Mit Pistolen bedroht: Supermarkt-Angestellter wurde überfallen

Foto: Polizei

Das war ein Schock zu Arbeitsbeginn: Mit Pistolen bedroht wurde der 62-jährige stellvertretende Filialleiter eines Velberter Supermarktes am frühen Mittwochmorgen, teilt die Polizei mit.

Gegen 4.30 Uhr war der Angestellte auf dem Weg vom Kundenparkplatz an der Hofstraße zu den Geschäftsräumen der Filiale an der Friedrichstraße in Velbert-Mitte, als er scheinbar gezielt von drei unbekannten Straftätern abgepasst wurde. Die vermummten Männer bedrohten den Geschädigten mit Pistolen, begleiteten ihn in die Geschäftsräume im Haus Nr. 174-176 und forderten dort die Öffnung eines Tresors sowie die Herausgabe der darin gelagerten Tageseinnahmen vom 31.12.2012. Mit der erpressten Beute, Münz- und Scheingeld im Gesamtwert von mehreren tausend Euro,
verstaut in einem dunklen Stoffbeute, verschwanden die drei Räuber
aus dem Supermarkt und bisher spurlos in weitere Richtung.

Sofort nach Meldung der Tat veranlasste polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den drei flüchtigen Räubern verliefen bisher noch ohne einen schnellen Erfolg. Beschrieben werden alle drei Räuber übereinstimmend wie folgt: männlich, ca. 20 bis 25 Jahre alt, zwischen 175 und 180 cm groß und schlank, braune Augen und Augenbrauen, bekleidet mit dunklen Hosen, Jacken, Schuhen und Handschuhen, maskiert mit dunklen Sturmhauben, bewaffnet mit dunkelbraunen Pistolen.

Während zwei Täter in gutem und nahezu akzentfreiem Deutsch sprachen, sprach der Haupttäter nur gebrochenes Deutsch. Dieser Haupttäter trug dunkle Schuhe mit einem auffälligen hellen Känguru-Emblem.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02051/9466110.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen