Ansteckung

Beiträge zum Thema Ansteckung

Ratgeber

Die Stadt informiert
Noch keine Affenpocken-Fälle in Oberhausen

In den vergangenen Tagen traten zuerst in Großbritannien, dann in weiteren Ländern und nun auch in Deutschland Fälle von Affenpocken auf. Affenpocken sind eine durch Affenpockenviren verursachte Erkrankung, die sich mit einen Hautausschlag zeigt. Daneben kommt es vor allem zu Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen sowie zu einer Schwellung der Lymphknoten. Übertragungen von Mensch zu Mensch sind nach aktuellen Erkenntnissen selten, aber möglich. Hierzu ist jedoch ein enger Kontakt notwendig....

  • Oberhausen
  • 25.05.22
Blaulicht
7 Bilder

Infektionsgeschehen in Düsseldorf
Infizierte in Altenheimen, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser im Februar 2022

Februar 2022 Infektionen Corona 😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷 😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷 😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷 😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷 😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷 😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷😷 Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf *** Bleibt alle gesund und zuversichtlich! Düsseldorf ist schön! Gestern...Vorfrühling und eine friedliche Welt

  • Düsseldorf
  • 25.02.22
  • 1
Ratgeber

Corona-Update
Inzidenzen machen Hoffnung

Krisenstab Oberhausen: Aktuelle Informationen von Mittwoch, 23. Februar 2022 (Stand 10 Uhr) Die aktuellen Zahlen 7-Tage-Inzidenz Oberhausen: 725,8 (794,0) 7-Tage-Inzidenz NRW:1.152,1 (1.189,2) (Quelle: www.lzg.nrw.de) = Anzahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW: 6,94 (6,62) (Quelle: www.lzg.nrw.de) = Anzahl der in den vergangenen 7 Tagen in die Krankenhäuser eingewiesenen Covid-Patienten pro 100.000 Einwohner Infizierte...

  • Oberhausen
  • 23.02.22
Ratgeber

Corona-Update
7-Tage-Inzidenz unter 1000

Krisenstab Oberhausen: Aktuelle Informationen von Dienstag, 8. Februar 2022 (Stand 8:30 Uhr) Die aktuellen Zahlen 7-Tage-Inzidenz Oberhausen: 842,7 (750,1) 7-Tage-Inzidenz NRW: 1.485,0 (1.444,3) (Quelle: www.lzg.nrw.de) = Anzahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW: 5,66 (5,38) (Quelle: www.lzg.nrw.de) = Anzahl der in den vergangenen 7 Tagen in die Krankenhäuser eingewiesenen Covid-Patienten pro 100.000 Einwohner Infizierte...

  • Oberhausen
  • 08.02.22
Politik

Kurve am Niederrhein steigt weiter
Aktueller Stand der Covid-19-Ansteckungsquote: die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1.563,3

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 52.732, Stand 07.02.2022, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 04.02.2022, 12 Uhr = 49.059 Fälle. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit bei 1.563,3.  7-Tage-Inzidenzen der vergangenen Woche im Kreis Wesel laut RKI-Tabelle: Montag, 31. Januar, 1276,0Montag, 24. Januar, 951,9Montag, 17. Januar, 497,7Montag, 10. Januar, 296,0Montag, 03....

  • Wesel
  • 07.02.22
Ratgeber

Corona-Update
Auch Hospitalisierungs-Inzidenz steigt leicht

Krisenstab Oberhausen: Aktuelle Informationen von Mittwoch, 26. Januar 2022 (Stand 9:30 Uhr) Ein weiterer Todesfall Bedauerlicherweise gibt es im Zusammenhang mit Corona einen weiteren Todesfall zu beklagen. Bei der verstorbenen Person handelt es sich um eine Frau im Alter von 51 Jahren. Hinweis: Nach dem Infektionsschutzgesetz finden Eingang in die Zählung der Todesfälle sowohl Personen, die an Corona verstorben sind, als auch solche, die mit Corona gestorben sind. Das Robert Koch-Institut...

  • Oberhausen
  • 26.01.22
Politik
4 Bilder

Meldeformular des Kreises für Corona-Infizierte und Kontaktpersonen
Kontaktpersonen über ein Online-Formular auf der Internetseite des Kreises Wesel melden!

Das Gesundheitsamt des Kreises Wesel weist aufgrund der aktuell auch im Kreis Wesel stark steigenden Fallzahlen auf folgendes hin: Positiv auf Corona getestete Menschen werden aufgefordert, ihre Kontaktpersonen über ein Online-Formular auf der Internetseite des Kreises Wesel zu melden. Im Formular findet sich auch eine Definition von „Kontaktperson“. Außerdem sind positiv Getestete dazu verpflichtet, unverzüglich die Kontaktpersonen über das eigene positive Testergebnis zu informieren und sie...

  • Wesel
  • 12.11.21
Politik
2 Bilder

7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve liegt bei 80,4 / 621 Personen in häuslicher Quarantäne
Die Ansteckungswerte in der Region sind innerhalb einer Woche um 60 Punkte gestiegen

Am Freitag, 29. Oktober, meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) insgesamt 13.467 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve. Es wurden seit Donnerstag 60 neue Infektionen gemeldet. Von den 13.467 Indexfällen sind 585 in Bedburg-Hau, 1.480 in Emmerich am Rhein, 1.877 in Geldern, 1.305 in Goch, 485 in Issum, 480 in Kalkar, 421 in Kerken, 1.213 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 2.268 in Kleve, 528 in Kranenburg, 746 in Rees, 196 in Rheurdt, 734 in Straelen, 238 in Uedem, 290 in...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.10.21
  • 3
LK-Gemeinschaft
Hauptsächlich wild lebende Hasen und andere Nagetiere sind von der Infektionskrankheit betroffen. Aber auch an den Menschen kann das Bakterium weitergegeben werden

Hasenpest im Kreis Wesel
Wie gefährlich ist die Tularämie?

Es gibt viele Infektionen, bakteriell oder viral. Viele davon betreffen den Menschen nicht, sondern beschränken sich auf die Tierwelt. Einige können jedoch auch vom Tier auf den Menschen übergreifen. So die Hasenpest (Tularämie), von der auch im Kreis Wesel Fälle nachgewiesen wurden. Um Näheres über die Häufigkeit und Gefährlichkeit der Tularämie zu erfahren, hatte die FDP Kreistagsfraktion Anfang Mai eine Anfrage an den Landrat des Kreises Kreis Wesel gestellt. Die Hasenpest ist eine Zoonose...

  • Wesel
  • 29.05.21
Politik
Ibrahim Yetim und René Schneider diskutierten über Corona-Regeln.

Kita-Dialog mit Yetim und Schneider online
Diskussion mit Erzieherinnen

Moers. Beim Online-Dialog zum Thema Kita diskutierten am Donnerstag 60 Erzieherinnen und Eltern mit den Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim und René Schneider über die aktuellen Herausforderungen in den Kindertageseinrichtungen. Der familienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dennis Maelzer berichtete über die Beratungen im Familienausschuss. Ein SPD-Antrag für sichere Kitas  durch Arbeitgebernachweise für die Notbetreuung und Lolli-Tests für Kita-Kinder wurde zuvor von CDU und FDP im...

  • Moers
  • 12.05.21
  • 1
Politik
2 Bilder

Stadtverwaltung antwortet
Mögliche Coronavirusverbreitung über Haustiere kein Thema

In der letzten Ratsversammlung antwortete die Verwaltung zu COVID 19 Infektionen bei Haustieren. Dazu wurden folgende, zwei Zusatzfragen gestellt: Warum informiert die Verwaltung, der Krisenstab, das Gesundheitsamt Coronainfizierte Menschen über dieses Riskio trotzdem nicht, denn die Verwaltung verwies in ihrer Antwort auch auf das Friedrich-Löffler-Institut, welches einschätzt, dass kein Erkrankungsrisikio für Haustiere bestehe? Warum wird trotzdem nicht auf die Studie der italienischen...

  • Düsseldorf
  • 07.04.21
Ratgeber
Zur Erhöhung des Schutzes vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus werden alle Selbstbedienungsgeräte in den Filialen der Sparkasse Ratingen, aber auch Hilden und Velbert, mit einer antimikrobiellen Beschichtung überzogen.

Beschichtung für SB-Geräte der Sparkassen-Filialen Ratingen, Hilden und Velbert
Mehr Schutz vor Corona-Virus in der Sparkassen-Filiale Ratingen

Zur Erhöhung des Schutzes vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus werden alle Selbstbedienungsgeräte in den Filialen der Sparkasse Ratingen, aber auch Hilden und Velbert, mit einer antimikrobiellen Beschichtung überzogen. Der Griff zum Desinfektionsmittel ist in Pandemie-Zeiten längst zur Routine geworden. Dennoch bleibt manchmal ein mulmiges Gefühl - vor allem in öffentlichen Bereichen, die von vielen Menschen genutzt werden: Wer weiß schon, welche Keime am Griff des Einkaufswagens, an der...

  • Ratingen
  • 17.03.21
Ratgeber
Dank einer Spende der Sparkasse konnte die Schwangerenberatungsselle "donum vitae – Frauenwürde Hattingen" endlich einen Luftreiniger in Betrieb nehmen, der die Gefahr zur Ansteckung mit Covid-19 durch Aerosole deutlich verringere. Auf dem Foto: Gabriele Beleke, die Leitung der Beratungsstelle.

Sparkasse unterstützt Beratungsselle "donum vitae – Frauenwürde Hattingen" mit Spende
Luftreiniger erleichtert Arbeit der Schwangerenberatung in Corona-Zeiten

Dank einer Spende der Sparkasse Hattingen konnte die Schwangerenberatungsselle "donum vitae – Frauenwürde Hattingen" endlich einen Luftreiniger in Betrieb nehmen, der die Gefahr zur Ansteckung mit Covid-19 durch Aerosole deutlich verringere. Weil es sich bei den ratsuchenden Schwangeren um eine besonders schützenswerte Bevölkerungsgruppe handelt, ist diese Anschaffung eine große Hilfe bei der Durchführung der Beratungen. „Wir freuen uns, dass mit dem Einsatz eines Luftreinigers die Problematik...

  • Hattingen
  • 25.02.21
Politik

Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Covid-19: 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel bei 68,26
Fünf weitere Tote (drei in Wesel, je einer in Dinslaken und Moers) - aber: Inzidenz sinkt weiter

Im Kreis Wesel sind fünf weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Hierbei handelt es sich um einen 82-jährigen Mann aus Moers, einen 82-jährigen Mann aus Wesel, 86-jährige Frau aus Wesel, eine 82-jährige Frau aus Dinslaken sowie eine 95-jährige Frau aus Wesel. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 142. Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem...

  • Wesel
  • 28.01.21
Ratgeber
Auf den Schutz vor dem Corona-Virus machten am Dortmunder Westenhellweg auch elektronische Anzeigetafeln aufmerksam.

5 Corona-Todesfälle an einem Tag in Dortmund: Viele Erkrankte kommen erst sehr spät ins Krankenhaus
"Covid 19 ist keine harmlose Diagnose"

Am Montag meldete das Gesundheitsamt 64 neue positive Coronavirus-Testergebnisse, Sonntag waren es 139 und am Samstag 199. Der Inzidenz-Wert liegt bei 186,8 (Fälle in einer Woche pro 100.000 Einwohner). Viele Corona-Patienten in Dortmund kommen laut Gesundheitsamtsamtsleiter Dr. Frank Renken erst sehr spät, schwer erkrankt, ins Krankenhaus, so dass sie oft direkt auf Intensivstationen aufgenommen werden müssen. "Manche meinen noch, dass Covid 19 eine harmlose Diagnose ist, doch leider ist das...

  • Dortmund-City
  • 17.11.20
Ratgeber
Beim Sporttreiben selbst findet kein größeres Infektionsgeschehen statt. Dennoch gelten ab Montag für den Sport neue Regeln. Die Stadt Essen hat ihre Allgemeinverordnung aktualisiert.

Allgemeinverordnung aktualisiert nach Gesprächen zwischen Stadt und ESPO
Neue Regeln jetzt auch für den Sport in Essen

Die Coronavirus-Infektionszahlen steigen beständig weiter an. Die Stadt Essen reagiert und hat ihre Allgemeinverfügung aktualisiert, was Auswirkungen auf den Sportbetrieb in Essen hat. Dazu gab es heute (23.Oktober) ein Gespräch zwischen der Essener Stadtspitze und dem Essener Sportbund e.V. (ESPO). Man hofft,  dass die nun getroffenen Regelungen dazu beitragen, das Infektionsgeschehen insgesamt zu reduzieren. "Damit wir das aktive Sportleben in Vereinen so weiterhin aufrechterhalten können",...

  • Essen-Borbeck
  • 23.10.20
  • 3
LK-Gemeinschaft
Auch Tiere können sich mit dem Virus SARS-CoV-2 infizieren, besonders betroffen sind Hamster, Katzen und Frettchen. Archiv-Foto: Heike Cervellera

Haustiere und Corona
Kann ich meinen Hund anstecken?

Covid-19 hat uns Menschen seit Monaten fest im Griff. Doch wie sieht es eigentlich mit dem besten Freund des Menschen aus? – Können sich unsere Haustiere ebenfalls infizieren? Müssen sie mit in Quarantäne, wenn wir erkrankt sind? Was sind die Empfehlungen des Kreises? Kreis Unna. Klar ist schon mal: Ja. Tiere können sich mit dem Virus SARS-CoV-2 infizieren. Der Empfänger zum Andocken des Virus ist in manchen Tierarten ebenso vorhanden wie im Menschen. Stichwort ist hier aber "in manchen"....

  • Unna
  • 23.10.20
Politik
Mit Maske im Unterricht oder ohne? Aus der Pflicht ist eine Empfehlung geworden.

Nach der Pflicht nun das Gebot
Bochums Schuldezernent empfiehlt weiterhin Masken im Klassenzimmer

In NRW endet am Montag, 31. August, die Maskenpflicht in Klassenzimmern. In anderen Bereichen der Schulen gilt diese weiterhin. So könnten auch in den Bochumer weiterführenden Schulen ab Dienstag, 1. September, alle Schülerinnen und Schüler ohne Masken im Unterricht sitzen - theoretisch zumindest. Empfehlung an die Schulleiter Denn Bochums Schuldezernent Dietmar Dieckmann begrüßt die neue Aussage von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer, dass Schulen nunmehr die Möglichkeit haben, ein Maskengebot...

  • Bochum
  • 31.08.20
Ratgeber
Stand vom 21. August: 12 Fälle mehr als am Vortag

Gesundheitsamt des Kreises Wesel rund um die Uhr erreichbar - Inzidenz steigend!
Kreis Wesel richtet Corona - Hotline für Kitas und Schulen ein

Das Gesundheitsamt des Kreises Wesel ist zumindest für Kitas, Schulen und Pflegeeinrichtungen rund um die Uhr erreichbar. Inzwischen wurden Telefonverbindungen bereitgestellt.  Im Nachgang der Wiederaufnahme des Regelbetriebs unter Hygienemaßnahmen an Schulen und Kindertageseinrichtungen in der vergangenen Woche wird der Kreis Wesel alle Schul- und Kita-Leitungen sowie die Leitungen von Pflegeeinrichtungen erneut per Email und auf dem Postweg über die Erreichbarkeiten des Gesundheitsamtes...

  • Dinslaken
  • 21.08.20
Ratgeber

Aktuelle Corona-Zahlen im Ennepe-Ruhr-Kreis
Deutlich mehr Infektionen als im Juni

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 535 bestätigte Corona-Fälle (Stand Donnerstag, 23. Juli, 9 Uhr), von diesen gelten 476 als genesen. Die Zahl der Infektionen ist damit innerhalb der letzten 24 Stunden erneut um 6 gestiegen. Seit Beginn des Monats verzeichnete die Kreisverwaltung ein Plus von 61 Fällen. Im gesamten Juni hatte es 41 Neuinfektionen gegeben. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 2 Patienten mit Corona-Infektion in stationärer Behandlung. Keiner von ihnen wird...

  • Herdecke
  • 23.07.20
LK-Gemeinschaft

Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke schließt seine Türen für Besucher
Patienten sollen vor dem Coronavirus geschützt werden

Stark eingeschränkt werden am dem morgigen Donnerstag, 23. Juli, die Besuchszeiten im Herdecker Gemeinschaftskrankenhaus. Wie das Hospital auf seiner Internetseite mitteilt, bleibt das Krankenhaus ab morgen für Besucher geschlossen. Trotz erheblicher organisatorischer Bemühungen isei es leider nicht gelungen, einen nachvollziehbaren und geordneten Besucherstrom im Haus sicherzustellen. Hintergrund ist, dass viele Besucher die Hausregeln zuletzt missachtet hätten. Es gab zudem mehrere...

  • Herdecke
  • 22.07.20
LK-Gemeinschaft
Hildegard Schönfelder fühlt sich in Österreich sicher und praktisch wie zuhause.
3 Bilder

Umfrage: Reisen in Coronazeiten – vernünftig oder zu riskant?
Sind Sie dann mal weg?

Reisen in Coronazeiten. Ein Urlaub sollte ja eigentlich Erholung bringen, aber geht das während der weltweiten COVID-19 Pandemie überhaupt, zum Beispiel entspannt und sorglos in den Süden fliegen? Natürlich nur mit Einschränkungen und unter bestimmten Schutzmaßnahmen und Auflagen. Wie reiselustig sind Sie momentan noch? Die Redaktion fragte nach. Hildegard Schönfelder reist bereits seit 34 Jahren nach Österreich in den Bregenzerwald. Und auch in diesem Jahr fühlte sich die Meerbeckerin dort...

  • Moers
  • 17.07.20
Ratgeber
Knochenjob: Auch die Gewerkschaft NGG kritisiert die Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen. Dort seien oftmals viele Menschen aus Osteuropa für Subunternehmen beschäftigt und lebten hier unter prekären Wohnbedingungen. Foto: NGG

+++ Corona Update +++ 128 Bürger in Quarantäne
Tönnies-Welle trifft Bergkamener

+++ Corona Update der Kreisverwaltung vom 29. Juni +++ Die  Zahl der im Kreis Unna wohnenden Tönnies-Mitarbeiter hat sich auf 34 (+1) erhöht. Danach leben 13 in Bergkamen, jeweils einer in Bönen und Fröndenberg, jeweils vier in Kamen und in Lünen, zwei in Selm, drei in Unna und sechs (+1) in Werne. Von den 34 dem Kreis bekannten Mitarbeitern sind 8 mit dem Coronavirus infiziert (6 in Bergkamen, jeweils 1 in Kamen und in Lünen). Deshalb führte die Kreisgesundheitsbehörde im familiären Umfeld der...

  • Kamen
  • 27.06.20
Ratgeber
Düsseldorf: An 11 verschiedenen Düsseldorfer Schulen wurden seit Anfang Juni 12 Kinder positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet.

Düsseldorf: Coronafälle in Schulen und Kitas
Seit Anfang Juni gab es 12 Coronafälle in Schulen und 8 in Kitas

An 11 verschiedenen Düsseldorfer Schulen wurden seit Anfang Juni 12 Kinder positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Die meisten Fälle sind vor dem Regelbetrieb der Schulen, der am Montag, 15. Juni, wieder aufgenommen wurde, aufgetreten. Die Schulen wurden immer zeitnah informiert. Die Kinder haben sich nicht in der Schule, sondern im persönlichen Umfeld angesteckt. Durch die schnelle Reaktion des Gesundheitsamtes konnte eine Ausbreitung in den Schulen verhindert werden. Von V. Meissner...

  • Düsseldorf
  • 18.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.