Jahresauftakt in Wambel

Galopp in Wambel (Foto Rühl)

Der erste Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am kommenden Freitag (12. Januar) ist auf eine gute Resonanz gestoßen:

Für die acht Rennen wurden 85 Pferde genannt. "Das ist ein guter Start ins Neue Jahr", freut sich Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. Das erste Rennen ist für 17:55 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie immer an den Sandbahn-Renntagen frei, auch für die beheizte Glastribüne kostet keinen Eintritt.

Fünf der Rennen sind dem Gedenken des beliebten Jockeys Daniele Porcu gewidmet, der vor kurzem seinem Krebsleiden erlegen ist. Der 34-jährige Italiener zählte zu den besten und beliebtesten seiner Zunft in Deutschland. Erinnert wird an seine großen Erfolge mit Iquitos, Wonnemond, Estejo und Emerald Star. Das Daniele Porcu-Erinnerungsrennen ist das dritte Rennen des Tages (18:55 Uhr). Nach dem Rennen wird Trainer Christian von der Recke eine kurze Ansprache halten.

10.000 Euro in der Viererwette garantiert

Der Ausgleich IV ist mit 14 Startern maximal besetzt. Hier wird - wie in Dortmund auch im Winter üblich - eine Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung ausgespielt. Die sportlichen Highlights des Abends sind zwei Ausgleich III-Rennen: Das Estejo-Rennen (20:25 Uhr) über 2.500m mit neun Pferden und gleich im Anschluss über 1.700m (20:55 Uhr) das Wettstar.de-Rennen mit acht Startern. Den Abschluss des Abends bildet um 21:25 Uhr eine Sieglosen-Prüfung für vierjährige und ältere Pferde über 1.950m.

Autor:

Peter Mühlfeit aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.