Aus „Stadion Velbert“ wird die IMS-Arena
Stadion bekommt neuen "naming right"-Partner

Aus „Stadion Velbert“ wird die IMS-Arena. Auf dem Foto (von links): Shamail Arschad, Vorsitzender des KVBV Betriebsausschusses, Bürgermeister Dirk Lukrafka, SSVg-Vorstand Oliver Kuhn, IMS-Geschäftsführer Hendrik Schultes und Markus Fackert.
  • Aus „Stadion Velbert“ wird die IMS-Arena. Auf dem Foto (von links): Shamail Arschad, Vorsitzender des KVBV Betriebsausschusses, Bürgermeister Dirk Lukrafka, SSVg-Vorstand Oliver Kuhn, IMS-Geschäftsführer Hendrik Schultes und Markus Fackert.
  • Foto: Zur Verfügung gestellt von: SSVg Velbert
  • hochgeladen von Helena Pieper

Seit eineinhalb Jahren spielt die SSVg im "Stadion Velbert". Doch zum 1. Januar nächsten Jahres wird dies Vergangenheit sein, denn die sportliche Heimat der SSVg Velbert 02 bekommt einen neuen Namen. Vor kurzem wurde der neue Name bekanntgegeben: Aus „Stadion Velbert“ wird die IMS-Arena.

Die SSVg Velbert 02 freut sich, mit dem niederbergischen Unternehmen IMS Messsysteme GmbH aus Heiligenhaus den „naming right“ – Partner für das Stadion Velbert präsentieren zu können. Das „naming right“ ist, mit einer zusätzlichen Verlängerungsoption, auf einen Zeitraum von drei Jahren angelegt.

Namensrechte des Stadions

Der Verein bedankte sich bei den IMS-Geschäftsführern Hendrik Schultes, Markus Fackert und Richard Rak für das außerordentliche Engagement. Ebenso dankte der Vorstand der SSVg der KVBV als Eigentümer des Stadions, für die Möglichkeit die Namensrechte des Stadions zu vermarkten. Hierbei wurden der Betriebsführer, Bürgermeister Dirk Lukrafka und der Vorsitzende des Betriebsausschusses, Shamail Arschad besonders erwähnt.

Visionen und Erfolge für Schlüsselregion

„Die beste Leistung wird im Team erbracht! Das gilt nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch im Wirtschaftsleben.“, sagt Oliver Kuhn, Vorstand der SSVg Velbert und freut sich, dass sich mit dieser Kooperation zwei starke Partner gefunden haben, die künftig gemeinsam Visionen und Erfolge für die Schlüsselregion umsetzen wollen.

Stadion-Fakten

  • Eröffnung an der Bahnhofstraße 116 in Velbert am 29. August, mit dem Freundschaftsspiel gegen den Wuppertaler SV
  • Kosten des Stadionbaus rund 13,5 Millionen Euro (mittlerer sechsstelliger Betrag durch Verein/Sponsoren selbst aufgebracht)
  • 800 Sitz- und Stehplätze, bei Bedarf Kapazitätserweiterung auf 5.000 Plätze möglich
  • 590 Parkplätze / perfekte Lage; direkte Nähe zur A44
  • Moderne Flutlichtanlage (entspricht DFB-Anforderungen für die Regionalliga)
  • Senioren- und Junioren-Bereiche wieder zusammengeführt (nach Jahrzehnten der räumlichen Trennung)
  • SSVg Velbert: aktuell Tabellen-Erster der Oberliga Niederrhein; damit Möglichkeit zum (Wieder-)Aufstieg in Regionalliga
Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.