Die Selbsthilfekontaktstelle ist weiterhin geöffnet und auch Gruppentreffen sind unter bestimmten Bedingungen möglich
Selbsthilfe-Kontaktstelle Witten|Wetter|Herdecke

Von links: Mónica Alavrez González und Anke Steuer
  • Von links: Mónica Alavrez González und Anke Steuer
  • hochgeladen von Anke Steuer

Seit dem 2. November gilt eine neue Coronaschutzverordnung und ein „Lockdown light“. Welche Folgen hat dies für die Selbsthilfe-Kontaktstelle und die Selbsthilfegruppen in Witten, Wetter und Herdecke?

Die neue CoronaSchVO ist etwas anders strukturiert als bisher, es bleibt aber dabei, dass die Angebote der Selbsthilfe weiterhin zulässig sind, allerdings ist seit Montag 02. November das Tragen einer Alltagsmaske in geschlossenen Räumen auch bei Angeboten der Selbsthilfe verpflichtend. Für die Nutzung der Räume in der Selbsthilfe-Kontaktstelle an der Dortmunder Straße in Witten bedeutet dies, dass die Alltagsmaske während des gesamten Aufenthaltes im Gebäude getragen werden muss. Auch alle bisherigen Hygiene- und Verhaltensregeln müssen weiterhin eingehalten werden.

Wir freuen uns und finden es auch richtig, dass Selbsthilfegruppen grundsätzlich die Möglichkeit haben, sich weiterhin treffen zu können.“, erklären Anke Steuer und Mónica Alvarez González von der Selbsthilfe-Kontaktstelle. „Schon seit Beginn der Pandemie beobachten wir aber auch, dass die Gruppen sehr gründ-lich abwägen, ob sie sich wirklich persönlich treffen wollen oder auch anders Kontakt halten können. Auch bei der Nutzung der Räumlichkeiten fällt uns auf, dass sich meist sehr verantwortungsvoll an die Regeln gehalten wird und auch teilweise schon Alltagsmasken getragen wurden, bevor dies zur Verpflichtung wurde. Für uns ein Zeichen dafür, wie sehr in der Selbsthilfe Eigenverantwortung gelebt wird.
In der Selbsthilfe-Kontaktstelle setzten wir jetzt wieder verstärkt auf die telefonische Beratung. Wer in eine Selbsthilfegruppe vermittelt werden möchte oder ein Beratungsanliegen hat, meldet sich gerne tele-fonisch bei uns. Wenn ein persönlicher Besuch sinnvoll und notwendig erscheint, können wir dafür dann einen Termin vereinbaren.“

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle ist montags von 10 bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 bis 14 Uhr sowie mittwochs von 15 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 02302 15 59 zu erreichen. Auch ein Kontakt per E-Mail unter selbsthilfe-witten@paritaet-nrw.org ist möglich.

Autor:

Anke Steuer aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen