Tempokontrollen: Über 54 % der Fahrer zu schnell unterwegs

Beamte der Dortmunder Polizeiinspektion 3, zuständig für den Dortmunder Osten und Lünen, mussten bei Schwerpunkt-Tempokontrollen am Donnerstag (22.11.) in der Zeit von 8 bis 16 Uhr nicht zum ersten Mal feststellen, dass sich eine Vielzahl von Fahrzeugführern nicht an die vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten hielt.

Insgesamt wurden 244 Fahrzeuge gemessen. Gemäß Auswertung waren 133 (54,51 %) der Fahrzeuge zu schnell unterwegs. In fünf Fällen war es aufgrund der Höhe der Tempo-Überschreitungen mit einem Verwarnungsgeld nicht getan. Die Beamten schrieben Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen, die für die Fahrer ein Bußgeld und Punkte in Flensburg nach sich ziehen.

In zwei Fällen hatten die Fahrer keinen Führerschein. Sieben mal wurde gegen die Gurtpflicht verstoßen (30 Euro Verwarnungsgeld). Die zwei Fahrer mit dem Handy am Ohr erwartet ine Anzeige, die mit einer 40-Euro-Geldbuße von 40 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet wird.

Für die Polizei steht fest: Kontrollen, insbesondere im Bereich der Hauptunfallursache Geschwindigkeit, sind wichtig und werden daher auch künftig regelmäßig durchgeführt.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen