Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise
Draht über Gehweg in Velbert gespannt

Der Draht war in etwa einem Meter Höhe quer über den Bürgersteig gespannt. Dazu hatte der unbekannte Täter den Draht um den Pfosten eines Briefkastens und den Pfosten eines Straßenschildes festgewickelt.
3Bilder
  • Der Draht war in etwa einem Meter Höhe quer über den Bürgersteig gespannt. Dazu hatte der unbekannte Täter den Draht um den Pfosten eines Briefkastens und den Pfosten eines Straßenschildes festgewickelt.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Maren Menke

Ein bislang unbekannter Täter hat am Mittwoch einen Draht über einen Gehweg an der Straße "Am Thekbusch" gespannt. Glücklicherweise hatte ein aufmerksamer Anwohner diese insbesondere für heranfahrende Radfahrer - aber auch für Fußgänger - äußerst gefährliche "Falle" bemerkt und die Polizei gerufen, sodass niemand zu Schaden gekommen ist.

Die Polizei hat nun ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet und bittet bei ihren Ermittlungen nach dem Verantwortlichen um sachdienliche Zeugenhinweise.

Ermittlungen nach
dem Verantwortlichen

Gegen 21.15 Uhr war der Anwohner über den Gehweg gegangen, als er auf Höhe der Einmündung zur Straße "Am Stinder" den Draht bemerkte, der auf etwa einem Meter Höhe quer über den Bürgersteig gespannt war. Dazu hatte ein bislang noch Unbekannter den Draht um den Pfosten eines Briefkastens und den Pfosten eines Straßenschildes derart festgewickelt, sodass der Draht äußerst stabil über eine Distanz von etwa drei bis vier Metern über den Gehweg gespannt war.

Gefährlichen Eingriff
in den Straßenverkehr

Der Zeuge alarmierte umgehend die Polizei und passte an der Stelle auf, sodass bis zum kurz darauf erfolgten Eintreffen der Beamten niemand in den Draht hineinfuhr oder -lief. Die Polizeibeamten dokumentierten diesen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, entfernten den Draht und leiteten ein Strafverfahren gegen Unbekannt ein.

Die Polizei geht bei ihren Ermittlungen davon aus, dass der Draht gespannt wurde, um vorbeikommende Fußgänger oder Radfahrer zu Fall zu bringen. Konkrete Hinweise auf einen Verursacher liegen der Polizei aktuell noch nicht vor. Daher fragt die Polizei: Wer hat an der Kreuzung "Am Thekbusch"/ "Am Stinder" verdächtige Beobachtungen gemacht oder weiß möglicherweise sogar, wer den Draht über den Gehweg gespannt hat und damit bewusst in Kauf genommen hat, dass sich hier Fußgänger oder Radfahrer verletzen könnten? Gibt es möglicherweise noch andere Stellen im Velberter Stadtgebiet, an denen ein Draht über den Gehweg gespannt wurde?Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert jederzeit unter der Rufnummer 02051/9466110 entgegen.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen