Waschmittel

Beiträge zum Thema Waschmittel

Natur + Garten
In der Emscher hat das Landesamt eine hohe Konzentration synthetischer Duftstoffe festgestellt.

Höchste Konzentration von Mikroschadstoffen in der Emscher
Dortmund: Duftstoffe im Wasser gefunden

Auf synthetische Duftstoffe hat das Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Verbraucherschutz  Gewässer untersucht. Bei allen Proben wurden dabei zwei der sogenannten Mikroschadstoffe HHCB und OTNE nachgewiesen: künstliche Moschusverbindungen. Solche synthetische Duftstoffe sind auch in Wasch- und Reinigungsmitteln, Haarpflegeprodukten und Duschgelen enthalten. Mit Wasser verwendet gelangen sie ins häusliche Abwasser und über die Kläranlagen dann auch in Oberflächengewässer. Es wurden 29...

  • Dortmund-City
  • 27.04.20
Ratgeber

Mögliche Alternativen für die Waschmaschine
Womit bloß waschen?

Die Welt wird ja immer komplizierter, sogar im ganz Kleinen: Wurde früher einfach Waschmittel in die Maschine gekippt, gibt's nun die Qual der Wahl. Soll es vielleicht in Bio-Qualität sein oder als Sensitive-Variante ganz ohne Duftstoffe für Allergiker? Und das ist ja noch lange nicht das Ende des Waschbretts, pardon: der Fahnenstange. Auch Waschnüsse können im Stoffsäckchen beigefügt werden. Dumm nur: Die hohe Nachfrage nach indischen Waschnüssen in Europa macht sie für Inder in ihrem...

  • Essen-West
  • 06.10.19
  •  1
Überregionales
Monika Nierhaus, Fabian Deltbarn und Margret Becker haben einen ganzen Transporter voller Spenden an Ilona Ladwig-Henning, Einrichtungsleiterin von Luthers Waschsalon überreicht.

Ein Transporter voller Spenden +++ Deutsche Post DHL setzt sich ein

Eine mehr als beachtliche Spendenaktion haben die Mitarbeiter der Deutschen Post DHL im Briefzentrum in Hagen in den zurückliegenden Wochen auf die Beine gestellt. Das Ergebnis: ein ganzer Lkw voller Spenden von Hygieneartikeln, haltbaren Lebensmitteln, Spielzeug und Kleidung hat Luthers Waschsalon erreicht. „Wir sind von der Arbeit, die das Team von Luthers Waschsalon leistet, begeistert und haben diese unseren Kollegen vorgestellt. Wir unterstützen jedes Jahr soziale Projekte und in...

  • Hagen
  • 17.10.18
Kultur
Das Heimatmuseum Fröndenberg ist im Besitz einer vollständigen Originalpackung Persil-Waschpulvers, damals zum Preis von 1,20 DM erhältlich. Auf der Rückseite des aus den 50er Jahren stammenden Paketes ist die Anleitung aufgedruckt und das Werbemotto „Persil bleibt Persil“.
  2 Bilder

Als Waschen zwei Tage dauerte - Persil aus 50ern im Heimatmuseum Fröndenberg

Seife und Soda waren über Jahrhundert die Grundstoffe zur Textilreinigung. Zum Bleichen der Wäsche wurde diese in die Sonne gelegt. Erst mit der Waschmaschine wurde ein bis heute gebräuchliches Bleichmittel entwickelt. Aus Natriumperborat und Natriumsilikat ergibt sich der weltweit bekannte Produktname Persil. In einer Anleitung aus dem Ende des 19. Jhdt. schildert eine erfahrene Wäschefrau das „Machen einer solchen“. Zwei Tage benötigte das Prozedere aus Vorweichen, Seifenwäsche,...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 26.09.16
Überregionales

Kreatives Stromsparen

In Zeiten steigender Strompreise werden einige Mitbürger kreativ. So geschehen jetzt bei einem Bekannten. Der hatte schon mehrfach den Verdacht, dass sich jemand an seiner in der Waschküche befindlichen Waschmaschine zu schaffen macht. Und auch das Waschmittel stand vor dem Wochenend-Kurztrip anders da als hinterher... jetzt ist er seiner Nachbarin auf die Schliche gekommen. Die nutzt die Abwesenheit des Bekannten und wäscht - ganz schön dreist - ihre Wäsche nicht nur in der fremden Maschine,...

  • Velbert
  • 12.04.14
Ratgeber

Großalarm in Rather Altenheim : Bleichmittel ausgelaufen

Im Keller des Seniorenzentrums in der Rotdornstraße lief am Vormittag ein Bleichmittel beim Umfüllvorgang aus. Die Feuerwehr wurde zu Hilfe gerufen und konnte das Konzentrat aufnehmen. Es gab keine Verletzte. Vermutlich durch eine kurze Unaufmerksamkeit verschüttete ein Mitarbeiter beim Umfüllen von dem Waschzusatzmittel „Ozonit“ etwa ein bis zwei Liter auf dem Kellerboden. Zu der Zeit hielten sich noch zwei weitere Beschäftigte in der Nähe auf. Da dem Personal die Gefahren vom ausgetretenen...

  • Düsseldorf
  • 12.03.14
Überregionales
Luca Bluhm, Noah Ulrich und Mathias Hoose beschäftigten sich im Rahmen des diesjährigen Jugend forscht-Wettbewerbs mit den Wirkungsweisen von handelsüblichem Waschmittel, dem Öko-Waschmittel „Indische Waschnuss“ und unserer heimischen Rosskastanie. Mit erstaunlichem Ergebnis. Dafür gab‘s den Umweltpreis und den ersten Platz im Fachbereich Chemie.

Kastanien - Da weiß man, was man hat: Schüler „entdecken“ Rosskastanie als Waschmittel

Es gehört zu den Dingen, die man machen muss, ohne dass es einem sonderlich Spaß macht: Wäsche waschen. Also verlassen wir uns auf Werbeversprechen und greifen meist zu synthetischen Waschmitteln, die mit Parfümstoffen, Bleiche und weiteren geheimnisvollen Inhaltsstoffen uns porentiefe Reinheit ohne viel Aufwand versprechen. Aber stimmt das wirklich? Drei Schüler der Peter-Weiss-Gesamtschule wollten es ganz genau wissen: wie gut sind unsere Waschmittel tatsächlich im Vergleich zu...

  • Unna
  • 24.02.13
Überregionales

Warum gibt es eigentlich keine Meßbecher mehr in Waschmittelpackungen?

Heute mittag wollte ich meine 60° Wäsche waschen- also erst Schmutzwäsche in die Maschine, Waschmittel rein und anstellen. Ging aber nicht, der Meßbecher fehlte. Da wird mir auf der Packung gesagt, wieviel Mililiter Pulver ich nehmen soll, aber womit messe ich bitteschön denn ab? Mit dem Meßbecher für`s Kuchenbacken? Und die nächste Geburtstagsgesellschaft schäumt dann fröhlich vor sich hin..... Da geben Firmen Huntertausende für Werbung aus- aber ein simpler Meßbecher ist nicht...

  • Düsseldorf
  • 06.02.12
  •  21
LK-Gemeinschaft
Stein-/Felswüste (Hammada) im Inneren der kapverdischen Insel Boa Vista
  3 Bilder

Servicewüste Deutschland oder neue Serviceoasen ?

Da hat mich doch mal wieder etwas wachgerüttelt! Und zwar hellwach, nämlich ein Bericht von Kurt Nickel im Lokalkompass (der hat gerade einen Thriller veröffentlicht unter dem Künstlernamen Curd Nickel mit dem Titel “Auge um Auge”, da war ich eigentlich schon wach). Kurt hatte ein besonders beeindruckendes Kundenserviceerlebnis bei einer deutschen Billigairline, die ihn und seine Frau aus dem Urlaub zurückserviert hat, und ich hatte dazu einen Kommentar geschrieben, hier im LK. Das...

  • Goch
  • 19.12.11
  •  23
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.