Frauenhaus freut sich über neue Spiele für 80 bis 100 Kinder

1.250 Euro Altgoldspende übergab der Dortmunder Zahnärzteverein im Frauenhaus für Spielmaterial und Spielelemente.
  • 1.250 Euro Altgoldspende übergab der Dortmunder Zahnärzteverein im Frauenhaus für Spielmaterial und Spielelemente.
  • Foto: Zahnärzteverein DO
  • hochgeladen von Antje Geiß

Im Dortmunder Frauenhaus werden jährlich etwa 80 bis 100 Kinder aufgenommen. Sie alle haben unter häuslicher Gewalt gelitten. Einige Jungen und Mädchen waren nicht nur Zeugen der Gewalt, sie waren selbst Opfer. Während ihrer Zeit im Frauenhaus werden die Kinder bis zu sechs Jahren betreut, ältere haben  täglich Schulförderung und auch Freizeitangebote.

Der Verein Frauen helfen Frauen  freut sich sehr über eine Spende des Zahnärztevereins von 1250 Euro für das Frauenhaus. Dank der Spende der Patienten konnten die Spielbereiche des Frauenhauses mit neuen Materialien und Elementen ausgestattet werden.

Schaukelnest bietet Geborgenheit

Im Frauenhaus bewohnen die Kinder mit ihrer Mutter ein bis zwei Zimmer, in denen es wenig Spielmöglichkeiten gibt. Deshalb stehen drei Spielbereiche im Haus für die Kinder bereit, die sehr gern und häufig von allen Kindern genutzt werden. Da die meisten Kinder nur wenig Spielzeug von zu Hause mitbringen können, sind gut ausgestattete Spielbereiche für sie sehr wichtig.
Die neuen Spiele sind von den Kindern begeistert angenommen worden. Das neue Schaukelnest vermittelt Geborgenheit und Rückzugsmöglichkeit, während die Kinder sich auf dem neuen Trampolin auch bei schlechtem Wetter auspowern können. Die jüngeren bespielen das Puppenhaus. Die älteren freuen sich, die Carrerabahn aufzubauen.

200 Zahnärzte im Verein aktiv

Der Verein Dortmunder Zahnärzte wurde 1999 gegründet. Über 200 der gut 400 in Dortmund niedergelassenen Zahnärzte sind dort als Mitglieder aktiv. Seit 2003 geht der Erlös der Altgold-Sammelaktion an soziale Einrichtungen für Dortmunder Kinder und Jugendliche. Neben der Förderung sozialer Einrichtungen zählen die kompetente Patienteninformation, der fachliche Informationsaustausch und gemeinsame Fortbildungsmaßnahmen zu den Zielen des Vereins.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen