Glosse: Achtung Grippewelle 2015 - aus dem Leben einer linken Bazille

Anzeige
(Foto: Aka / PIXELIO http://www.pixelio.de)
Hach, wat geht es mir heut wieder gut. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, hinzuhüpfen. Am besten schwelge ich erstmal noch ein bisschen in Erinnerungen. Das lange Karnevalswochenende war so... geil. Selten so gut gefeiert. Überall Leute auf engstem Raum zusammen, und die bützten sich ständig! Kaum war ich auf einem Menschen angekommen und reckte und streckte mich wohlig aus - sah ich aus den Augenwinkeln schon die nächste fette Beute. Opfer, Opfer, Ihr seid alles Opfer!

Toll, wenn „mein Mensch“ von jetzt auf gleich schnupft und loshustet... dann wird er von seinem Partner oder seinen Eltern bedauert und bekuschelt. Die meisten husten auch ganz ungehemmt. Hand vor'n Mund oder gar in den Ärmel husten - Fehlanzeige. Und schwups kann ich meine Nachkommen auf die nächste große Reise schicken! Gut ist es, wenn er berufstätig ist. Am nächsten Morgen nimmt er mich mit zu seiner Arbeitsstelle, anstatt sich krank zu melden, selber schuld!

Er packt sein feuchtes Tempo aus um sich zu schnäuzen, bedient danach die Kaffeemaschine und umarmt die Kollegin eine Etage tiefer, die Geburtstag hat - jaaa genau, Ihr habt's erkannt, ich bin doch das allerschönste Geburstagsgeschenk! „Mein Mensch“ rennt ständig auf's stille Örtchen und hinterlässt seine Spuren und mich an jeder Türklinke. Händewaschen? Kennt er nicht. Mein Hunger wird immer größer, und ich bringe meine Freunde mit!

Besser ist es noch, entschließt er sich im Fieberwahn dann doch dazu, zum Arzt zu gehen. Das ganze Wartezimmer - Nomen est Omen, auf Euch alle dort hab ich gewartet! Der Mann mit dem gebrochenen Arm, nee, das reicht noch lange nicht, wie wär's denn mit 'ner schönen Grippe dazu? Gratis nur für Dich! Ich spring mal eben auf die Sportzeitschrift, komm, jetzt lies sie endlich! Zum Glück nicht geimpft, ach das tut mir aber gar nicht leid, so hab ich es ganz einfach mit Euch...

Huch, was ist denn das jetzt? Geh bloß wech mit den Vitaminen. Sofort! Mag ich gar nicht! Wie, Du hast das ganze Jahr Sport gemacht? Nee, Dich will ich nicht, das ist ja viel zu anstrengend mit Deinen Abwehrkräften rumzuboxen. Mediakmente, Hygiene, Ruhe? Was ist bloß los auf einmal? Holt mich hier raus, es geht mir an den Kragen!

© Christiane Bienemann 25.02.15
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
5.322
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 27.02.2015 | 20:04  
4.486
Christel Wismans aus Emmerich am Rhein | 27.02.2015 | 20:19  
31.044
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 27.02.2015 | 21:05  
3.912
Heidrun Kelbassa aus Goch | 28.02.2015 | 19:44  
3.912
Heidrun Kelbassa aus Goch | 28.02.2015 | 19:45  
11.082
Lothar Dierkes aus Goch | 28.02.2015 | 22:43  
8.693
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 28.02.2015 | 22:59  
24.131
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 01.03.2015 | 10:55  
13.627
Christiane Bienemann aus Kleve | 07.03.2015 | 06:36  
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 11.03.2015 | 12:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.