Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort "Zimmerbrand" zur Talstraße gerufen
3 Menschen atmeten giftige Rauchgase ein

Einsatzfahrzeuge auf der Talstraße in Dinslaken beim Einsatz wegen eines Zimmerbrands.

Während sich viele mit dem Thema Karneval beschäftigten, war der Sonntag zumindest und auch für die Feuerwehrleute in Dinslaken ein normaler Arbeitstag mit einem heftigen Einsatz gegen 17:38 Uhr in der Talstraße. Ein Zimmer brannte, so hieß es.

Bei Eintreffen der Kräfte an der Einsatzstelle hatte sich der Großteil der Hausbewohner bereits auf der Straße in Sicherheit gebracht, berichtet die Feuerwehr.

Ein Bewohner noch in der Wohnung

Ein Bewohner befand sich jedoch noch in der verrauchten Brandwohnung und musste durch die Feuerwehr ins Freie geführt werden. Anschließend ging ein Trupp mit Pressluftatmern, Wärmebildkamera und Kleinlöschgerät vor und kontrollierte die Wohnung. In der Küche konnte ein brennendes Elektrogerät als Ursache ausfindig gemacht werden.

Betroffene Menschen ins Krankenhaus gebracht

Die drei betroffenen Bewohner wurden noch vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und anschließend mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Der Brandrauch im Haus und in der betroffenen Wohnung wurde durch eingeleitete Lüftungsmaßnahmen abgeführt. Durch die immense Verrauchung und des Brandschadens in der Küche musste die betroffene Wohnung für unbewohnbar erklärt werden. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die Einheiten Hauptwache und Stadtmitte beendet.

Zuvor wetterbedingte Einsätze

Bereits im vorherigen Tagesverlauf musste die Feuerwehr zu mehreren wetterbedingten Einsätzen ausrücken. Unter anderem musste an der Heistermannstraße ein umgestürzter Baum beseitigt werden. Da der Baum zum Teil in einer Freileitung hing, wurde der Strom in dem Bereich durch die Stadtwerke abgestellt. Größere Probleme entstanden durch die starken Regenfälle. Die Wassermassen ließen die Kanalisationen voll laufen und sorgten so für zum Teil überflutete Straßen. Bei diesen Einsatzstellen wurde die Feuerwehr durch den städtischen DIN-Service unterstützt. Die Kameraden der Einheit Hiesfeld leisteten zudem am Vormittag noch eine Trageunterstützung für den Rettungsdienst.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen