Zwangsversteigerung

Beiträge zum Thema Zwangsversteigerung

Überregionales

Erleichterung am Berger Hof – Zwangsversteigerung beendet

Für die heutige Zwangsversteigerung war im Hattinger Amtsgericht sogar der Große Sitzungssaal reserviert worden. Zahlreiche Zuhörer waren anwesend, als Rechtspfleger Buschmann pünktlich um 10 Uhr die Versteigerung des Berger Hofes im Wege der Zwangsvollstreckung aufrief. Betrieben hatte die Zwangsversteigerung die Mengede III Peters GbR aus Italien gegen die Berger Hof GbR mit den Gesellschaftern Heinrich Rudolf- und Hannelore Reuter und mit Günther Meyer als Geschäftsführer. Der Bergerhof ist...

  • Hattingen
  • 06.02.17
Politik

Hertie: "Der Preis hat nicht gestimmt"

Doguhan Tokat von der Düsseldorfer Immobilienfirma CFI Real Estate hatte Anfang August öffentlich sein großes Interesse an der Hertie-Immobilie verkündet. Er wollte das Gebäude günstig bei der Zwangsversteigerung ersteigern und ein Einkaufszentrum realisieren. Daraus wurde nichts, weil der Hauptgläubiger kurz vor dem Termin die Forderungen der Stadt Velbert beglichen hatte. „Ich bin mehrfach angesprochen worden, ob ich die Summe bezahlt hätte. Aber nein, ich war das nicht“, sagte Tokat im...

  • Velbert
  • 30.09.15
Politik

Hertie-Zwangsversteigerung kurzfristig abgesagt

Die Stadt Velbert informiert, dass das Zwangsversteigerungsverfahren in Sachen Hertie von der Stadtkasse als Vollstreckungsbehörde aufgehoben wurde. Der für heute angesetzte Versteigerungstermin wurde deshalb abgesagt. Begründet wird dies damit, dass der Grundschuldgläubiger der ehemaligen Firma Hertie gestern am späten Nachmittag sämtliche Forderungen der Stadt Velbert und der Technischen Betriebe Velbert abgelöst hat. Bei den Forderungen ging es inklusive der Gerichtskosten um einen Betrag...

  • Velbert
  • 24.09.15
Politik

Hertie wurde nicht ersteigert - dafür das Nebengebäude

Spannung herrschte am Donnerstag im Velberter Amtsgericht: Die Hertie-Immobilie sollte zwangsversteigert werden. Und tatsächlich gab es ein Gebot. Eine Million Euro stellte eine Haaner Firma in Aussicht - zu wenig, wie Rechtspflegerin Kerstin Igwilo-Okuefuna feststellte. Denn der Verkehrswert der Hertie-Immobilie wurde im Vorfeld mittels Gutachten mit 4,7 Millionen Euro beziffert. „Bei Geboten, die unter 5/10 des Verkehrswerts liegen, muss ich den Zuschlag von Amts wegen versagen“, erklärte die...

  • Velbert
  • 24.04.15
Politik

Hertie kommt "unter den Hammer"

Gehört die Hertie-Ruine inmitten der Velberter Innenstadt bald der Vergangenheit an? Zumindest kommt Bewegung in die Sache. Nachdem die Stadtkasse der Stadt Velbert im März 2012 die Zwangsversteigerung beim Amtsgericht Velbert beantragt hatte, steht nun der Versteigerungstermin fest. Am Donnerstag, 23. April, kommt die Immobilie mit dem dazugehörigen Parkhaus im Amtsgericht Velbert „unter den Hammer“. „In diesem Fall hat der Gläubiger, die Stadtkasse, Forderungen an den Schuldner“, erklärt...

  • Velbert
  • 31.01.15
  • 1
  • 2
Überregionales

Nur viel Rauch um Nichts?

Mit einem mächtigen Getöse präsentierte eine Immobilienfirma erst vor wenigen Monaten ihre Pläne für das Grundstück „Schwechater Straße 38“ in Rentfort-Nord. Man konnte den Eindruck gewinnen, als wären die Verträge mit Lebensmittelketten, Getränkehändlern und weiteren Kaufleuten schon unter Dach und Fach. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Abriss des ungeliebten Hochhauses beginnen würde. Schon damals warnten Skeptiker vor zu viel Optimismus. Und die Mahner scheinen mit ihrer...

  • Gladbeck
  • 22.07.14
Politik

Melatenstraße in Goch: Dieser Auftritt ist ein starkes Stück!

Manchmal denkt man, dass ein Skandal nicht mehr zu toppen sei, doch stellt man immer wieder fest, dass alles noch gesteigert werden kann. Ich muss noch mal auf die Sache mit den Häusern auf der Melatenstraße in Goch kommen: Diese sind wie wir bereits geschrieben haben, völlig verwahrlost, verlassen, stehen dem Verfall mit eingeschlagenen Scheiben, eingetretenen Türen, herumliegendem Müll und Dreck gegenüber. Am Wochenende hat uns ein Lokalkompass-Nutzer zu diesem Thema und als Antwort zu...

  • Goch
  • 21.08.13
  • 2
Politik
Nach wie vor steht das ehemalige "HERTIE-Kaufhaus" in Gladbeck-Mitte leer. Die CDU wirft der Stadtspitze in Sachen "HERTIE-Immobilie" zumindest unterschwellig "Untätigkeit" vor und will das Thema nun in der nächsten Sitzung des "Ausschusses für integrierte Innenstadtentwicklung" besprechen.

CDU: Warum geht bei "HERTIE Gladbeck" nichts?

Gladbeck. Auf Antrag der CDU-Ratsfraktion wird sich der "Ausschuss für integrierte Innenstadtentwicklung" in seiner Sitzung am Dienstag, 16. April, mit dem Tagesordnungspunkt „Ehemalige Hertie Immobilie" beschäftigen müssen. Die Christdemokraten begründen ihren Antrag damit, dass der Leerstand der Hertie-Immobilie in der Hochstraße seit Jahren eine nachhaltige Entwicklung der Innenstadt behindere. Weiter führt Andreas Wilmmes (Sachkundiger Bürger der CDU) aus, dass im September 2012 ein erstes...

  • Gladbeck
  • 09.04.13
Politik

Es bleibt dabei: Kein Hotel in der Inselstraße

Der Hilferuf der Anwohnergemeinschaft („Wir fühlen uns im Stich gelassen“ - der Nordanzeiger berichtete) fand im Stadtteilparlament für Altenessen Nachklang. Wie angekündigt, fragte das Essener Bürgerbündnis (EBB) nach dem vermeintlichen Hotelbetrieb in der Inselstraße. Gleichzeitig fordert die Bezirksvertretung V die Stadt auf, gezielt in die Entwicklung rund um den Altenessener Bahnhof einzugreifen. Michael Schwamborn (EBB) erneuerte den Verdacht, den die Anwohner schon länger hegen. In der...

  • Essen-Nord
  • 04.12.12
Politik
Eine Aufwertung des Karnaper Marktes durch Veranstaltungen wird immer mal wieder versucht. Jetzt soll auch die Substanz des roten Gebäudes im Hintergrund gesichert werden. Archivfoto: Gohl

Doch keine Bauruine in Karnap

Ein Problem, das die Anwohner lange schon stört, könnte jetzt endlich behoben werde. Der Gebäudekomplex am Karnaper Markt/ Ecke Timpestraße hat einen neuen Eigentümer, der so bald wie möglich mit der Sanierung beginnen will. Einen ganz neuen Eigentümer, wohlgemerkt, der das Haus mit seinen 13 Wohnungen erst im vergangenen Januar ersteigert hat. Der Investor, welcher es zuvor besaß, hatte bereits mit Umbauarbeiten begonnen, bevor das Geld aus ging. Deshalb kam es zur Zwangsversteigerung....

  • Essen-Nord
  • 06.03.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.