8000m Distanz und bei den Schülern über die 3000m Strecke hervorragende Resulate erlaufen....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.03.17
Überregionales
Die Frotterlinge sind das Ergebnis eines Kunstprojekts der Studentin Nina Tadje. Gemeinsam mit ihren Mischwesen eroberte sie die Mülheimer Innenstadt vom Wald aus.
2 Bilder

Wilde Waldwesen

Vielleicht hat es ja der ein oder andere Mülheimer mitbekommen: Die Innenstadt wurde unlängst von kleinen Mischwesen erobert - den „Frotterlingen“. Hinter der Invasion steckte ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum der Mülheimerin Nina Tadje, die an der Universität Duisburg-Essen Kunst studiert. „In der heutigen Zeit hört man immer wieder davon, dass Tiere aus dem Wald in Städten zu sehen sind. Die Menschen greifen durch den Bau von Städten in den Lebensraum der Tiere ein und die Tiere passen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.07.15
Natur + Garten
Gruppentreffen: Gleich geht es in den Wald
16 Bilder

Was ist Wald? Ein Bericht aus dem Projektkurs Wald des Ruhr-Kollegs in 3 Teilen

Teil 2: Käfer im Wald... Bei unserem Ausflug an die Universität Duisburg-Essen haben wir von Dr. Marcus Schmitt in einer kleinen Vorlesung den Unterschied zwischen Wald und Forst kennengelernt. Auf der Exkursion mit dem Käferexperten Thomas Hörren konnten wir dieses Wissen auf den Schellenberger Wald am Baldeneysee in Essen anwenden. Früher gehörte dieses Gebiet zum Schellenberger Adelssitz, dessen Schloss noch heute dort steht. Er beherbergt alte und geschützte Baumbestände, ist also als...

  • Essen-Süd
  • 21.06.15
Natur + Garten
Der Projektkurs Wald des 4. Semesters des Ruhr-Kollegs auf dem Campus Essen der Universität Duisburg-Essen
3 Bilder

Was ist Wald? Ein Bericht aus dem Projektkurs Wald des Ruhr-Kollegs in 3 Teilen

Teil 1: Wald oder Forst?... …Darüber streiten sich sogar die Forstwirte. Herr Dr. Schmitt der Universität Duisburg-Essen, Forstwirt und Umweltwissenschaftler, brachte unserem Projektkurs in einer 45 minütigen Vorlesung mit anschließender Diskussion die Unterschiede näher. Unser Projektkurs, dies sind 15 interessierte Studierende des 4. Semesters des Ruhr-Kollegs, die sich ein Jahr lang in eigenständiger Projekt- und Freiarbeit mit dem Thema Wald – teils wissenschaftlich, teils kreativ -...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.03.15
Natur + Garten
25 Bilder

Entlang am Entenfang

Der Entenfang ist ein kleiner, durch Kiesabgrabungen entstandener See in Mülheim an der Ruhr an der Stadtgrenze zu Duisburg-Wedau. Das beliebte Ausflugsziel liegt zwischen dem Duisburger Stadtwald und dem Broich-Speldorfer Wald mit dem Uhlenhorst. Sein westliches Ufer bildet größtenteils die Stadtgrenze zu Duisburg. Der See wird von den Saarner Bächen Rottbach und Wambach gespeist. Der See ist nur knapp 400 m von der Duisburger Sechs-Seen-Platte entfernt, wird aber wegen seiner deutlich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.11.14
  • 3
Natur + Garten

Traurig: Rehbock zu Tode gequält

Trotz des durch den Landesbetrieb ‚Wald und Holz‘ ausgesprochenen Waldbetretungsverbots sind immer wieder Hundebesitzer im Mülheimer Wald anzutreffen. „Und das ist lebensgefährlich“, so Stadtsprecher Volker Wiebels. Hundebesitzer unterschätzen die Gefahr im Wald Die Gefahr des Astbruchs oder gar das Umstürzen eines durch den Pfingststurm „Ela“ geschädigten Baumes sei überall im Wald noch möglich. „Außerdem stellt das Betreten des geschlossenen Waldes eine Ordnungswidrigkeit dar“, macht der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.08.14
  • 2
Überregionales
Oberförster Dietrich Pfaffer,  Dezernent Peter Vermeulen und Ulrike Marx geben Auskunft über die Schäden des Unwetters im Wald.
4 Bilder

Wald bleibt Gefahrenstelle

Vor etwa vier Wochen tobte der Pfingststurm „Ela“ auch hier in Mülheim. Ein Bild der Verwüstung blieb zurück. Auch jetzt noch sind die Auswirkungen des Unwetters deutlich zu sehen. Der Sturm verursachte zahlreiche Schäden „Man muss sich bewusst machen, dass der Sturm Schäden in unterschiedlichen Bereichen der Stadt angerichtet hat. Es liegen Schäden an privaten Grundstücken vor, aber auch Firmen, besonders die Verkehrsgesellschaft, wurden hart getroffen. Ebenso das Begleitgrün an Straßen und in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.07.14
Kultur
Märchenhafter Zauberwald
3 Bilder

Jonas und "sein Weihnachtsmann"

In einer kleinen verfallenen Hütte am Waldrand wohnte ein kleiner, unscheinbarer alter Mann. Keiner kannte ich recht, niemand wusste wer er war, was er tat, woher er gekommen war, wovon er lebte. Es erschien jedem als sei er aus dem Nichts aufgetaucht. Seine Kleidung war zerrissen, ein etwas zerbeulter, löchriger Hut saß keck auf seinen grauen struppigen Haaren. Er sah schon eher wie ein Landstreicher aus und hin und wieder stapfte er, einen alten Rucksack auf dem gebeugten, schmalen Rücken,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.12.13
  • 10
  • 4
Kultur
SkulliRoots
9 Bilder

DigitalACRYL.......Abstrakt is fakt

"Manchmal sind die Schatten faszinierender als das Eigentliche, und die Täuschung birgt ihre eigene Wahrheit...."MARE TENEBROSUM (das Meer des unbekannten) Sebastian Mona ist Newcomer, Fotograf und Künstler und presentiert u.a. Werke zum Thema "Parallelwelten".Seine Werke fordern spielerisch dazu auf,über das eigene Ich hinauszudenken und das belanglose Nebeneinander zu überwinden, ohne sich selbst dabei zu verlieren.für mehr Bilder:

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.03.13
  • 2
Natur + Garten
Frank Lenz, (l., Vorsitzender der Kreisjägerschaft Mülheim), Jutta Stickelbroek (Geschäftsführerin der Kreisjägerschaft) und Bernd Schalk (Obmann für Öffentlichkeitsarbeit), im neuen Lehrgarten.
2 Bilder

Natur zum Anfassen

Die Freude steht dem Mülheimer Kreisjägerschaftsvorsitzenden Frank Lenz ins Gesicht geschrieben: Der Landesjagdverband NRW hat die Kreisjägerschaft Mülheim für ihren neuen Lehrgarten an der Waldschule, Großenbaumer Straße 232, mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Auch die Wildtier- und Biotopschutzstiftung NRW hat sich finanziell an diesem einmaligen Projekt beteiligt und somit die umweltpädagogische Arbeit der Kreisjägerschaft Mülheim anerkannt. Der im Frühjahr dieses Jahres fertiggestellte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.10.12
Natur + Garten
Markus Mauthe
3 Bilder

Stark bedroht: Greenpeace zeigte "Europas wilde Wälder"

Beeindruckende Bilder, sachliche Informationen, einfühlsame Musik und emotionale Erläuterungen durch Markus Mauthe: So präsentierte sich den 130 Besuchern im Zentrum Altenberg die Multivisions-Show „Europas wilde Wälder“. Noch gibt es sie in Europa - unberührte Waldgebiete, durch die seltene Wildtiere streifen, in denen Bäume an Altersschwäche sterben und als Grundlage für neues Leben dienen. Zweieinhalb Jahre war der Fotograf Markus Mauthe im Auftrag von Greenpeace unterwegs, um die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.01.12
Natur + Garten
19 Bilder

Heute, im Wald...

Heute waren wir bei diesem "Kaiserwetter" im Speldorfer/Uhlenhorster Wald unterwegs...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.10.11
  • 3
Natur + Garten

Achtung, Waldbrandgefahr!

In Deutschland ist die Gefahr von Waldbränden dramatisch gestiegen. Grund sind die sommerlichen Temperaturen und anhaltende Trockenheit. Am Samstag ist laut Deutschem Wetterdienst das Risiko am größten. Dann soll flächendeckend die Stufe 4, im Nordosten des Landes sogar die Höchststufe 5, gelten. Glühende Grillkohle oder stark erhitzte Katalysatoren von geparkten Autos könnten dann schon ein Feuer entfachen. „Wir haben eine lange Trockenheit hinter uns“, resümiert der DWD. Im März sei 20...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.04.11
Natur + Garten

Osterzeit

Frühling ist schon längst erwacht bald wird fleißig an Ostern gedacht. Frischgrüne Blättchen und Blüten schlagen überall aus manch einer holt Weidenkätzchen aus dem Garten ins Haus, stellt sie zum Osterstrauß in die Vase dazwischen baumeln buntgemalte Eier, Schleifchen verzierte Hasen. Über die Wiese watscheln mit endlosem Geschnatter fröhlich Enten mit Familien ganz frei, ohne Gatter. Hinterher folgen marschmäßig kleine Gänschen aufmerksam bestaunt vom kleinen Hänschen. Er klatscht lachend in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.04.11
  • 4
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.