Brüner Bürger - BOB - verbessern Verkehrssicherheit.

Die Bürgerinitiative Ortsumgehung Brünen –BOB- informiert:

Die Wahl in NRW lähmt die politische Sacharbeit. Konkrete Handlungsschritte für die Ortsumgehung unterbleiben.
Es werden lediglich Blitzbesuche von Landespolitikern unter Pressebeteiligung gemacht. Die Bevölkerung -das Wahlvolk- wird zu diesen sog. Terminen nicht eingeladen. Stattdessen finden konspirative Gourmet-Treffs für einen handverlesenen Mitesserkreis statt.
Der Sachverstand der Bürger, ein Meinungsaustausch, eine in der Demokratie übliche Diskussion ist nicht gewünscht. Stattdessen wird ein Verkehrsminister mit Halbwahrheiten über angeblich vorhandenen Naturschutz desinformiert, der dann seinerseits ohne störendes Fachwissen, eine Umgehungsstraße für Brünen ausschließt. So kann man die Chancen für einen positiven Wahlausgang forsch verspielen.

Es ist nicht damit zu rechnen, dass in den nächsten Monaten irgendetwas für die Brüner Umgehung geleistet wird. Denn erst muss die neue Landesregierung gebildet werden, dann kommt die Sommerpause. Daher wird BOB erst wieder bei besonderen Neuigkeiten informieren.

Die von BOB vor Jahren erhobene Forderung nach einem gesicherten Fußgängerüberweg in der Dorfmitte findet jetzt eine vom Stadtrat entschiedene Lösung: es wird eine Fußgängerampel gebaut.
Ob die Verkehrsexperten aus Rathaus und Landesbetrieb Straßen NRW damit die richtige Lösung für den richtigen Standort gefunden haben, werden die Erfahrungen der nächsten Monate zeigen.
Mit 80.000 € war die Maßnahme keine Billiglösung.

BOB hat im bescheidenerem Rahmen eigene Appelle für die Verkehrssicherheit und gegen rasende Autofahrer umgesetzt. Gemeinsam mit der Verkehrswacht haben wir an einigen strategisch günstigen Stellen unsere Banner „Runter vom Gas!“ platziert.
Wir würden es begrüßen, wenn Autofahrer die gültigen Geschwindigkeitsregelungen im Ort Brünen beachteten und die Polizei die Einhaltung überwacht. Alle Brüner Bürger, egal ob Schulkinder, Senioren, Fahrradfahrer, haben ein Recht auf Sicherheit im Verkehrsraum.
Wenn auch andere Bürger an der Weseler oder Hamminkelner Str. ein solches Banner anbringen möchten, leistet „BOB“ logistische Unterstützung.
Das beigefügt Bild zeigt einige BOB-Mitglieder bei der Anbringung eines Banners an der Hamminkelner Str.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen