Ein Baum als neues Wahrzeichen - Vereins- und Bürgerbaumaufstellung am 1. Mai ist ein richtiger Neumühl-Tag

Mit Muskelkraft wird der Vereins- und Bürgerbaum wieder zum Marktplatz getragen.
Fotos: Jürgen Hovorka
6Bilder
  • Mit Muskelkraft wird der Vereins- und Bürgerbaum wieder zum Marktplatz getragen.
    Fotos: Jürgen Hovorka
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Der 1. Mai, in diesem Jahr ein in diesem Jahr ein Dienstag, ist im Neumühler Veranstaltungskalender mittlerweile ein bemerkenswerter Tag, ein echter Neumühl-Tag für Vereine, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger sowie viele Gäste aus nah und fern.

Dann wird wieder der über 15 Meter hohe Vereins- und Bürgerbaum auf dem Hohenzollernplatz aufgestellt. Begonnen wird der Tag seit einigen Jahren auf Anregung der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute e.V. um 11 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz, der auch in diesem Jahren von den evangelischen Pfarrern Anja Buchmüller-Brand und Michael Hüter und dem früheren katholischen Stadtdechanten Bernhard Lücking gehalten und musikalisch von Christian Woiczinksi begleitet wird.

Unter der Schirmherrschaft von Bernd Wallhorn, seit vielen Jahren stellvertretender Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute und einer der engagierten Unterstützer und Aktivposten im Stadtteil, wird dann im Anschluss an den Gottesdienst um 12 Uhr das „Neumühler Wahrzeichen“ von zahlreichen Helfern aus den örtlichen Vereinen zum Marktplatz getragen, traditionell begleitet von zünftiger Musik des Tambourcorps Rheinklänge aus Buschhausen.

Bewegte und bewegende Geschichte

Der Baum mit den Emblemen und Schildern der Neumühler Vereine, Kirchen, Institutionen, Parteien und Verbände ragt dann mittels Kran und Hubwagen und des tatkräftigen Teams von Metallbau Christ über Häuser und Bäume hinweg und „erzählt“ von der bewegten und bewegenden Geschichte der früheren Bauernschaft, des blühenden Bergarbeiterstadtteils und des heute lebens- und liebenswerten Neumühl, das vor 665 Jahren zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde.

Diesmal gibt es einen frisch geschlagenen Baum, denn alle zwei Jahre müssen die Kaufleute aus Versicherungs- und Sicherheitsgründen einen neuen Baum anschaffen, der für zwei Jahre seine Funktion erfüllt. Unabhängig von seiner Schirmherrschaft hat sich Bernd Wallhorn spontan bereiterklärt, den Baum zu spenden. Im Klartext heißt, er hat die Kosten übernommen.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt

Für die Träger gilt es jetzt, noch fester zupacken, denn der „Neue“ hat ein stattliches Gewicht. „Helfer sind deshalb immer herzlich willkommen“, sagt Tobias Kierdorf, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft. Beim Aufstellen des Vereins- und Bürgerbaums sind wie in den Jahren zuvor die Neumühler Vereine und Parteien mit im Boot, die sich nicht nur präsentieren und informieren, sondern auch für das leibliche Wohl in betont vielfältiger Art und Weise sorgen.

Der Verein für Offene Jugendarbeit und das Lemonhaus bieten Waffeln an, die CDU Chili con Carne und Mai-Bowle, die SGU Burger und Pommes, der TuS Buschhausen Hotdogs, Blau-Gelb Neumühl Popcorn und jede Menge Kinderspaß. Die Echten Freunde versorgen die Besucher mit Champignons und Reibekuchen und die Pils-Sucher haben Grillköstlichkeiten dabei und übernehmen den Getränkewagen. Fischbrötchen gibt es bei den Neumühler Bürger-Schützen, Currywurst beim TuS Neumühl, Slush-Eis bei Hertha Hamborn und Kaffee und eine riesige Auswahl bei der KG Rot-Weiß Schmidthorst. Die Neumühler Jungs sind wieder mit einem Sekt-Pavillon vertreten.

Eine Fülle von Informationen und Aktionen

Zusätzliche Informations- und Aktionsstände haben die Gesamtschule Emschertal, der VdK, der Moped-Club Neumühl, die FDP und die Sekundarschule Hamborn. Der Initiativkreis Neumühler Erklärung präsentiert seine schon im Vorfeld viel beachtete Plakataktion für ein menschenfreundliches und tolerantes Neumühl.

Im Rahmen der Veranstaltung werden wieder die beliebten Neumühler Vereinsmeisterschaften ausgetragen, die erneut unter der Regie von Stefan Hambücker, Chriss Martin und Alex Christ durchgeführt werden. Jetzt hoffen die Neumühler auf einen gnädig gestimmten Wettergott, der diesmal die Schleusen geschlossen hält, was im vergangenen Jahr nicht der Fall war.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen