1.Mannschaft erobert die Kreisliga-Spitze

Damen bleiben weiterhin ungeschlagener Tabellenführer

Es war ein sehr gelungenes Wochenende für die Handballabteilung des TV Eintracht Husen-Kurl. 5 Siegen und einem Unentschieden standen nur zwei Niederlagen gegenüber. Vor allem unsere ersten Mannschaften und unsere Jugendmannschaften hatten viel Grund zum Jubeln.

Herren 1 - DJK TuS Ruhrtal Witten 26:25 (10:13)

Die Voraussetzungen für unsere erste Herrenmannschaft konnten nicht besser sein. Am Samstagabend ließen sowohl der bisherige Tabellenführer OSC Dortmund 2 (24:27 bei Ewaldi Aplerbeck) als auch der Tabellendritte TuS Bommern 2 (23:23 beim TV Brechten 2) Federn im Aufstiegskampf der Kreisliga. Somit hatte unsere Erste am Sonntagnachmittag die große Chance, mit einem Heimsieg gegen Ruhrtal Witten an die Tabellenspitze der Kreisliga zu springen. Der TVE startete auch entsprechend druckvoll mit dem großen Willen, die Tabellenführung zu übernehmen. So führten die Gastgeber nach fünf Minuten mit 3:1. Die Gäste aus Witten, die die letzten acht Spiele nicht verloren hatten, kamen aber von Minute zu Minute besser ins Spiel und übernahmen nach 10 Minuten erstmals die Führung (4:5). Diese gaben sie auch in den folgenden 20 Minuten der ersten Halbzeit nicht mehr ab und gingen mit einem 3 Tore Vorsprung in die Pause (10:13). TVE-Trainer Eduard Alexy sah in den ersten 30 Minuten wenig Positives, seine Mannschaft leistete sich zahlreiche technische Fehler und fand in der Offensive kaum Lösungen. Da die Abwehr aber wie gewohnt gut stand, hielt sich der Rückstand in Grenzen.
Man merkte der Mannschaft mit Beginn der zweiten Halbzeit sofort an, dass Alexy in der Kabine die richtigen Worte gefunden hatte. Der TVE spielte nun deutlich strukturierter und hatte vor allem in der Offensive einen klaren Plan. So war das Spiel nach 38 Minuten wieder ausgeglichen (14:14). Die starken Gäste aus Witten ließen aber nicht nach, sodass sich bis zum Ende ein ganz spannendes Spiel entwickelte, in dem sich mit Ausnahme des Spielstandes von 20:22 nach 52 Minuten keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen konnte. Nun musste der TVE alles in die Waagschale werfen. Alexy reagierte und brachte nun Torhüter Julian Rapkay und diese Maßnahme sollte Gold wert werden. Rapkay konnte direkt eine Doppelchance der Wittener entschärfen und leitete so die Aufholjagd ein. Beim Spielstand von 25:25 entschieden die Schiedsrichter 30 Sekunden vor dem Ende auf Siebenmeter für Ruhrtal. Der bis dahin sehr treffsichere Niklas Teeke scheiterte aber dieses Mal an Rapkay, der seiner Mannschaft somit die Chance auf den Siegtreffer ermöglichte. Alexy nahm 25 Sekunden vor dem Ende die Auszeit, um sein Team auf den letzten Angriff einzustellen. Und das gelang! Im Spiel 6 vs. 5 räumte der TVE druckvoll von rechts nach links ab, sodass Linksaußen Tim Albert drei Sekunden vor dem Ende frei zum Wurf kam. Albert, mit acht Toren treffsicherster Spieler des TVE, ließ sich diese Chance nicht nehmen und sicherte dem TVE den dritten Sieg in Folge und die Tabellenführung. Neben Albert avancierte natürlich auch Torhüter Julian Rapkay zum Matchwinner. Am nächsten Spieltag muss der TVE den Platz an der Sonne im Topspiel beim Tabellendritten TuS Bommern 2, der nur zwei Punkte weniger auf dem Konto hat, verteidigen.

TuS Bommern 2 - Damen 1 10:21 (2:10)

Ähnlich erfolgreich aber deutlich souveräner festigte unsere 1. Damenmannschaft die Tabellenführung in der Kreisklasse. Beim Tabellenfünften TuS Bommern 2 gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Bürgerhoff mit 21:10 und führt die Tabelle weiterhin mit vier Punkten Vorsprung an. Den Grundstein für den ungefährdeten Auswärtssieg legten die Mädels bereits in der ersten Halbzeit. Dank einer starken Defensivleistung inklusive einer gut aufgelegten Lea Bürgerhoff im Tor betrug der Vorsprung bereits zur Pause acht Treffer (10:2). In der zweiten Halbzeit brannte dann nichts mehr an. In zwei Wochen, 03.03, empfängt der Tabellenführer den Tabellendritten ASC 09 Dortmund 3. Die Aplerbeckerinnen haben aktuell vier Punkte Rückstand, aber sorgten im Hinspiel für den bislang einzigen Punktverlust des TVE.

Herren 3 - Wambeler SV 23:23 (10:10)

Einen wichtigen Punkt eroberte am Sonntagnachmittag auch unsere Dritte im Kellerduell der 2. Kreisklasse gegen den Wambeler SV. Über die gesamten 60 Minuten war es ein sehr enges und umkämpftes Spiel, in dem sich keine Mannschaft einen entscheidenden Vorteil erspielen konnte. Der TVE fand direkt gut uns Spiel und kreierte vorne zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Allerdings scheiterte der TVE immer wieder am Pfosten oder am gegnerischen Torhüter. Zur Pause stand es 10:10. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die ersten 30 Minuten. Eine Minute vor dem Ende gingen die Gäste mit zwei Treffern in Führung (21:23). Der TVE gab sich aber nicht auf und Bastian Doppelstein sorgte mit einem schnellen Treffer für den Anschluss. Die Gastgeber setzten nun alles auf eine Karte, spielten eine offene Manndeckung und erzwangen so den Ballgewinn. Bei noch 19 Sekunden auf der Uhr nahm Trainer Maximilian Roeren die Auszeit, wechselte den Torhüter aus und setzte im Angriffsspiel auf zwei Kreisläufer. Der TVE spielte den letzten Angriff sauber zu Ende und Maik Wiswede fand einen freien Kreisläufer, der nur noch durch ein Foul am Torwurf gehindert werden konnte. Den folgenden Siebenmeter verwandelte Wiswede gewohnt sicher zum 23:23 und sicherte so den verdienten Punktgewinn. An dieser Stelle gehen noch die besten Genesungswünsche an Rückraumspieler Dominik Richter, der sich bei einer Abwehraktion am Knie verletzte.

Die beiden einzigen Niederlagen des Wochenendes kassierten unsere 2. Damen- und unsere 2. Herrenmannschaft. Die Damen verloren mit 16:23 (7:11) bei der dritten Mannschaft der DJK Oespel-Kley. Unsere Zweite verlor am Samstagabend mit 17:23 (8:11) beim OSC 3.

Jugendspiele

Viel zu jubeln hatte auch unsere Jugendabteilung am Wochenende. Unsere E-Jugend gewann mit 21:12 (14:5) gegen den Lokalrivalen TV Asseln und eroberte durch den vierten Sieg den zweiten Tabellenplatz in der Platzierungsrunde. Obwohl Trainer Dario Duffe nur 6 Spieler/innen zur Verfügung hatte, gewannen die Husen-Kurler souverän. Vor allem das schnelle Spiel nach vorne klappte sehr gut, sodass der TVE immer wieder frei aufs Tor der Asselner zulaufen konnte.

Ebenfalls auf dem zweiten Tabellenplatz der Platzierungsrunde steht unsere weibliche D-Jugend nach dem 14:9 (7:5)- Auswärtssieg gegen die JSG Witten-Ruhr. Zu Beginn sah es allerdings nicht nach diesem deutlichen Erfolg aus. Die Gäste fanden nicht gut ins Spiel und lagen nach zehn Minuten mit 2:4 hinten. Nach einer Umstellung in der Abwehr lief es dann deutlich besser. Die Mädels hatten nun mehr Zugriff in der Abwehr und konnten die gewonnenen Bälle für einfache Tore nutzen. Dank dieser deutlichen Leistungssteigerung gingen die Mädels mit einem 2 Tore Vorsprung in die Halbzeit (7:5). Der TVE startete in den zweiten Abschnitt genauso effektiv wie er die erste Hälfte beendet hatte. Mit einem 3:1-Lauf sorgten die Mädels für die Vorentscheidung. Am Ende gewannen die Gäste souverän mit 14:9. Durch den dritten Sieg in Folge springt die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz und verkürzt den Rückstand auf Tabellenführer TuS Scharnhorst auf einen Punkt.

Den Jugend-Dreifacherfolg machte unsere B-Jugend perfekt. Die junge Mannschaft holte beim 17:14 auswärts gegen den TV Germania Marterloh endlich den ersten Saisonsieg. Der TVE startete mit einer 4:2-Abwehr, um das Angriffsspiel der Gastgeber zu stören und viele Bälle erobern zu können. Allerdings passten die Abstimmung und das Timing in der neuen Abwehrformation nicht immer, sodass die Gastgeber nach 15 Minuten 8:6 führten. In einer Auszeit sprach Trainer Leonard Dolgner die Schwachstellen an und seine Mannschaft setzte die Vorgaben auf dem Feld nun so gut um, dass der TVE in den folgenden zehn Minuten der ersten Halbzeit nur noch einen Gegentreffer hinnehmen musste. Da die Mannschaft nun auch vorne effektiver und treffsicherer auftrat, ging der TVE mit einem 3 Tore Vorsprung in die Kabine (12:9). Zu Beginn der zweiten Halbzeit deutete alles auf einen spannenden Spielverlauf an, da die Gastgeber den Rückstand schnell auf ein Tor verkürzen konnten (12:13). Die Husen-Kurler ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und zogen durch zwei schnelle Tore wieder davon. Ein Sonderlob des Trainerteams erhielt Rückraumspieler Florian, der sechs Treffer zum ersten Saisonsieg beisteuerte.



Autor:

Max Roeren aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen