Polizeiliche Tests auf Blutalkohol, Cannabis und Kokain
E-Scooter-Fahrerin in Dortmund unter Drogeneinfluss verunglückt

Die Polizei weist auf Gefahren bei der Nutzung von E-Rollern hin.

Wer mit einem E-Scooter durch die Gegend fährt, sollte zuvor keinen Alkohol und auch keine Drogen konsumiert haben. Unangenehme Folgen bekam am Sonntag (25.) eine 24-jährige Dortmunderin zu spüren. Sie fuhr mit einem geliehenen E-Scooter auf dem Fußweg zwischen Weißenburger Straße und Güntherstraße. Dort rutschte sie mit dem Roller auf nassem Untergrund aus und prallte gegen eine Laterne. Dabei erlitt sie mehrere Verletzungen, die der von einem Zeugen verständigte Rettungsdienst versorgte.

Bei der Polizei erweckte die 24-Jährige den Eindruck, unter dem Einfluss von Alkohol zu stehen. Die auf einer Wache von einer Ärztin entnommene Blutprobe bestätigte den Verdacht. Ein Speicheltest konnte außerdem den Konsum von Kokain und Cannabis nachweisen. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr.

Für E-Scooter gelten die gleichen Promillegrenzen wie für Autos. Als Konsequenz droht der Entzug des Führerscheins. In diesem Fall wurde der Dortmunderin die Weiterfahrt untersagt. Die Führerscheinstelle der Stadt Dortmund prüft, ob die 24-Jährige geeignet ist, ein Fahrzeug zu führen.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen