AKTUALISIERUNG: Blindgänger an der Derner Straße 462 entschärft
Kampfmittelexperte Rainer Woitschek war an seinem Geburtstag erfolgreich

Der hier auf der städtischen Karte schwarz eingezeichnete Evakuierungsradius im Kreis von 500 Metern um die Blindgänger-Fundstelle an der Derner Straße 462 im Kirchderner Osten reicht von der B236 im Südwesten bis auf  das Gneisenau-Areal in Derne im Norden.
  • Der hier auf der städtischen Karte schwarz eingezeichnete Evakuierungsradius im Kreis von 500 Metern um die Blindgänger-Fundstelle an der Derner Straße 462 im Kirchderner Osten reicht von der B236 im Südwesten bis auf das Gneisenau-Areal in Derne im Norden.
  • Foto: Stadt Dortmund
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

AKTUALISIERUNG: Kampfmittelexperte Rainer Woitschek von der Bezirksregierung Arnsberg hat am Mittwochabend (20.2.) - an seinem Geburtstag - einen 500 Kilogramm schweren britischen Fliegerbomben-Blindgänger in Höhe Derner Straße 462 im Kirchderner Osten entschärft. Von den erforderlichen Evakuierungsmaßnahmen im 500-Meter-Radius um den Fundort, die gegen 18.15 Uhr beginnen sollten, waren laut Stadt rund 1000 Anwohnerinnen und Anwohner in Kirchderne und Derne betroffen.

85 Personen kamen während der Zeit der Bombenentschärfung in der Evakuierungsstelle unter, die im Evinger Heisenberg-Gymnasium an der Preußischen Straße eingerichtet worden war. Sechs Krankentransporte waren erfordlich. 15 Helfer/innen von den Johannitern, 13 Polizeibeamte, vier Feuerwehrleute, 13 Beschäftigte des städtischen Tiefbau- und 71 des Ordnungsamtes waren am Einsatz beteiligt.
Kurzzeitig wurde auch die Bundesstraße 236 im Bereich Kirchderne/Derne gesperrt.

Die ursprüngliche Mitteilung:
Ein 500 Kilogramm schwerer Blindgänger wird heute (20.2.) noch in Kirchderne durch einen Kampfmittel-Experten der Bezirksregierung Arnsberg entschärft.  Von den erforderlichen Evakuierungsmaßnahmen, die etwa gegen 18.15 Uhr beginnen sollen, sind laut Stadt rund 1000 Anwohnerinnen und Anwohner in Kirchderne und Derne betroffen.

Der Evakuierungsradius beträgt 500 Meter (siehe Karte). Die Evakuierungsstelle wird eingerichtet am Heisenberg-Gymnasium, Preußische Straße 225, in Eving.

Die britische 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe war heute an der Derner Straße, Höhe Haus Nummer 462, im Kirchderner Osten gefunden worden.

Zudem wird es laut Mitteilung der Stadt Dortmund im Zuge der Entschärfung kurzzeitig auch zu Straßensperrungen, unter anderem auf der Bundesstraße 236, kommen.

Nachfolgende Informationen dazu erhalten Sie auf der Twitter-Seite der Stadt Dortmund: www.twitter.de/stadtdortmund unter #dobombe

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.