Event am 5. Mai
Oldtimerkorso lockt beim Autofrühling in Sundern

Mehr Chrom geht kaum.
2Bilder

Der Autofrühling in Sundern bezieht seine Faszination nicht nur in der Ausstellung der modernsten Modelle aller möglichen Hersteller, sondern die Vielfalt macht ihn zu einem absoluten Besuchermagnet.
Um einen ungestörten Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten, müssen Fußgängerzone, der Levi-Klein-Platz, der Rathausplatz, die Straße und der Parkplatz „Zur Hubertushalle“, der Parkplatz an der Polizeiwache und der Franz-Josef-Tigges-Platzfür Fahrzeuge gesperrt werden.Diese Aufzählung zeigt schon die Größe des Events, welches sich durch die komplette Mitte Sunderns zieht.

Oldtimerkorso gehört dazu

Wer es an diesem Tag nicht nur mit den topaktuellen Fabrikaten hat, sondern auch ein bisschen Nostalgie genießen möchte, kommt voll auf seine Kosten. Denn natürlich organsiert der Museumsverein „Alte Kornbrennerei“ wieder den beliebten Oldtimerkorso. Die bereits zum 13. Mal stattfindende Tour startet am Sonntag, 5. Mai, ab 10 Uhr in Amecke. Deshalb ist am Sorpesee der Parkplatz 3 am Strandweg in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr für die Teilnehmer des Oldtimer-Korsos reserviert.

Vorstellung in der Fußgängerzone

Nach einer abwechslungsreichen und sehenswerten Tour durch das Sauerland werden die knatternden Boliden gegen 14 Uhr über den Kreisverkehr in die Fußgängerzone einbiegen. Leider gibt es dazu eine traurige Mitteilung. Lange Jahre war Meinolf Voss der Moderator des Oldtimerkorsos und informierte nicht nur fachmännisch über die jeweiligen alten „Kisten“, sondern gab auch die eine oder andere Anekdote zum Besten. Nach seinem überraschenden Tod im vergangenen Jahr konnte Herbert Müller vom Museumsverein nun Ingmar Cordes aus Hachen als Moderator gewinnen. Abschließend können die historischen Vehikel, die von ihren Besitzern mit unglaublicher Detailverliebtheit und Liebe gepflegt werden, in aller Ruhe auf dem Parkplatz der Polizei inspiziert und das eine oder andere Gespräch mit den Besitzern geführt werden.

"Alte Kornbrennerei" geöffnet

Danach kann noch ein wenig Nostalgie getankt werden, denn das Museum „Alte Kornbrennerei“ in unmittelbarer Nachbarschaft hat seine Tore geöffnet. Was dort in Räumen gesammelt wurde, verdient durchaus mehr als nur einen Blick.

Verkaufsoffener Sonntag und Kinderbetreuung

Wieder beteiligen sich die Einzelhändler im gesamten Stadtgebiet mit einem „Verkaufsoffenen Sonntag“ am Autofrühling und öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Hier können die Besucher in aller Ruhe durch die Innenstadt bummeln und die umfassende Auswahl der heimischen Geschäfte entdecken. Zudem besteht die Möglichkeit für die Eltern sich ganz in Ruhe über das Sortiment zu informieren, denn es hat sich herumgesprochen, dass die Röhrpiraten am Levi-Klein-Platz wie immer eine perfekt auf die Kinder zugeschnittene, interessante und kurzweilige Kinderbetreuung anbieten. Auch am 5. Mai sind sie von 14 bis 17 Uhr für den Nachwuchs da. Dabei ist der Eintritt auch diesmal wieder kostenfrei, denn die Stadtmarketing Sundern eG übernimmt die Gebühren.
Auch zeigen diverse Marktbeschicker ihre Waren und warten auf Kundschaft. Sie positionieren sich entlang der Fußgängerzone.Weitere Spiel- und Spaßgelegenheiten für Kinder sind die Hüpfburg „Monster Truck“ auf dem Rathausplatz und der „Kinderflug“ auf dem Franz-Josef-Tigges-Platz.

Für Stärkung ist auf dem Rathausplatz und in der Fußgängerzone gesorgt, ob erfrischende Getränke, Speisen vom Grill oder ein leckeres Eis auf die Hand, jeder Geschmack wird bedient. 
Text von Peter Benedickt

Mehr Chrom geht kaum.
Ein Besuch in der Alten Kornbrennerei lohnt sich auf jeden Fall.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen