Neuer Chef auf der Wache Asseln: Ernst Hansen ist für 25 Polizeibeamte und 55.000 Einwohner zuständig

Inspektionsleiter Friedrich Koch (r.) überreichte dem neuen Asselner Wachleiter Ernst Hansen den symbolischen Schlüssel.
  • Inspektionsleiter Friedrich Koch (r.) überreichte dem neuen Asselner Wachleiter Ernst Hansen den symbolischen Schlüssel.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

VON TOBIAS WESKAMP

Ein „waschechter Dortmunder“ leitet seit Anfang August die Polizeiwache Asseln: Der 1. Polizeihauptkommissar Ernst Hansen (56) ist jetzt von Friedrich Koch, Leiter der Polizeiinspektion 3, zuständig für Lünen und Dortmunds Nordosten, begrüßt worden.

Hansen folgt auf Udo Tigges, der zum 31. Januar in den Ruhestand gegangen ist.

Begonnen hat Hansen seine Laufbahn 1974 bei der Bereitschaftspolizei Bochum. Bereits 1976 kam er zum damaligen Schutzbereich Süd in Hörde. Nach Stationen in Hombruch und beim Verkehrskommissariat ist er seit 1997 im Dortmunder Osten aktiv, zunächst in der ehemaligen Inspektion Ost in Körne, die auch den Bereich Asseln umfasste.

22 Beamte in Wach- und Wechseldienst sowie drei Bezirksbeamte stehen Hansen in Asseln zur Verfügung. „Wir versuchen tapfer, unsere 55.000 Einwohner von der Flughafenstraße bis zur östlichen Stadtgrenze zu betreuen und ihnen hilfreich zur Seite zu stehen“, verspricht der Mitbegründer des Bundesverbands herzkranke Kinder.

Seit drei Jahren organisiert Hansen außerdem die wasserrettungstechnische Begleitung von Jugendlichen mit angeborenen Herzfehlern, die sich in Kiel auf Segelbooten messen können.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen