DRK-Kältehilfe wächst dank vieler Spenden
Mehr Privatsphäre für Gäste am Borbecker Wolfsbankring

Elke Ziebra freut sich, dass dank der Spendenbereitschaft die Kältehilfe auf dem Gelände des DRK am Borbecker Wolfsbankring weiter wachsen kann.
  • Elke Ziebra freut sich, dass dank der Spendenbereitschaft die Kältehilfe auf dem Gelände des DRK am Borbecker Wolfsbankring weiter wachsen kann.
  • Foto: DRK
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Wenn Elke Zbiera, Leiterin des Kältehilfe-Teams beim Roten Kreuz in Essen, die Nachricht vom Deutschen Wetterdienst erhält, geht alles ganz schnell: Ihr Team versammelt sichauf dem Gelände der Borbecker Rot-Kreuz-Bereitschaft am Wolfsbankring 5a, die vorbereiteten Zelte werden beheizt und Verpflegung bereitgestellt. Denn ab null Grad Celsius eröffnet die Kältehilfe.

Ab jeweils 21 Uhr stehen für diejenigen, die in kalten Winternächten einen warmen Schlafplatz benötigen, 20 Betten bereit. Zwei 30 Quadratmeter große Zelte haben die Helferinnen und Helfer für die Übernachtungsgäste aufgebaut. Wie in den vergangenen Jahren sind auch Hunde willkommen.

Neue Zelte und stabile Feldbetten

Weil das Projekt im letzten Jahr großzügig durch Spenden unterstützt wurde, konnten Zbiera und ihre Mitstreiter die Ausstattung noch besser auf die Bedürfnisse der Obdachlosen anpassen. „Wir haben neue Zelte und stabilere Feldbetten angeschafft. Ein Sichtschutz um das Gelände sichert die Privatsphäre der Gäste. Wir wollen, dass sich Menschen in schwierigen Lebenslagen bei uns wohlfühlen. Sie erhalten ein warmes Abendessen, eine heiße Dusche und am nächsten Morgen auch ein Frühstück, bevor sie sich wieder auf den Weg in den oft kräftezehrenden Tag machen“, berichtet die ehrenamtliche Leiterin.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.