Auch 4 Krayer hatten viel Spaß
Beim Run- Happy- Lauftreff ist der Name Programm

Schon vor dem Start hatten die Krayer Spaß.
2Bilder
  • Schon vor dem Start hatten die Krayer Spaß.
  • hochgeladen von Ralf Schuster

An einer Veranstaltung der besonderen Art nahm das Laufteam des TC Kray 1892 e.V. am Karfreitag teil. Der Run-Happy Lauftreff hatte nach Duisburg eingeladen. Jessica Mohnhaus hat sich diese tolle Veranstaltung ausgedacht. Und wie der Name schon richtig beschreibt, geht es hier um Laufen und besonders um Spaß.Das merkt man dem Lauf auch an. Denn bei den StarterInnen gibt es ausschließlich glückliche Gesichter. Das liegt an vielen Dingen.
Gelaufen wird auf einer schönen Schleife durch den Wald von 2,2 Kilometer Länge. Zwischendurch kann man den Ausblick auf die 6 Seen Platte genießen. Der Untergrund besteht aus feinem Schotter und ist angenehm zu laufen. Außerdem spendet der Wald viel Schatten. Es gibt einen hervorragend bestückten Verpflegungspunkt, der sich mit dem einer Ultraveranstaltung messen kann. Das sind beste Bedingungen für alle ,die den Laufsport lieben und in angenehmer Rund die Beine bewegen möchten. Wie viel man läuft, ist jedem selbst überlassen. Nach einer vorher festgelegten Zeit ist dann Schluss.
Der Lauf ist übrigens kostenlos und finanziert sich durch ein Spendensparschwein, das gefüttert werden soll. Alles war nach Abzug der Verpflegung übrig bleibt, spendet Jessica Mohnhaus dann für den guten Zweck. Und um es vorweg zu nehmen. Bei diesem Lauf blieben fast 200 Euro übrig, über die sich die Kindernotaufnahme Spatzennest vom Kinderschutzbund in Essen freuen darf.

Am Karfreitag hatte man mit 6 Stunden dieses Mal besonders viel Zeit. Das lag an einer Besonderheit. Denn zu Ostern wurde eine Osteredition Marathon angeboten. Dazu mussten dann 20 Runden , sprich 44 Kilometer gelaufen werden. Circa 15 LäuferInnen wollten das schaffen.

Da war natürlich auch der TC Kray 1892 e.V. mit 4 StartreInnen dabei. Die Bedingungen waren fast schon zu gut. Beim Start waren es noch angenehme 9 Grad. Aber bis zum Zielschluss sollten es heiße 23 Grad werden. Gut dass die Strecke viel Schatten Spendet. Denn gegen ende wurde es gerade für die Marathonis ziemlich zäh.
Wibke Harnischmacher, Birgit Jahn und Biggi Schmalz waren gemeinsam unterwegs. Für Biggi war nach starken 33 Kilometern wie geplant Schluss. Wibke und Birgit kämpften sich durch die Mittagshitze und finishten in 5:54:10. Min.
Ralf Schuster war etwas schneller unterwegs . Er lief mit den Duisburgern Hady Lawalata und Paolo Pizzolato. Nach vielen interessanten Gesprächen war dann auch für Ralf nach 4:28:55 Std. Schluss.

Im Ziel gab es dann für alle Marathonis Urkunden und selbst gebastelte Medaillen. Eine wirklich schöne Idee von Jessica.
Für den Marathonsieger Dennis John (Borbecker Raketen) gab es zusätzlich Grund zum Feiern . Es hatte sich diese liebevoll organisierte Veranstaltung für sein spezielles Jubiläum ausgesucht. Er finishte seinen 200. Marathon und feierte das hier in aller Ruhe und Bescheidenheit. Genauso wie man ihn kennt.

Eine weitere Ausgabe des Run -Happy- Lauftreffs als Marathonedition ist für den Herbst geplant. Einen normalen Lauftreff wird es eventuell schon früher geben. Man darf sich schon Mal darauf freuen. Danke Jessica !

Schon vor dem Start hatten die Krayer Spaß.
Im Ziel gab es sogar eine Medaille.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen