Feuerwehr Bochum
FW-BO: Beherzter Mitarbeiter verhindert größeren Feuerwehreinsatz im Psychiatriegebäude

Beherzter Mitarbeiter verhindert größeren Feuerwehreinsatz im Psychiatriegebäude des Martin-Luther-Krankenhauses in Wattenscheid

Um 22.09 Uhr alarmierte eine Stationsschwester aus dem Psychiatriegebäude des Martin- Luther-Krankenhauses in der Voedestraße die Feuerwehr.

Im ersten Obergeschoss bemerkte sie eine starke Verrauchung der Flurbereiche. Sofort entsandte die Leitstelle ca. 40 Einsatzkräfte zur Einsatzstelle. Eine Pflegekraft konnte durch den Einsatz eines Pulverlöschers einen qualmenden Druckknopfmelderkasten löschen.Durch das beherzte Eingreifen des Mitarbeiters konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Die eintreffenden Einsatzkräfte führten abschließend noch Lüftungsmaßnahmen durch. Patienten und Mitarbeiter wurden nicht verletzt. Der Einsatz endete gegen 22.30 Uhr.

Die Polizei ermittelt die Brandursache.

Pressestelle: Feuerwehr Bochum

Autor:

Karl - Heinz Lehnertz aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen