Paket sorgte für Sperung vorm Hbf

Ein auf der Poststelle der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof abgegebenes Päckchen sorgte Donnerstagmorgen (4.) für großräumige Straßensperren. Spezialkräfte der Bundespolizei sicherten den Inhalt. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei war der Adressat nicht einwandfrei zuzuordnen, des Weiteren fehlte der Absender auf dem Paket. Als gegen 8 Uhr ein Klingel- oder Weckton erklang, brachte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn das Päckchen aus dem Gebäude und legte es auf den Parkplatz am Königswall 13. Die Polizei sperrte den möglichen Gefahrenbereich
großflächig ab. Hiervon waren auch das angrenzende Hotel, die
Verwaltung der Deutschen Bahn sowie Geschäfte am Bahnhofsvorplatz betroffen. Spezialkräfte öffneten das Paket. In dieser Phase wurde
zusätzlich der Königswall bis zum Freistuhl komplett gesperrt. Der Inhalt wurde gesichert und dem Landeskriminalamt zur Untersuchung zugeleitet. Angaben zum Inhalt werden zurzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgegeben. Eine Gefährdung für Reisende und Bürger bestand nicht. Durch die Sperrung wurden der Bahnverkehr und der örtliche Nahverkehr nicht beeinträchtigt. Die Bundespolizei ermittelt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen