Pilotprojekt Parkgebühren per Mobiltelefon bezahlen

Auch am Ostwall können Parkgebühren jetzt mit dem Smartphone bezahlt werden. Fotos: Ralf Braun
2Bilder
  • Auch am Ostwall können Parkgebühren jetzt mit dem Smartphone bezahlt werden. Fotos: Ralf Braun
  • hochgeladen von M Hengesbach

Das Bezahlen von Parkgebühren war bislang an Parkscheinautomaten nur bar möglich. Ab sofort wird mit dem Handy-Parken eine neue Zahlungsmöglichkeit eingeführt. Das Bezahlen per Mobiltelefon wird zusätzlich möglich sein, wo Parkscheinautomaten stehen. Die Gebühren erhöhen sich dadurch nicht.

In einer einjährigen Pilotphase wird auf und im Wallring in der City das Handy-Parken erprobt. Die Stadt bietet damit mehreren Anbietern mit unterschiedlichen Konzepten die Möglichkeit, ihren Service rund um das Handy-Parken über eine wettbewerbsübergreifende Betreiberplattform anzubieten und den Parkenden die Möglichkeit, sich einen Anbieter auszuwählen.

An 63 Automaten bargeldlos parken

Über www.smartparking.de besteht die Möglichkeit, sich über die Betreiber zu informieren. Nach der Registrierung beim Betreiber wird dieser dann als Dienstleister für den Kunden tätig. Über Aufkleber wird an 63 Parkscheinautomaten im Pilotbereich informiert. Wer bereits Kunde eines Anbieters ist kann Handy-Parken auch direkt nutzen.

Vignette am Fahrzeug

Voraussetzung fürs Handy-Parken ist ein Smartphone und die Kennzeichnung „Handy-Parken“ über eine Vignette am Fahrzeug. Parkvorgänge können per App, SMS oder Anruf beim Anbieter gestartet werden. Nach Mitteilung von KfZ-Kennzeichen, Standort und Parkwunsch erstellt der Anbieter einen virtuellen Parkschein, informiert die Stadt und übernimmt den Bezahlvorgang der Parkgebühr an die Stadt. Die Parkvignette, die von den Betreibern zur Verfügung gestellt wird, muss hinter der Windschutzscheibe deponiert werden. Sollte jemand das Handy-Parken spontan ausprobieren wollen, akzeptiert die Stadt einen Zettel „Handy-Parken“.

Politessen kontrollieren im System

Ob die Gebühr über einen virtuellen Parkschein entrichtet wird, erkennen die Politessen über einen Abgleich in einem digitalen System. Die Erfahrungen werden nach einem Jahr ausgewertet. Auch am Ostwall kann das Parkticket per Handy bezahlt werden.

Auch am Ostwall können Parkgebühren jetzt mit dem Smartphone bezahlt werden. Fotos: Ralf Braun
Parkscheine sind bei der Bezahlung mit dem Smartphone überflüssig.
Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen