Parkgebühren

Beiträge zum Thema Parkgebühren

Vereine + Ehrenamt
Stadtwerke-Chef Thorsten Rattmann übergibt den symbolischen Spendenscheck an Christina Düllmann, Geschäftsführerin des St. Antonius-Hauses.

Hertener Stadtwerke spenden Parkgebühren an das St. Antonius-Haus
Einnahmen aus Mehrwertsteuersenkung kommen Kinder- und Jugendarbeit zugute

Das St. Antonius-Haus kann sich über eine Spende in Höhe von 1.075,03 Euro freuen. Diese Summe kam durch die Mehrwertsteuersenkung im vergangenen Jahr im Parkhaus Rathaus-Galerien zusammen. Da die Automatentechnik die vorübergehende Senkung der Parkgebühren nicht möglich machte, spendeten die Hertener Stadtwerke die Mehreinnahmen für die Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe in der Vitusstraße. Die Spende, mit der die Kinder- und Jugendarbeit unterstützt wird, konnte das St. Antonius-Haus...

  • Herten
  • 24.04.21
Ratgeber
(v.l.) Dennis Stürznickel, Dr. Joachim Wahle und Peter Vermeulen stellten die digitale Abrechnung und Überwachung der Parkgebühren jetzt am Parkscheinautomaten auf dem Rathausmarkt vor.

Digitaler Service
Das Smartphone ersetzt den Parkschein

Unser Leben wird zunehmend digitaler. Das gilt jetzt auch fürs Parken im öffentlichen Raum. Wer sein Auto auf städtischen Parkplätzen abstellt, muss sich kostenpflichtig an einem von stadtweit 70 Automaten einen Parkschein ziehen. Dabei zählt bei den Parkgebühren jede angebrochene Stunde als volle Stunde. Wer aber seine Parkgebühren digital via Smartphone-App begleicht, kann jetzt minutengenau abrechnen. Die Stadt Mülheim hat vor dem Hintergrund dieser Entwicklung jetzt eine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.09.20
Politik

Vor der Stichwahl in Velbert
Video des Rede-Duells der Bürgermeister-Kandidaten

Gestern Abend stellten sich die Velberter Bürgermeister-Kandidaten Dirk Lukrafka (CDU) und Dr. Esther Kanschat (Bündnis 90/Die Grünen) Fragen zu lokalpolitischen Themen. Wenige Tage vor der Stichwahl konnten sie so noch einmal ihre Positionen erläutern.  Eingeladen hatte die Werbegemeinschaft "Velbert aktiv" dazu ins Best Western Plus Parkhotel in Velbert. Interessierte Bürger konnten entweder (unter Coronabedingungen) live dabei sein und selbst Fragen stellen oder den Stream auf der...

  • Velbert
  • 25.09.20
  • 1
Politik

Die Unabhängige Bürgervertretung beantragt eine Aussetzung der Parkgebühren von Oktober bis Ende Dezember.
UBV möchte keine Parkgebühren im Weihnachtsgeschäft

Weder die Dauer der Corona-Maßnahmen noch das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen sind aktuell absehbar. Die UBV-Fraktion möchte deshalb zur Stärkung des Einzelhandels die Parkgebühren ab Oktober bis zum 31.12.2020 in der Innenstadt und in Hiesfeld aussetzen und durch Anbringen einer Parkscheibe (max. 4 Stunden) ersetzen. Unter den aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus leidet neben vielen anderen Wirtschaftszweigen insbesondere der Einzelhandel. Einkaufen vor Ort in den...

  • Dinslaken
  • 30.08.20
Ratgeber
Hertener müssen ab sofort auf den innerstädtischen Parkflächen auf dem Marktplatz sowie in den Tiefgaragen unter dem Marktplatz und unter dem Cirkel keine Parkgebühren mehr zahlen. Das hat der Rat der Stadt Herten in der vergangenen Woche auf eigenen Antrag beschlossen.

Regelung gilt bis Ende des Jahres
Keine Parkgebühren auf städtischen Parkplätzen

Hertener müssen ab sofort auf den innerstädtischen Parkflächen auf dem Marktplatz sowie in den Tiefgaragen unter dem Marktplatz und unter dem Cirkel keine Parkgebühren mehr zahlen. Das hat der Rat der Stadt Herten in der vergangenen Woche auf eigenen Antrag beschlossen. Bis zum 31. Dezember 2020 müssen die Bürgerinnen und Bürger keinen Parkschein mehr ziehen, jedoch eine Parkscheibe einlegen. Dabei ist das Parken auf zwei Stunden begrenzt. "Wir danken der Politik und dem Eigentümer der...

  • Herten
  • 02.07.20
  • 1
Politik
Thomas Spilker (FDP)

Überfällige Sanierung des Parkplatzes aus dem Investitionsetat stemmen
FDP-Fraktion lehnt Parkgebühren an der Zeche Carl ab

Für eine Sanierung des Parkplatzes an der Zeche Carl spricht sich der baupolitische Sprecher der Essener FDP-Fraktion, Thomas Spilker, aus. Die kostenpflichtige Bewirtschaftung desselben lehnt er aus bezirklicher Bedeutung des Parkraums ab. „Jahrelang quälte die Huckelpiste auf dem Schotterparkplatz an der Zeche Carl die Stoßdämpfer der Wagen von Besucherinnen und Besuchern. Eine Aufbereitung der Parkfläche ist daher überfällig“, so Spilker. „Pläne der Stadtverwaltung, im Nachgang eine...

  • Essen
  • 18.05.20
Politik

Parkgebührenerhöhung schadet der Attraktivität und Wirtschaftskraft Düsseldorfs

Düsseldorf, 20. November 2019 In der von der Stadtverwaltung Düsseldorf erarbeiteten Beschlußvorlage (OVA/058/2019) ist eine deutliche Erhöhung der Parkgebühren vorgesehen. Bisher sind im Innenstadtbereich (Zone 1) in der Zeit von Montag bis Samstag von 9.00 bis 20.00 Uhr 2,90 Euro je Stunde zu bezahlen. Dies soll auf 4,00 Euro je Stunde erhöht und bis 22.00 Uhr ausgedehnt werden. Zusätzlich sollen Montag bis Samstag in der Zeit von 22.00 bis 9.00 Uhr 5,00 Euro fällig werden. Im sich darin...

  • Düsseldorf
  • 20.11.19
Politik
Um Gebühren auf Parkplätzen wie hier an der Kirchgasse stritten die Politiker im Hauptausschuss.

Debatte
Politiker streiten über neue Parkgebühren

Die Änderung der Gebührenordnung für Parkscheinautomaten (ParkGOR) war der Tagesordnungspunkt, über den die Politiker im Hauptausschuss am Dienstag am längsten stritten. Einhelligkeit herrschte dagegen unter anderem beim Thema verkaufsoffener Sonntag am 1. Dezember. Den polemischen Kontrapunkt hierzu setzte die Gewerkschaft Ver.di. Weil die alte ParkGOR seit 1. Januar 2017 nicht mehr gültig ist, muss der Rat am kommenden Dienstag eine neue beschließen (siehe auch Bericht auf Seite 6). Für die...

  • Ratingen
  • 26.09.19
Politik
2 Bilder

Lokalpolitik
Erster Punktsieg gegen Parkraumkonzept

Daumen hoch, lachende Gesichter und spürbare Erleichterung – die Freude auf der Besucherempore des Ratssaals war groß. Gut zwei Stunden nachdem die Bürgerinitiative gegen das Parkraumbewirtschaftungskonzept 9486 Unterschriften an Oberbürgermeister Daniel Schranz übergeben hat, konnte sie auch einen ersten Punktsieg einfahren. Mit der Mehrheit von Offen für Bürger (OfB), SPD, der Linken und der fraktionslosen Andrea-Cora Walther wurde zumindest die Inbetriebnahme der neu aufgestellten...

  • Oberhausen
  • 26.09.19
  • 2
  • 1
Politik
Die Bergmannsampeln werden von der Agentur Media Team vertrieben.

"Glück auf"- Ampel, Parkgebühren und Betteln
Redebedarf: Am Montag traf sich der Ausschuss für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr in Dinslaken

von Jana Perdighe Viele Tagesordnungspunkte waren es nicht, aber der Ausschuss für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr hatte Redebedarf. Es ging um Anwohnerparken, Parkgebühren, Signalanlagen und Angsträume in Dinslaken. Der Ausschuss stimmte einstimmig für die Parkzone zwei, die im Januar 2020 im Bereich Neutor bis Friedrich-Ebert-Straße eingeführt werden soll. Der Plan für das Bewohnerparken ist online einsehbar. Die Parkuhren und Parkautomaten müssen zukünftig erst ab 8 Uhr morgens...

  • Dinslaken
  • 04.06.19
Politik
Xantens Bürgermeister Thomas Görtz, Tobias Fuß und Evgenia Dudnik vom Ordnungsamt der Stadt danken Tobias Faasen und Kaplan Christoph Potowski von der Propsteigemeinde für ihre Bereitschaft den Versuch mit zu tragen. Die Marktbeschicker hoffen, dass die Kunden ihnen treu bleiben.
2 Bilder

Xantens Wochenmarkt erhält bei Veranstaltungen in der Innenstadt einen neuen Standort
Markt im Schatten des Xantener Doms

Selbst der "Große Markt" in der Xantener Innenstadt stößt an seine Grenzen. Bis jetzt fanden hier die Stände des Wochenmarktes und des Weihnachtsmarktes gemeinsam Platz. Xanten. Das ist jetzt jedoch vorbei. Für die Dauer des Weihnachtsmarktes wird der Wochenmarkt in die Dom-Immunität, auf den Platz am DreiGiebelhaus verlegt. "Der Xantener Weihnachtsmarkt wächst auch auf ausdrücklichen Wunsch der Interessengemeinschaft der Xantener Gewerbetreibenden (IGX), betont Xantens Bürgermeister Thomas...

  • Xanten
  • 08.11.18
Politik

AfD Bottrop: Parkgebührerhöhung wäre Gift für die langsam erblühende Innenstadt

Die AfD Bottrop erteilt der von der Stadt geplanten Parkgebührenerhöhung eine Absage. Endlich erwacht Bottrop Dank der Althoff Arkaden und der demnächst zu erwartenden Eröffnung des Hansa Centers aus dem Dornröschenschlaf und der Verwaltung fällt nichts anderes ein als das zarte Pflänzchen der Hoffnung wieder zu zertreten. "So zieht man keine Neugierigen potenziellen Kunden an, sondern vergrault sie", meint Sprecher Alfred Stegmann. "Insbesondere durch den demnächst unvermeidbaren Abriss und...

  • Bottrop
  • 09.10.18
  • 1
Politik
Am 1. Juli startet die Bewirtschaftung der Parkflächen rund ums Rathaus. Alle Stellplätze sind ab diesem Tag gebührenpflichtig. Dies gilt montags bis donnerstags 7 bis 18 Uhr, freitags 7 bis 14 Uhr.

Ab Montag werden für die Parkplätze am Rathaus Gebühren erhoben

Hervest. Am 2. Juli startet die Bewirtschaftung der Parkflächen rund ums Rathaus. Alle Stellplätze sind ab diesem Tag gebührenpflichtig. Dies gilt montags bis donnerstags 7 bis 18 Uhr, freitags 7 bis 14 Uhr. Die Ausweitung der (gebührenpflichtigen) Parkraumbewirtschaftung in Dorsten wurde im Grundsatz in der Ratsperiode 2009 bis 2014 beschlossen. Sie ist eine von über 200 Konsolidierungsmaßnahmen aus dem Haushaltssanierungsplan. Mit diesem Plan muss die Stadt die Vorgaben des Landesgesetzes...

  • Dorsten
  • 12.06.18
Überregionales

Bin ich im Parkhimmel oder: Leben in Oberhausen nur Zufriedene?

Auf nach Oberhausen hieß es Anfang dieser Woche für mich! Als Urlaubsvertretung unterstütze ich derzeit die Redaktion des Wochen-Anzeigers Oberhausen. Wo parke ich, ohne arm oder abgeschleppt zu werden, fragte ich mich als aus der Landeshauptstadt Zugereiste mit einschlägigen Erfahrungen. Erstens wird es anders und zweitens als man denkt! Einem goldenen Tipp der Kollegen folgend, steuerte ich einen öffentlichen Parkplatz an und wähnte mich im Parkhimmel! Nicht nur, dass den ganzen Tag Parken...

  • Oberhausen
  • 12.06.18
  • 3
Ratgeber
Auch am Ostwall können Parkgebühren jetzt mit dem Smartphone bezahlt werden. Fotos: Ralf Braun
2 Bilder

Pilotprojekt Parkgebühren per Mobiltelefon bezahlen

Das Bezahlen von Parkgebühren war bislang an Parkscheinautomaten nur bar möglich. Ab sofort wird mit dem Handy-Parken eine neue Zahlungsmöglichkeit eingeführt. Das Bezahlen per Mobiltelefon wird zusätzlich möglich sein, wo Parkscheinautomaten stehen. Die Gebühren erhöhen sich dadurch nicht. In einer einjährigen Pilotphase wird auf und im Wallring in der City das Handy-Parken erprobt. Die Stadt bietet damit mehreren Anbietern mit unterschiedlichen Konzepten die Möglichkeit, ihren Service rund um...

  • Dortmund-City
  • 22.01.18
Überregionales
Philipp Zimmermann (l.) von Smartparking und Achim Waldert vom Bereich Ordnung und Bürgerservice stellen das neue Handy-Parken vor.

Handy-Parken macht Kleingeld ab sofort überflüssig

Bargeldloses Parken ist ab sofort im gesamten Stadtgebiet möglich. Stattdessen können Autofahrer die Gebühr per Smartphone begleichen. Dazu kooperiert die Stadt mit Smartparking, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung. Vier verschiedene Anbieter stellen ihr System zum Handy-Parken zur Verfügung. "Über das Produkt entscheidet dann der Kunde", erklärt Philipp Zimmermann von Smartparking. Damit bestimmt der Autofahrer beispielsweise selbst, ob er die heruntergeladene App oder SMS...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.09.17
  • 1
Politik
So wird es bald wieder im Parkhaus Hauptbahnhof aussehen, wenn es nach der Ratsmehrheit geht: Gähnende Leere dank neuer Parkgebühren.

Parkgebühren-Unsinn am Hauptbahnhof beenden

DIE LINKE im Rat der Stadt hat sich wegen der geplanten Wiedereinführung von Gebühren im Parkhaus am Hauptbahnhof mit einer Beschwerde an den Regierungspräsidenten und den Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) gewandt. Der VRR hatte den Bau mit 3,8 Millionen Euro unterstützt. Aus Sicht der LINKEN drohen durch die Wiedereinführung von Parkgebühren dort millionenschwere Fördermittelrückforderungen des VRR. Jenseits davon geht die Gebührenerhebung auch in die falsche Richtung: Sie animiert Pendler...

  • Bottrop
  • 26.06.17
Überregionales
Voraussichtlich ab Herbst soll der Ordnungsaußendienst um zwei neue Mitarbeiter verstärkt werden. Foto: Stadt

Neue Mitarbeiter fürs Ordnungsamt: "Ihnen wird es nicht an Arbeit mangeln"

Voraussichtlich ab Herbst soll der Ordnungsaußendienst um zwei neue Mitarbeiter verstärkt werden. "Ihnen wird es nicht an Arbeit mangeln", weiß Dezernent Michael Eckhardt. Angedacht ist, dass die neuen Mitarbeiter des Ordnungsamtes auch außerhalb der normalen Dienstzeiten, also abends und am Wochenende, tätig werden. Und das insbesondere an "Problempunkten" in der Altstadt. "Einer davon ist der Kulturplatz Leo. Dort findet nachts das ein oder andere statt. Für die Anwohner gibt es zudem...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.06.17
  • 1
Politik
Ein Übersichtsplan zu den verschiedenen Gebührenbereichen. (Quelle: Stadt Dorsten)

Ab 1. April: Parkgebühren am Maria Lindenhof ─ Kostenplan zu den Parkbereichen

Altstadt. Die Parkraumbewirtschaftung auf dem Maria Lindenhof startet am 1. April. Die erforderliche Technik ist bereits größtenteils installiert, Dauernutzer wurden in den vergangenen Tagen mit einem Merkblatt über die bevorstehende Veränderung informiert. Dauerparkausweise kosten 20 Euro pro Monat (Parkhaus Petrinum) beziehungsweise 12.50 Euro (Parkplatz Altes Hallenbad Brüderstraße und Parkstreifen am Straßenrand). Sie sind ab sofort im Atlantis-Freizeitbad erhältlich, können bar, mit EC-...

  • Dorsten
  • 29.03.17
Politik
Die Automaten stehen schon, ab dem 1. April wollen sie auch gefüttert werden.

Zwischen Petrinum und Olymp stehen jetzt Parkautomaten / Parkgebühren werden ab 1. April erhoben

Dorsten. Ab dem 1. April werden in Dorsten im Bereich um die Volkshochschule, der Stadtbibliothek und des Gymnasium Petrinum Parkgebühren erhoben. Die Automaten wurden bereits aufgestellt und stehen schon wie hier auf dem Gelände des früheren Hallenbades eingepackt an diversen Standorten in diesem Gebiet. Die Parkgebühren sind laut Beschluss des Rates der Stadt niedriger als in der Altstadt. So sind die ersten 45 Minuten beispielsweise frei. Besucher des Atlantis und des Olymp Sportparks parken...

  • Dorsten
  • 21.03.17
Politik
So könnte es bald wieder im Parkhaus am Hauptbahnhof aussehen. Vor Streichung der Gebühren parkte dort fast niemand. Nun will die Stadt  wieder kassieren. Dann drohen allerdings Fördermittelrückforderungen, die ein Vielfaches der Gebühreneinnahmen betragen.

Absurde Gebühren: Parkentgelte am Bahnhof kosten Stadt über 200.000 Euro

DIE LINKE im Rat der Stadt fordert den Oberbürgermeister auf, angesichts der neuen Schwierigkeiten dauerhaft auf die Erhebung von Parkgebühren im Parkhaus am Hauptbahnhof zu verzichten. Einen entsprechenden Antrag hat sie für die Ratssitzung am 14. März gestellt. Bisher war die Verwaltung nicht in der Lage, wie geplant, zum Jahresbeginn 2017 wieder abzukassieren. „Aus unserer Sicht sollte das auch so bleiben“, sagt LINKE-Ratsherr Niels Holger Schmidt. „Die Wiedereinführung der Gebühren ist...

  • Bottrop
  • 09.03.17
Politik

Gochs Bürgermeister Knickrehm: "Beim neuen Parkraumbewirtschaftungskonzept ist Akzeptanz gewachsen"

Vor mehr als einem Jahr ist die neue Parkgebührenregelung in Goch in Kraft getreten. Bei Teilen der Bürgerschaft und verschiedenen Händlern herrschen nach wie vor Vorbehalte gegenüber der neuen Regelung. Umsatzeinbußen werden darauf zurück geführt. Im Umkehrschluss fragen sich die Händler, sich, was die Regelung einbringt. Bürgermeister Ulrich Knickrehm sagte bei der Mitgliederversammlung des Werbering, dass die neue Regelung "auskömmliche Einnahmen" garantiere. 1. Herr Bürgermeister Knickrehm,...

  • Goch
  • 08.08.16
  • 1
Ratgeber
Auf dem Monheimer Tor ist Parken gratis. Im Center werden Gebühren erhoben. Foto: Michael de Clerque

Gratis-Parken in Monheim: Eine Frage der Einstellung

An Markttagen und wenn der Wochenendeinkauf ansteht, herrscht immer reger Verkehr auf dem Parkdeck des Monheimer Tors. Seit nebenan, in der Tiefgarage des Rathauscenters, Parkgebühren erhoben werden, sind die Plätze noch begehrter. Einkäufe mit dem Auto erledigen und kostenlos parken: Für Kunden des Rathauscenters war das immer selbstverständlich. Seit Juni bleiben Stellplätze in der Tiefgarage aber immer öfter leer. Grund: Wer dort parkt, muss für die ersten beiden Stunden einen Euro und für...

  • Monheim am Rhein
  • 20.07.16
Überregionales

VELBERT engagiert!

Velbert-in e.V. fordert: Velberter Wochenmärkte künftig in den Stadtkern. Die Innenstadt benötigt so bald als möglich Frequenzförderung. Die Friedrichstraße, Flanier- und Einkaufsmeile zwischen Oberstadt und Unterstadt verliert Geschäfte. Auch an den im allgemein umsatzstärksten Samstagen ist hier oft „tote Hose“. Der Förderverein Velbert-in fordert deshalb weitergehende Bemühungen der Stadt „Unsere Gespräche mit den Markthändlern haben ergeben, dass diese sich eine Verlegung des Marktes in die...

  • Velbert
  • 26.02.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.