Bevölkerungsstatistik: Schwund im Norden

Quelle: Bezirksregierung Düsseldorf

Der Kreis Mettmann als Wohn- und Arbeitsort wird immer beliebter. Das zeigt die Bevölkerungsentwicklung für das Jahr 2011. Nur in Velbert und Heiligenhaus sind mehr Menschen weg- als zugezogen. Damit bildet der nördliche Teil des Kreises Mettmann das Schlusslicht. Während Hilden als Spitzenreiter 229 mehr Zu- als Wegzüge verzeichnete, verließen Velbert 64 Personen mehr als zuzogen, in Heiligenhaus zogen sogar 128 Bürger mehr weg als zu.
„Hauptgründe für Wegzüge sind die Liebe und die Arbeit“, erläutert Jürgen Wosimski von der Stadt Velbert. In der Wirtschaftskrise 2009 etwa verließen 500 Menschen mehr die Schlossstadt als zuzogen. Bezogen auf den Kreis Mettmann zogen im vergangenen Jahr 937 mehr Menschen in die zehn Städte als wegzogen.
Ein größeres Problem für Velbert und Heiligenhaus stellt die demografische Entwicklung dar. Rund 1.000 Sterbefällen in Velbert standen im vergangenen Jahr nur 600 Geburten entgegen. „Seit dem Jahr 2000 sterben jedes Jahr mehr Menschen in Velbert als geboren werden“, sagt Wosimski. In Heiligenhaus starben 260 Menschen und 186 Neubürger wurden geboren.
Um diesem Bevölkerungsrückgang entgegen zu wirken, versuchen die Städte, Werbung in eigener Sache zu machen. „Wir versuchen, die Infrastruktur und das Wohnumfeld möglichst attraktiv zu gestalten“, sagt Wosimski.
Konkret bedeutet das, den Bau der A 44 voranzutreiben und neuen Wohnraum zu schaffen, etwa das Neubaugebiet Grün Selbeck in Heiligenhaus. Eine Befragung unter Einpendlern, also Menschen, die in Velbert arbeiten, aber woanders wohnen, hat vor einigen Jahren ergeben, dass insbesondere eine gute Verkehrsanbindung an die Rhein-Ruhr-Schiene geschätzt wird.
Das deckt sich mit der positiven Bevölkerungsentwicklung im Südkreis: In Haan, Langenfeld, Erkrath und Hilden stieg die Zahl der Bevölkerung trotz demografischer Entwicklung leicht an. Im gesamten Kreisgebiet sank die Zahl der Bürger um 698 Einwohner auf 494.457.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen