Förderungs-Kappung im Kultur/Sozial-Sektor kommt an der Basis an / eine Bestandsaufnahme

2Bilder

Das Landestheater Burghofbühne muss mit einem unangenehmen Beschluss der Mehrheitskoalition im Kreistag (über)-leben: 100.000 Euro weniger Zuschuss in diesem Jahr, von 2017 bis 2019 reduziert sich der Zuschuss jährlich um jeweils weitere 10.000 Euro. Dies ist jedoch nur eine von vielen Hiobsbotschaften, mit denen eine Reihe von Anbietern in der Kultur- und Soziallandschaft das Kreises Wesel klarkommen müssen.

Nahezu unbemerkt von Vielen brachte die Jamaika-Koalition (CDU, Grüne, FDP/VWG) in der Adventszeit einen deftigen Kürzungskatalog auf den Weg, der es in sich hat.

Einige Beispiele:

- Kloster Kamp (Geistlich-Kulturelles Zentrum): nach 2017 keine Förderung mehr.
- Kreissportbund Wesel: Ablehnung der zusätzlich gewünschten 9000 Euro.
- Fachstelle Frau und Beruf: Kürzung der Besetzung um eine Stelle.
- Senkung der Pauschalförderung der Wohlfahrtsverbände um 20 Prozent, Beendigung in fünf Jahren.

- Weitere Streichungen: Bezuschussung Rastenburger Treffen / Zuschussantrag der Schwimmfreunde Hünxe / Durchführung des plattdeutschen Lesewettbewerbs / Durchführung der Kreiskulturtage / Kreiskulturfonds / Theateraufführungen zum Welt-AIDS Tag / Ehrenamtsfonds / Ansatz für den Ehrenpreis „Kinderfreundlicher Kreis Wesel“ / Mittel für den Tag der Umwelt.

Manche Betroffene begehrten lautstark auf, doch insgesamt ging der Beschluss relativ glatt durch - ebenso wie die Verabschiedung des Kreishaushalts (600-Millionen mit Festschreibung der Kreisumlage bei 41,8 Prozent = Vorjahresstand).

Lediglich SPD und Die Linke äußerten auf Kreisebene Kritik an den Entscheidungen.
Doch nach der relativen Ruhe im ersten Jahresquartal melden sich jetzt die ersten Beobachter, weil sie die Auswirkungen am eigenen Leibe oder zumindest in fühlbarer Nähe spüren.

Unsere Redaktion hört sich um und sammelt Statements von Betroffenen und Politikern aus dem Sektor Kultur/Soziales.

Bitte kommentieren Sie unter dem Beitrag!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen