Hundegeneration 13plus - Sorgen eines Silverwalkers

Arnold, 13 Jahre
2Bilder

Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin Arnold, 13 Jahre alt, Labradormix. Aufgrund meines Alters kann ich nicht mehr so gut sehen, auf dem linken Ohr bin ich fast taub. Natürlich erfreue auch ich mich gern an den noch recht kräftigen Sonnenstrahlen dieser Tage, die mich auf meinen Spaziergängen im Essener Norden erwärmen. Nach Hundejahren habe ich die 65 oder 67 Jahre für die Rente weit überschritten; damit gehöre ich zu der Gruppe der sogenannten "Generation 13plus - Silverwalker", aber noch lange nicht zum alten Eisen!

Leider wird meine kleine Alltagsfreude ziemlich getrübt, denn ich werde fast täglich belästigt. Große und kleine Hunde fegen durchs Gehölz und stehen als Meute plötzlich vor mir. Ich blicke panisch umher, voller Sorge, in wenigen Sekunden wieder das Gebiss eines "harmlosen" Gattungsgenossen im Nacken zu spüren. Wie müssen sich dann erst Eltern kleiner Kinder oder ältere Menschen bei ihrem Spaziergang fühlen? Das Blöde ist ja: wenn ich mir mit meinen wenigen, noch verbliebenen Kuchenzähnen Respekt verschaffen würde, bin ich hinterher noch Schuld! Außerdem würde mein Frauchen dann den Rabatt für Schadensfreiheit bei der Versicherung verlieren, obwohl wir diese noch nie in Anspruch nehmen mussten. Mehr als mich lautstark über diese Attacken zu beschweren, kann ich also leider nicht tun.

Wenn meine Futtergeber die entsprechenden Personen, sofern sie überhaupt zu sehen sind, freundlich darauf hinweisen, dass es eine Anleinpflicht für alle Hunde gibt, werden sie angeblafft. Wer es nicht glaubt, kann da gerne noch einmal im "§ 2 Absatz 2 LHundG NRW" nachschlagen.
Als betagter, steuerzahlender Hundebürger zähle ich mich nicht zu den neurotischen Dauernörglern oder zu denen, die mit Hunde-Unterhemd und Ellenbogenkissen den ganzen Tag lang aus dem Fenster schauen, um anderen das Leben schwer zu machen. Ich bin allgemein gut sozialverträglich und habe nichts gegen ein kleines Spielchen unter Freunden - wie hier auf dem Foto zu sehen ist.
Doch selbst auf dem Karnaper Friedhof habe ich keine Ruhe vor diesen frei herumlaufenden Einzeltätern und Gangs. Die ehrenamtlichen Friedhofspaten machen ihren Job zwar sehr gut - was auch unser Oberbürgermeister ganz toll findet - aber die können ja auch nicht immer überall gleichzeitig sein.
Jaaa, jetzt kommt wieder das Argument: Hunde brauchen Auslauf. Klar, ich auch! Es gibt genügend Möglichkeiten, seinem Bewegungsdrang nachzukommen, glauben sie mir! Da belle ich aus Erfahrung.

Sollte ich meinem Alter zum Trotze ein Ohrloch oder Rutenpiercing wünschen, gehe ich ins Piercingstudio um die Ecke und verzichte dankend auf die schmerzhaften Erfahrungen durch freilaufende Hunde der Gattung "Der will doch nur spielen". Mein Frauchen überlegte sogar schon, mir Ohrringe für die Ohrlöcher zu besorgen - also wirklich...! In meinem Alter muss man ja nicht mehr jede Mode mitmachen, das Halstuch ist ja schon modebewusst genug, oder?! Womöglich kommt sie noch auf die Idee, mir ein topaktuelles Brustgeschirr mit der Aufschrift "Senior" anzulegen. Schließlich gibt es ja hier auch einige, die sich als "Schnittchenjäger", "Couchpotatoe" oder "Bodyguard" zwangsouten müssen.

Die herrlichen Grünanlagen im Essener Norden sollten gefahrlos für alle menschlichen und tierischen Bürgerinnen und Bürger, gleich welchen Alters und Geschlechts, zugänglich sein; nicht nur für vermutlich anti-autoritär erzogene Hunde und deren Gassigeher, die sicher bald auch einen Artikel über die Selbstverwirklichung und freie Persönlichkeitsentfaltung ihrer vierbeinigen Lieblinge schreiben werden.

Zuletzt noch ein Lob und Dank an alle, die durch gute Erziehung und Sozialisierung ihrem Hund gefahrlosen Freilauf ermöglichen sowie an die Friedhofspaten!

Bis gleich im Park!

Arnold, 13 Jahre
Cooper und Arnold beim "Mäuselsprung"
Autor:

Simone Stodiek aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen