Man muss ein richtiger Mann sein - Bewegendes HeRoes-Theaterstück im Bürgerhaus Neumühl

Anzeige
Die „Blickwandler“ in Aktion: Das Foto entstand bei der Premierenveranstaltung in der Jüdischen Gemeinde Duisburg. Foto: Gandhi Chahin
Duisburg: Bürgerhaus Neumühl |

Die Theatergruppe „Blickwandler“ der HeRoes Duisburg haben, nach der Gedenkstättenfahrt 2017, unter der Anleitung des Regisseurs Gandhi Chahin und des Gruppenleiters Burak Yilmaz, ein Theaterstück entwickelt.

Das Stück zeigt Alltagsszenen, die das Leben vieler junger Männer beschreibt. Die Freundschaft zwischen Benjamin und Muhammed, Konflikte mit den Eltern, sowie Rassismus im Alltag und die Erwartung, ein „richtiger Mann“ zu sein, sind die einzelnen Puzzlestücke, die zu einem ganzen Bild zusammenwachsen werden. „Die Blickwandler“ laden alle dazu ein, unsere Gesellschaft mit anderen Augen, einem anderen Blick zu betrachten.

Nach der erfolgreichen Premiere im April diesen Jahres in der Jüdischen Gemeinde Duisburg kommt das Theaterstück jetzt Neumühl Aufführung, mit der Hoffnung auch hier für mehr Menschenfreundlichkeit werben zu können.

In Kooperation mit dem Bürgerhaus Neumühl und dem Initiativkreis Neumühler Erklärung findet die Vorstellung am Freitag, 12. Oktober, 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr, im Bürgerhaus Neumühl, Otto-Hahn-Straße 49, statt. Der Eintritt ist frei, es wird allerdings eine Spende zur Refinanzierung des Projekts erbeten. Gruppen sollten sich vorab unter Voranmeldung unter info@heroes-net-duisburg.de anmelden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.