Neues Album von Wittener Band
"reiten schwimmen lesen" veröffentlicht neues Album

Die fünf Musiker von "reiten schwimmen lesen" wohnen und proben in Witten. 
Foto: Band
3Bilder
  • Die fünf Musiker von "reiten schwimmen lesen" wohnen und proben in Witten.
    Foto: Band
  • hochgeladen von Nicole Martin

Die fünfköpfige Band "reiten schwimmen lesen" aus dem Ruhrgebiet mit Probezentrale in Witten widmet sich intensiv Themen wie Großstadtmanie und -depression, Ambivalenz der eigenen Gedankenwelt und Liebe - mit deutschsprachiger Rock-und Popmusik.

Der Band ist daran gelegen, Geschichten zu transportieren, abseits vom Mainstream aktueller deutscher Popmusik und ohne zu verkopfte Ratlosigkeit zu hinterlassen.
Der Name "reiten schwimmen lesen" steht dabei als Synonym für alles, was Spaß macht, alles, was alltäglich ist, und dennoch für den Einzelnen große Bedeutung haben kann - für all die wichtigen und unwichtigen Dinge, die unsere Leben interessant machen.
Mit Kopf (Nils Engelkamp/Gitarre), Herz (Julius Hochstrate/Gitarre), Charme(Christoph Landwehr/Gesang), Kraft (Tobias Steinhoff/Bass) und Seele (Christian Kunze/Schlagzeug) bringt "reiten schwimmen lesen" mit, was zu einem euphorischen Konzertabend dazu gehört. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Konzerte zur Zeit nicht möglich, produktiv ist die Band aber trotzdem.
Vor Kurzem ist das neue Album "Liebesmaschine" erschienen mit insgesamt zehn Songs. Die Melodien sind tanzbar, die Texte sind eingängig und originell zugleich und kombinieren Witz und eine genaue Beobachtungsgabe des modernen Alltags - Fans von Bands wie "Bilderbuch", aber auch "Element of Crime" kommen hier sicher auf ihre Kosten.
Weitere Infos auf der Homepage der Band: www.reiten-schwimmen-lesen.de.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen