Der MSV Duisburg verteidigt die Tabellenführung gegen Preußen Münster
Sliskovic und Engin schießen die Zebras zum Auswärtssieg

Nachdem Spiel feierte die Mannschaft zusammen mit den über 2.000 mitgereisten MSV Fans im Gästeblock. Die Tabellenführung wurde vor dem FC Ingolstadt verteidigt. Am Freitag kommt Eintracht Braunschweig an die Wedau.
2Bilder
  • Nachdem Spiel feierte die Mannschaft zusammen mit den über 2.000 mitgereisten MSV Fans im Gästeblock. Die Tabellenführung wurde vor dem FC Ingolstadt verteidigt. Am Freitag kommt Eintracht Braunschweig an die Wedau.
  • Foto: Faßbender
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Sliskovic, Engin, Sliskovic, Engin, in der Torfolge sicherten sich die Zebras den ersten Sieg in diesem Jahr und verteidigten Eindrucksvoll die Tabellenführer. Vom zwischenzeitlichen 1:1 ließ sich das Team von Torsten Lieberknecht nicht schocken und zeigten eindrucksvoll ihre spielerische Überlegenheit. Die Preußen kämpften engagiert, mussten sich am Ende aber deutlich geschlagen geben und bleiben im Tabellenkeller.

Vincent Vermeij konnte nach seinem Infekt erneut nicht spielen, Petar Sliskovic durfte erneut von Beginn an ran und drehte in diesem Spiel richtig auf. Zwei Tore und eine Vorbereitung standen am Ende auf seinem Konto.
Torsten Lieberknecht gönnte Lukas Daschner eine Pause, für ihn durfte Scepanik in die Startelf. Für die Zebras war es ein gefühltes Heimspiel im Preußenstadion, über 2.000 Fans machten sich auf den kurzen Weg. Beim Einlaufen brannte es im Gästeblock, die Anhänger zündeten Bengalos und Rauchtöpfe und warfen den einen oder anderen Böller.
Hitzig war es dann auch in den Anfangsminuten, die Gastgeber spielten nicht zimperlich. Scherder bekam nach einem Tritt an Ahmet Engin in der siebten Minute schon früh die erste gelbe Karte.
Petar Sliskovic durfte in der 12. Minute das erste Mal für seine Mannschaft jubeln. Nach einem Fehlpass im Münsteraner Aufbauspiel landete der Ball bei Engin. Der spielte den Ball von rechts scharf in die Mitte, leicht abgefälscht bekam Sliskovic den Ball am Pfosten, der ihn ohne Probleme rein schießen konnte. Die Preußen hatten in der 18. Minute die Chance auf den Ausgleich durch Cueto, sein Schuss aus fünf Metern Entfernung ging aber deutlich über das Tor von Leo Weinkauf.
In der 23. Minute hatten die Meidericher erneut Glück, der Torpfosten verhinderte den Ausgleich durch Özcan. Münster drängte auf den Ausgleich und setzte die MSV Defensive unter Druck. Nach einer Ecke in der 37. Minute musste Leo Weinkauf dann doch hinter sich greifen. Schnellbacher leitete die Ecke von Öczan weiter, Simon Scherder köpfte dann aus kurzer Distanz zum 1:1 ein. Aufgrund der Vielzahl an Chancen für Münster war der Ausgleich überfällig gewesen.
In der 43. Minute gelang den Zebras die erneute Führung. Peter Sliskovic schob den Ball an Maximilian Schulze Niehues im Tor vorbei, sein Tor wurde aber verhindert, dafür stand Ahmet Engin an der Linie genau richtig und traf zum 1:2 für den MSV.
Nach der Führung und dem zwischenzeitlichen Ausgleich, gelang den Zebras kurz vor dem Halbzeitpfiff die erneute Führung. Die Fans beider Mannschaften sahen eine turbulente erste Spielhälfte, mit zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Tore zur richtigen Zeit

Der MSV kam stark aus der Kabine zurück und Petar Sliskovic traf in der 56. Minute zum 1:3. Ahmet Engin erkämpfte sich den Ball im Strafraum, nach einem feinen Zuspiel konnte der Stürmer ihn ohne Probleme ins Tor bugsieren. In der 70. Minute traf Ahmet Engin zum 1:4 für die Meidericher. Vorausgegangen war der Treffer durch ein schönes Kombinationsspiel. Stoppelkamp leitete den Angriff über Ben Balla ein, der schob den Ball weiter zu Lukas Boeder, der ein Auge für Ahmet Engin hatte, der nutzte seine Chance und belohnte seine Leistung mit seinem zweiten Treffer im Spiel.
Das Spiel endete ohne weitere Tore und die Zebras bejubelten zusammen mit ihren Fans einen deutlichen Auswärtssieg. Doppeltorschütze und Vorbereiter Petar Sliskovic ließ sich nach dem Spiel zurecht feiern: „Es fühlt sich einfach gut an, heute habe ich mich belohnt, nachdem ich im letzten Spiel den Ball verschossen habe.“ Vincent Vermeij könnte beim nächsten Spiel wieder fit sein und Sliskovic wieder aus dem Spiel sein, für ihn spielt das aber eine untergeordnete Rolle: „Darüber mache ich mir keine Gedanken. Der Trainer muss dann die Entscheidungen treffen. Ich genieße erstmal den Tag heute.“ Ahmet Engin war bei diesem Sieg an allen Toren beteiligt, darüber freute er sich natürlich richtig: „Ich bin erleichtert und überglücklich, dass ich der Mannschaft so helfen konnte aber nichtdestotrotz war es wichtig, dass wir nach drei sieglosen Spielen wiedergewonnen haben.“ Zwischendurch hatten die Zebras eine Schwächephase im Spiel, Münster ist nach dem 1:1 nochmal rangekommen. Für Trainer Lieberknecht gilt es das mit seiner Mannschaft zu analysieren, trotz allem zeigte er sich zufrieden: „Meine Mannschaft ist immer noch jung und im Lernprozess, die ein paar neue Situationen neu lernen müssen. Zu den richtigen Momenten haben wir die Tore gemacht und haben verdient gewonnen und sind auch zufrieden. Gegen Braunschweig brauchen wir aber eine bessere Leistung, jetzt sind wir aber erstmal happy.“
Am kommenden Freitag, 7. Februar geht es für die Zebras im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig weiter. Anstoß in der Arena ist um 19 Uhr.

Nachdem Spiel feierte die Mannschaft zusammen mit den über 2.000 mitgereisten MSV Fans im Gästeblock. Die Tabellenführung wurde vor dem FC Ingolstadt verteidigt. Am Freitag kommt Eintracht Braunschweig an die Wedau.
Torsten Lieberknecht (links) war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. Preußens Trainer Sascha Hildmann muss mit seiner Mannschaft einen Weg aus dem Tabellenkeller finden.
Autor:

Marcel Faßbender aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.