Landesliga: DJK verlässt nach 5:1-Sieg die Abstiegsplätze
Behrendts Serie geht weiter

Torschütze Matthias Kaiser (rechts) bejubelt mit Marco Gruner den frühen Treffer zum 1:0. Foto: Peter Mohr
  • Torschütze Matthias Kaiser (rechts) bejubelt mit Marco Gruner den frühen Treffer zum 1:0. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Drittes Spiel, dritter Sieg – so die eindrucksvolle Bilanz des neuen DJK-Trainers Manni Behrendt. Am Sonntag besiegte der Landesligist am Stadtgarten den FC Frohlinde hoch verdient mit 5:1 (3:1).

Der mit klangvollen Namen gespickte Gast aus dem Castroper-Rauxeler Vorort, der vor der Saison zu den heißen Meisterschaftsanwärtern gezählt wurde, hatte am Stadtgarten nicht den Hauch einer Chance. Zwei, drei Eckbälle, die im DJK-Strafraum für Gefahr sorgten und dazu der abgefälschte Schuss von Ex-Profi Marc-André Kruska zum zwischenzeitlichen 2:1 – das war's an Offensivaktionen der Gäste.
Ansonsten gaben die Hausherren den Takt – und zwar mit einer sowohl spielerische als auch kämpferisch imponierenden Mannschaftsleistung. Bereits nach sechs Minuten durften die heimischen Fans jubeln, als nach einer Kokoschka-Ecke der aufgerückte Matthias Kaiser aus kurzer Distanz einschob. Zwei Chancen von Marvin Fahr und Kamil Kokoschka blieben in der Anfangsviertelstunde noch ungenutzt, dann erhöhte Kamil Kokoschka (25.) im Anschluss an einen indirekten. Freistoß (innerhalb des 16-Meter-Raums).
Sehenswert war der dritte DJK-Treffer, dem ein Ballgewinn von Ridvan Sari tief in der eigenen Hälfte vorausging. Sari schalte blitzschnell und mit hohem Tempo um, überlief zwei Gegenspieler und passte dann auf den mitgelaufenen Kamil Kokoschka, der seinen neunten Saisontreffer erzielte.
Auch nach dem Pausentee unverändertes Bild. Drei Minuten nach Wiederbeginn dann die Vorentscheidung, als Ridvan Sari aus mehr zwanzig Metern mit einem Aufsetzer (Marke: nicht unhaltbar) traf.
Nachdem sich die enttäuschenden Gäste durch eine rote Karte noch selbst geschwächt hatten, setzte der eingewechselte „Tobi“ Mauroff in der 82. Minute den Schlusspunkt. Die Vorarbeit hatten Kamil Kokoschka per Freistoß und „Mattes“ Kaiser mit einer gefühlvollen „Ablage“ geleistet. Nach dem dritten Sieg in Folge hat die DJK die Abstiegsplätze verlassen und konnte bis auf einen Zähler zum Gegner Frohlinde aufschließen.

Mehr Fotos aus dem Stadtgarten

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.