Borbeck, Schönebeck, Gerschede, Frintrop und Bedingrade profitieren
Baumaßnahmen an städtischen Gebäuden

Das Dach der Grundschule Schönebeck wird aktuell weiter saniert. Foto: Debus-Gohl
  • Das Dach der Grundschule Schönebeck wird aktuell weiter saniert. Foto: Debus-Gohl
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Wie jedes Jahr nutzt die Stadt Essen auch 2019 die Sommerferien, um notwendige Baumaßnahmen an Schulen, Kindertages- und Jugendeinrichtungen sowie Turnhallen durchzuführen. An insgesamt 18 Essener Schulstandorten, sechs Turnhallen und vier Kitas wird in diesen Sommerferien gebaut.
An zwölf Schulstandorten werden die Sommerferien genutzt, um Toilettenanlagen zu sanieren. Dabei handelt es sich zum Großteil um schon laufende Maßnahmen oder solchen, die nach einer Unterbrechung nun in den Ferien wieder aufgenommen werden können. Insgesamt werden die zwölf Toilettensanierungen knapp drei Millionen Euro kosten.

Ebenfalls in den Ferien fortgeführt werden Dachsanierungen an der Gesamtschule Borbeck und der Grundschule Schönebeck. An der Gesamtschule Borbeck kosten diese Arbeiten rund 114.000 Euro und werden voraussichtlich bis Ende des Jahres fertiggestellt. An der Grundschule Schönebeck sind rund 100.000 Euro veranschlagt und die Arbeiten sollen bis Ende August andauern. Zusätzlich wird in der Grundschule Gerschede bis zu den Herbstferien die Hausmeisterwohnung für 164.000 Euro umgebaut.

Fünf Turnhallen der Sport- und Bäderbetriebe wurden ebenfalls bereits gesperrt um in den Sommerferien notwendige Baumaßnahmen durchzuführen. Bis zum Ende der Ferien sollen vier davon auch wieder zur Verfügung stehen.
In der Sporthalle Am Wasserturm an der Frintroper Straße wird eine energetische Sanierung am Dach, der Fassade und der Heizung durchgeführt. Die Maßnahmen sollen 612.500 Euro kosten. Die Halle ist seit Mai gesperrt und soll voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien wieder öffnen.

An vier städtischen Kindertageseinrichtungen werden die Sommerferien genutzt um Baumaßnahmen durchzuführen. Am Standort Am Kreyenkrop in Bedingrade wird das Außengelände für insgesamt rund 100.000 Euro neu gestaltet.

Autor:

Marc Keiterling aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.