„Dämonen“ - Jürgen Domian stellte seinen neuen Roman im TaM in Duisburg vor

JÜRGEN DOMIAN
5Bilder
  • JÜRGEN DOMIAN
  • Foto: WDR/Annika Fußwinkel
  • hochgeladen von Harald Molder

"Die Stille und der Tod, das sind meine Themen - mit Hansen gehe ich ihnen auf den Grund." (Jürgen Domian zur Romanfigur)

Der bekannte TV-Moderator Jürgen Domian hatte nun zur Premiere Lesung in das Theater am Marientor (TaM) in Duisburg eingeladen und gut 400 Menschen waren dieser Einladung gefolgt.

Vor der Lesung hatte das Publikum ebenfalls die Gelegenheit, seine Ängste aufzuschreiben, auf die der Buchautor in seiner Lesepause in öffentlicher Diskussion  einging. Und eine Vielzahl an unterschiedlichsten Ängsten kam hierbei zu Tage.

Die Zuhörer erfahren vom Autor, dass ihm seine Sendung als Inspiration diente, in der er über 22.000 Gespräche mit Menschen geführt hat, darunter auch solche, die ihres Lebens müde waren.

Die Angst vor einem schmerzvollen Tod, vor Krankheiten, dem Versagen in einer von Perfektionismus geprägten Welt oder dem „Outcoming“ der eigenen Homosexualität sind hier nur einige Beispiele.

Der Autor geht natürlich auch auf die „Dämonen“ des Publikums ein. Im letzteren Fall auch im sehr direkten Ton:

„Ich platze vor Wut. Wir leben im Jahr 2017, da muss das vom Umfeld akzeptiert werden. Sprich es an. Du kannst nur dann ein besseres Leben führen.“ erklärt er. Lang anhaltender Applaus ist die Antwort des Publikums.

Zur Frage, ob er sich nicht in der Romanfigur wiederspiegelt sagt Domian:

„Das wahre Leben beeinflusst jeden Schreiber. Franz Kafka würden wir auch nicht kennen, wenn es damals schon Antidepressiva gegeben hätte. Natürlich fließt das mit ein.‟

Dann sagt Jürgen Domian weiter: „Wenn jemand nicht mehr leben will, ist für die Gesellschaft klar, dass das eine Depression sein muss. Aber muss man leben, weil man lebt?‟

Das Buch

„Dämonen: Hansens Geschichte“

handelt von dem Beschluss eines Mannes, der das Leben satt hat. Er ist gesund, nicht depressiv. Er hat einfach genug. In einer Winternacht in Lappland will er sich an seinem Geburtstag nackt in den Schnee legen und sterben.

Schon im Sommer bricht er auf in den Norden. Doch statt den Frieden des Abschieds bringt dieser Rückzug den Kampf: Die Dämonen der Stille fallen ihn an.

Domian spricht über das „moralische Diktat“ bei der „Selbsttötung“, das in 2000 Jahren der Chistenheit entstanden ist.

Gekonnt endet seine Lesung an einem Punkt, wo das Ende der Geschichte für das Publikum offen bleibt.

„Dämonen: Hansens Geschichte“ ist die Geschichte eines angekündigten Todes.

Das Buch ist am 30. Oktober 2017 im Gütersloher Verlagshaus erschienen und zum Preis von 17,99 Euro in jeder Buchhandlung erhältlich.

ISBN: 978-3-579-08691-0

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen