Keine freie Fahrt für Radfahrer auf der Oststraße in Wattenscheid
„ADFC sollte Bürgerwillen und demokratische Entscheidung akzeptieren“

Keine freie Fahrt für Radfahrer auf der Oststraße in Wattenscheid. Foto: Symbolbild, www.stockata.de
2Bilder
  • Keine freie Fahrt für Radfahrer auf der Oststraße in Wattenscheid. Foto: Symbolbild, www.stockata.de
  • hochgeladen von Ulli Engelbrecht (StadtEcho)

„Erfreulicherweise steigen immer mehr Bürger auch bei uns in Bochum aufs Fahrrad. Viele nutzen diese umweltschonende Art der Fortbewegung, besonders gern von April bis Oktober. In dieser Zeit sind allerdings auch viele Fußgänger unterwegs. Und deren Sicherheitsbedürfnisse müssen sicherlich besonders beachtet und betrachtet werden“, sagt Hans-Josef Winkler von der UWG: Freie Bürger. Aus diesem Grund hätten sich die Fraktionen in der Bezirksvertretung Wattenscheid eindeutig gegen die Freigabe des Radverkehrs in der Oststraße ausgesprochen. „Auf der Oststraße darf kein Verdrängungswettbewerb stattfinden, bei dem der Fußgänger zunehmend zu kurz kommt. Dass zudem generell zu oft rücksichtslos geradelt wird, dürfte auch dem ADFC bekannt sein.“

Winkler sieht vor allem die Gefahr, dass ältere Menschen, die in ihrer Bewegungs- und Reaktionsfähigkeit eingeschränkt sind bei beispielsweise abrupten Brems- oder Wendemanövern verletzt werden könnten. „Aber es sind nicht nur ältere Menschen gefährdet, es geht auch um Kinder, die losgelöst von der Hand der Erwachsenen durch die Fußgängerzone laufen möchten. Der Radfahrer muss dann absteigen und eben sein Rad schieben, wenn er über die Oststraße möchte. Für diejenigen, die nicht schieben möchten, ergeben sich genügend Möglichkeiten die Oststraße zu umfahren.“

„Ich denke, das Thema kocht gerade hoch, aber wir müssen einfach mal die Kirche im Dorf lassen“, sagt der Vorsitzende der Wattenscheider Bezirksfraktion der UWG: Freie Bürger, der selber passionierter Radfahrer ist. Denn: „Die Entscheidung der Bezirksvertretung ist demokratisch getroffen worden. Es wäre schön wenn der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) sowohl den Bürgerwillen als auch die Spielregeln der Demokratie akzeptiert.“

Keine freie Fahrt für Radfahrer auf der Oststraße in Wattenscheid. Foto: Symbolbild, www.stockata.de
Hans-Josef Winkler, Vorsitzender der UWG: Freie-Bürger-Bezirksfraktion Wattenscheid. Foto: UWG: Freie Bürger
Autor:

Ulli Engelbrecht (StadtEcho) aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen