Spielplatz und Stadtteilerkundung in Vogelheim
Grüne Ratskandidaten erkunden die aktuelle Spielplatzlage im Stadtteil

Gerade Schulhöfe, wie hier die Stadthafenschule, sind oft gut mit meistens noch heilen Spielgeräten ausgestattet.  Im gegensatz zu gewöhnlichen Spielplätzen, die immer geöffnet sind, gibts an Sonn- und Feiertagen aber oft geschlossene Tore.
6Bilder
  • Gerade Schulhöfe, wie hier die Stadthafenschule, sind oft gut mit meistens noch heilen Spielgeräten ausgestattet. Im gegensatz zu gewöhnlichen Spielplätzen, die immer geöffnet sind, gibts an Sonn- und Feiertagen aber oft geschlossene Tore.
  • Foto: Markus Spitzer-Pachel
  • hochgeladen von Walter Wandtke

Laut Webseiten-Informationskarte der Stadt Essen ist Vogelheim ein Stadtteil ohne besondere Sehenswürdigkeiten - Das Rhinozeros vor dem Autobahnkreuz Essen-Nord ist offenbar keine Sehensürdigkeit. Was aber trotzdem an diesem Stadtteil bemerkenswert sein kann, sollte mit einer kleinen Radtour der Grünen am Samstag, dem 25. Juni festgestellt werden.
Frank Münter, Markus Spitzer-Pachel und Walter Wandtke, alle drei grüne Kandidaten zur Stadtrats- und Bezirksvertretungswahl am 13. September hatten sich bei dieser Stadtteilerkundung den Schwerpunkt „Spielplätze“ gesetzt. Eigentlich ist Vogelheim ja von mehreren Seiten durch Industrie und Gewerbegebiete eingekesselt. Zum Glück aber gibt es nördlich der Vogelheimer Strasse einen langgestreckten Grünbereich, der für Park- und Spielplatznutzung viele Möglichkeiten bietet.
Da auch Gesamtschule-Nord, Stadthafen-Schule und der Computertainer als sozial-kulturelles Stadtteilzentrum an dieser Grünachse liegen, liefert dieser Grünbereich einen wichtigen Ausgleich zur verkehrsreich lauten Vogelheimer Strasse und der Hafenstrasse.
Trotzdem zeigt die Statistik, dass der Stadtteil Anspruch auf mehr Investitionen bei den Spielplätzen erheben sollte - dafür kann Vogelheim auf Unterstützung durch die Grünen setzen.

Drei städtische Spielplätze

Städtische Spielplätze hat Vogelheim nur drei: an der Beckstr/Kleinstr ; Holtrichterweg und am Stakenholt/Lichtenhorst. Nicht dazu gerechnet sind hier natürlich Spielplätze die einzelne Wohnbaugesellschaften für ihre Mietobjekte gebaut haben, denn die müssen nicht dauerhaft öffentlich sein. Auch die teilweise mit guten Spielgeräten umgestalteten Schulhöfe stehen häufig nur zu begrenzten Zeiten zur Verfügung oder werden an Wochenenden und Feiertagen auch mal gänzlich abgeschlossen.
Vor diesem Hintergrund ist es leider so, dass Vogelheim im Vergleich der Stadtteile im Bezirk V zwar der jüngste Stadtteil mit den meisten Kindern/Jugendlichen ist, aber nur die geringsten städtischen Spielangebote pro Kopf anbieten kann.

Spielplatz und Kinderstatistik im Bezirk V

Vogelheim: 3 Spielplätze bei 5800 Einwohner*innen, davon 20,4 % unter 18 Jahren, d.h. auf 1933 Einwohner*innen ein Spielplatz.
Altenessen-Nord: 14 Spielplätze u. 3 Ballspielflächen bei 17000 Einwohner*innen, davon 19,6 % unter 18 Jahren, d.h. auf 1214 Einwohner*innen ein Spielplatz
Altenessen – Süd: 14 Spielplätze bei 27000 Einwohner*innen, davon 19,6 % unter 18 Jahren, d.h. auf 1928 Einwohner*innen. ein Spielplatz.
Karnap: 7 Spielplätze u. 1. Skateranlage bei 8167 Einwohner*innen, davon 19,35 % unter 18 Jahren, d.h. auf 1167 Einwohner*nnen . ein Spielplatz.
Wenn wir noch dazurechnen, dass es Spindelmann- und Kaiserpark in Altenessen-Süd gibt und den Emscherpark in Karnap, wissen wir, dass Vogelheim sehr berechtigt noch einiges von der Stadt Essen erwarten darf.

Abgeräumte Spielplätze reaktivieren

Insbesondere die fast gänzlich abgeräumten Spielmöglichkeiten in der Nähe des Flüchtlingsheims Hülsenbruchstrasse, von deren früheren Angeboten nur noch die Sockelreste ehemaliger Tischtennisplatten zu ahnen sind, vermitteln einen traurig ändernswerten Zustand. Immerhin hat die Stadt Essen dort noch ein Hinweisschild auf den früheren Spielplatz stehen lassen. Eine Strasse weiter existiert zwar eine recht neue, gut gepflegte Spielanlage für jüngere Kinder, die ist aber sicher keine zureichende Spielplatzversorgung für den gesamten Südteil des Stadtteils.
Soweit erste Eindrücke der aktuellen Stadtteilrunde, die Grüne mit anderen Schwerpunkten vor wie nach der Kommunalwahl weiterführen werden.

Autor:

Walter Wandtke aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen